Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Browse by Creators

Navigate back| Up a level
Export as
Number of items: 78.

Marti, Urs (2017). Tatendrang und Volksherrschaft. In: Abbt, Christine; Niazi, Nahyan. Der Vieltuer und die Demokratie : Politische und philosophische Aspekte von Allotrio- und Polypragmosyne. Basel: Colmena Verlag, n/a.

Marti, Urs (2015). Demokratie im Zeitalter des Kapitalismus - ein uneinlösbares Versprechen? In: Baumann, Hans; Herzog, Roland; Ringger, Beat; Schatz, Holger. Zerstörung und Transformation des Gemeinwesens in: Jahrbuch - Denknetz 2015. Zürich: Denknetz, 107-115.

Marti, Urs (2015). Emanzipation vom Hass? Überlegungen zu Rousseaus Verständnis von Selbst- und Eigenliebe. In: Pierfrancesco, Fiorato; Schmid, Peter A. Ich bestreite den Hass im Menschenherzen. Basel: Schwabe Verlag, 52-76.

Marti, Urs (2015). Rousseaus Schuld: Essays über die Entstehung philosophischer Feindbilder. Basel: Schwabe.

Marti, Urs (2014). Arbeit - (k)ein Thema der politischen Philosophie? In: Rother, Wolfgang; Baer, Josette. Arbeit: philosophische, juristische und kulturwissenschaftliche Studien. Basel: Schwabe, 11-32.

Marti, Urs (2014). Politische Philosophie in der Krise? Widerspruch (Zürich), 65:157-168.

Marti, Urs (2014). Rezension: Rahel Jaeggi/Daniel Loick (Hg.), Nach Marx - Philosophie, Kritik, Praxis. Widerspruch (Zürich), 64:195-198.

Marti, Urs (2013). Democracy in the age of global markets. In: Foisneau, Luc; Hiebaum, Christian; Merle, Jean-Christophe; Velasco, Juan Carlos. Spheres of Global Justice, Volume 1, Global Challenges to Liberal Democracy. Heidelberg, New York, London: Springer, 65-74.

Marti, Urs (2013). Gleichheit, Arbeit, Verdienst. In: JUSO und Denknetz. Lohnverteilung und 1 : 12 – Initiative. Gerechtigkeit und Demokratie auf dem Prüfstand. Zürich: Edition8, 17-24.

Marti, Urs (2013). Introduction to social rights on global and national levels. In: Merle, Jean-Christophe; Marti, Urs; Cobben, Paul. Spheres of Global Justice. Heidelberg [etc.]: Springer, 415-430.

Marti, Urs (2013). Social rights in a global economy. In: Marti, Urs; Cobben, Paul; Merle, Jean-Christophe. Spheres of Global Justice, Volume 2, Fair Distribution. Heidelberg, New York, London: Springer, 467-478.

Spheres of Global Justice, Volume 1, Global Challenges to Liberal Democracy, Volume 2, Fair Distribution. Edited by: Marti, Urs; Cobben, Paul; Foisneau, Luc; Hiebaum, Christian; Merle, Jean-Christophe; Velasco, Juan Carlos (2013). Heidelberg, New York, London: Springer.

Marti, Urs (2012). Die Konstruktion einer Bedrohung. Rechtspopulismus in der Schweiz. In: Pattillo-Hess, J D. Fremdenhass und Heimatliebe. Die populistische Doppelmasse. Wien: Löcker Verlag, 53-70.

Marti, Urs (2012). Mein und Dein: Eigentum oder Eigenart. In: Goppel, Anna; Cassee, Andreas. Migration und Ethik. Münster: IGW - Resch-Verlag, 89-105.

Marti, Urs (2012). Rousseau und die Krise der repräsentativen Demokratie. In: Hidalgo, Oliver. Der lange Schatten des Contrat social: Demokratie und Volkssouveränität bei Jean-Jacques Rousseau (Staat - Souveränität - Nation). Wiesbaden: Springer VS, 233-255.

Marti, Urs (2012). Tierbändiger und Hirten. Gesetz und Herrschaft bei Solon und Platon. In: Estermann, Josef. Der Kampf ums Recht: Akteure und Interessen im Blick der interdisziplinäre Rechtsforschung. Wien: Lit Verlag, 81-98.

Marti, Urs (2011). Agonistic pluralism – the taming of political antagonism? In: Meeting the Author with Chantal Mouffe, Zürich, 15 December 2011 - 16 December 2011.

Marti, Urs (2011). Die Aufgabe des Gesetzes bei Solon und Platon. In: Der Kampf ums Recht. Akteure und Interessen im Blick der interdisziplinären Rechtsforschung, Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät, 1 September 2011 - 3 September 2011.

Marti, Urs (2011). Gerechtigkeit lässt sich ohne Verständnis für Ungerechtigkeit nicht denken. In: Kaufmann, C. Ombudsarbeit mit Zukunft. Ausrichtung und Ansprüche. Zürich: Ombudsstelle der Stadt Zürich, 55-67.

Marti, Urs (2011). Kapitalismuskritik und distributive Gerechtigkeit. Widerspruch, 60:93-102.

Marti, Urs (2011). Révolution sociale ou insurrection des savoirs assujettis? Pouvoir et libération dans la pensée de Marx et Foucault. In: Caloz-Tschopp, Marie-Claire. Penser pour résister. Paris: L’Harmattan, 107-120.

Marti, Urs (2010). Utopien - eine kurze Geschichte in vier Etappen. Zoon Politikon:6-9.

Marti, Urs (2010). Die Leiden der Neoliberalen an der Gerechtigkeit. Widerspruch, 58:5-14.

Marti, Urs (2010). Kommentar zu Samantha Besson: Sovereignty. In: Cottier, T; Liechti-McKee, R. Die Schweiz und Europa. Wirtschaftliche Integration und institutionelle Abstinenz. Zürich: Vdf Hochschulverlag, 209-211.

Marti, Urs (2010). Marx und die politische Philosophie der Gegenwart. PROKLA Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 40(2):177-193.

Marti, Urs (2009). Die Krise der Demokratie und die Diskreditierung des Wissens. In: Brenner, R P. Kapitalismus am Ende? Hamburg: VSA Verlag, 181-184.

Marti, Urs (2009). Sklaven und Gentlemen: Rechtfertigungen des Primats negativer Freiheiten. In: Kreissl, R. Citizen by Proxy und Individualrechte. Wien: LIT, 27-39.

Marti, Urs (2008). Freiheit, Recht und Revolution. In: Ringger, B. Zukunft der Demokratie. Das postkapitalistische Projekt. Zürich: Rotpunkt Verlag, 13-48.

Marti, Urs (2008). Studienbuch Politische Philosophie. Zürich: Orell Füssli .

Marti, Urs (2008). Wagner und Nietzsche – oder: die Aussen- und die Innenseite grosser Politik. In: Enno, R; Wildermuth, A. Nietzsche und Wagner. Geschichte und Aktualität eines Kulturkonfliktes. Zürich: Orell Füssli Verlag, 51-74.

Marti, Urs (2008). Kapitalistische Macht und neoliberales Regieren. Prokla – Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 38.2(151):289-305.

Marti, Urs (2008). Böse, das. In: Gosepath, S; Hinsch, W; Rössler, B. Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie, 2 Bände. Berlin: De Gruyter, 154-158.

Marti, Urs (2008). Demokratie ohne Zukunft? Widerspruch, (55):119-129.

Marti, Urs (2008). La république des conseils, utopie ou alternative réaliste? In: Caloz-Tschopp, M C. Lire Hannah Arendt aujourd’hui. Paris: L'Harmattan, 441-446.

Marti, Urs (2008). Power and space. In: Brejzek, T; Greisenegger, W; Wallen, L. Monitoring Scenography 01, Space and Power. Zürich: Zürcher Hochschule der Künste , 14-16.

Marti, Urs (2008). Sicherheit, soziale. In: Gosepath, S; Hinsch, W; Rössler, B. Handbuch der Politischen Philosophie und Sozialphilosophie, 2 Bände. Berlin: De Gruyter, 1170-1173.

Marti, Urs (2008). Von Produktiven und Parasiten. In: Baumann, Hans. Eine andere Welt. Nach der Entzauberung des Kapitalismus. Zürich: Edition 8, 216-223.

Marti, Urs (2007). Arbeitsmigration, Weltbürgerrecht und globale Gerechtigkeit. In: Zurbuchen, Simone. Bürgerschaft und Migration : Einwanderung und Einbürgerung aus ethisch-politischer Perspektive. Berlin: LIT Verlag Münster-Hamburg-London, 197-221.

Marti, Urs (2007). Friedrich Nietzsche. Zur Genealogie der Moral. In: Brocker, Manfred. Geschichte des politischen Denkens. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 466-480.

Marti, Urs (2007). Michel Foucault. Überwachen und Strafen. In: Brocker, Manfred. Geschichte des politischen Denkens. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 682-696.

Marti, Urs (2007). Tocqueville und Marx - Nach dem Kalten Krieg. Internationale Zeitschrift für Philosophie, 16(1):92-106.

Marti, Urs (2007). Wie Aristoteles zum Liberalen wird - eine wundersame Geschichte. In: 189-198.

Marti, Urs (2006). Demokratie : das uneingelöste Versprechen. Zürich: Rotpunktverlag.

Marti, Urs (2006). Demokratie und Gesetzgebung im Prozess der Globalisierung. In: Hidalgo, Oliver; Herb, Karlfriedrich. Die Zukunft der Demokratie. Politische Herausforderungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts. München: Akadademie für Politik und Zeitgeschehen, 23-28.

Marti, Urs (2006). Konstitution als Zustand und als Akt. In: Mastronardi, Philippe; Taubert, Denis. Staats- und Verfassungstheorien im Spannungsfeld der Disziplinen, Beiheft. Stuttgart: Steiner Verlag, 64-74.

Marti, Urs (2006). The god, the bad and the ugly European: Les trois faces de l'européisme de Nietzsche. In: D'Iorio, Paolo; Merlio, Gilbert. Nietzsche et l'Europe. Paris: Maison des Sciences de l'Homme, 179-192.

Marti, Urs (2006). Was wissen die Neoliberalen? In: Baumann, Hans; Ringger, Beat; Schatz, Holger; Schöni, Walter; Walpen, Bernhard. Gute Arbeit für alle: Illusion oder Programm? Zürich: Edition8, 216-224.

Marti, Urs (2005). Die Funktion des Wissens in den Spielen der Macht. In: Gloy, Karen; zur Lippe, Rudolf. Weisheit – Wissen – Information. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 217-237.

Marti, Urs (2005). Globale distributive Gerechtigkeit – was heisst: Verteilung? Studia Philosophica, 64:103-119.

Marti, Urs (2005). Liberté, égalité, hypocrisie. In: Baumann, Hans; Ringger, Beat; Schöni, Walter; Walpen, Bernhard. Der neue Glanz der Gleichheit : Analysen und Impulse zur Politik. Zürich: Edition8, 26-34.

Marti, Urs (2005). Transnationale Demokratie - skeptische Gedanken “in weltbürgerlicher Absicht”. In: Cottier, Thomas; Kälin, Walter. Die Öffnung des Verfassungsrechts. Symposium zum 65. Geburtstag von Jörg Paul Müller. Bern: Schulthess, 99-105.

Marti, Urs (2004). Tocquevilles Wirkungsgeschichte in Europa. In: Herb, Karlfriedrich; Hidalgo, Oliver. Alter Staat – Neue Politik. Tocquevilles Entdeckung der modernen Demokratie. Baden-Baden: Nomos, 135-153.

Marti, Urs (2004). Wenn das Symbol zum Argument wird. In: Pellin, Elio; Ryter, Elisabeth. Weiss auf Rot. Das Schweizer Kreuz zwischen nationaler Identität und Corporate Identity. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung, 93-107.

Cheneval, Francis (2003). Die kosmopolitische Transgressivität der modernen Demokratie. In: Kohler, Georg; Marti, Urs. Konturen der neuen Welt(un)ordnung. Beiträge zu einer Theorie der normativen Prinzipien internationaler Politik. Berlin/New York: de Gruyter, 102-119.

Marti, Urs (2003). Diskursethische Legitimation und soziale Funktion des Rechts. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, 94:107-120.

Marti, Urs (2003). Einleitung. In: Marti, Urs; Kohler, Georg. Konturen der neuen Welt(un)ordnung. Beiträge zu einer Theorie der normativen Prinzipien internationaler Politik. Berlin/New York: de Gruyter, 1-7.

Marti, Urs (2003). Globale distributive Gerechtigkeit. In: Marti, Urs; Kohler, Georg. Konturen der neuen Welt(un)ordnung. Beiträge zu einer Theorie der normativen Prinzipien internationaler Politik. Berlin/New York: de Gruyter, 345-361.

Konturen der neuen Welt(und)ordnung. Beiträge zu einer Theorie der normativen Prinzipien internationaler Politik. Edited by: Kohler, Georg; Marti, Urs (2003). Berlin/New York: de Gruyter.

Marti, Urs (2003). Kosmopolis - vom philsophischen Ideal zur politischen Herausforderung. Tsantsa, 8:28-35.

Marti, Urs (2003). Souveränität und Globalisierung. In: Marti, Urs; Kohler, Georg. Konturen der neuen Welt(un)ordnung. Beiträge zu einer Theorie der normativen Prinzipien internationaler Politik. Berlin/New York: de Gruyter, 165-188.

Marti, Urs (2003). Theorien der Internationalen Beziehungen. In: Kohler, G; Marti, U. Konturen der neuen Welt(un)ordnung. Beiträge zu einer Theorie der normativen Prinzipien internationaler Politik. Berlin/New York: de Gruyter, 62-79.

Marti, Urs (2002). Auf der Suche nach dem Politischen (Besprechung neuerer Arendt-Literatur). Deutsche Zeitschrift für Philosophie, 5:806-812.

Marti, Urs (2002). Globale Gerechtigkeit: Grenzen des liberalen Freiheitsprinzips. Widerspruch (Zürich), 42:5-16.

Marti, Urs (2002). Kampf der Kulturen - ein Mythos des 21. Jahrhunderts? terra cognita. Schweizer Zeitschrift zu Integration und Migration, 1:40-44.

Marti, Urs (2002). Politik - anmassend oder ohnmächtig? disP - The Planning Review, 3(150):35-40.

Marti, Urs (2002). Techniques de soi, techniques de domination et pratiques identitaires dans la culture stalinienne. Remarques sur la valeur analytique d’un concept de Foucault. In: Studer, Brigitte; Unfried, Berthold; Herrmann, Irène. Parler de soi sous Staline. La construction identitaire dans le communisme des années trente. Paris: Ed. de la Maison des sciences de l’homme, 35-47.

Marti, Urs (2001). Das liberale Autonomieprinzip in einer sich verändernden Welt. In: Angehrn, E; Baertschi, B. Gedächtnis und Voraussicht. Basel: Haupt Verlag, 143-159.

Marti, Urs (2001). Rezension zu: Ottmann, Henning: Philosophie und Politik bei Nietzsche, 2. Auflage, de Gruyter, 1999. Zeitschrift für Politik, 48(3):329-330.

Marti, Urs (2001). Techniken des Selbst. Schweizerisches Bundesarchiv. Dossier, 13:37-47.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Demokratie. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 215-217.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Deutsch, der Deutsche. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 217-218.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Europa und Europäer. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 221-222.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Grosse Politik. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 248-250.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Krieg, Kampf. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 266.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Politik. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 422-423.

Marti, Urs (2000). Begriffe, Theorien, Metaphern: Staat. In: Ottmann, H. Nietzsche-Handbuch. Leben - Werk - Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler, 331-333.

Marti, Urs (1999). Michel Foucault. München.

Marti, Urs (1993). "Der grosse Pöbel- und Sklavenaufstand" : Nietzsches Auseinandersetzung mit Revolution und Demokratie. Stuttgart: Metzler.

This list was generated on Fri Nov 24 03:45:06 2017 CET.