UZH-Logo

Maintenance Infos

Browse by Communities & Collections - Zurich Open Repository and Archive

Navigate back| Up a level
Export as
Number of items at this level: 450.

Aerni, Heinrich

Aerni, Heinrich (2015). Zwischen USA und Deutschem Reich: Hermann Hans Wetzler (1870-1943), Dirigent und Komponist. Kassel: Bärenreiter.

Aerni, Heinrich. Musikalischer Alltag: Hermann Hans Wetzler (1870-1943), Dirigent und Komponist. 2012, University of Zurich, Faculty of Arts.

Baldassarre, Antonio

Baldassarre, Antonio. "Der klarste Träger musikalischer Ideen, der je geschaffen wurde". Untersuchungen zur Gattungsgeschichte des Streichquartetts zwischen 1830 und 1870. 2005, University of Zurich, Faculty of Arts.

Bruggisser-Lanker, Therese

Bruggisser-Lanker, Therese (2015). Jenseits der Mauer des Paradieses – Musik als Kontemplation. In: Müller, Wolfgang W. Theologie in Noten. Werkerschliessungen und Reflexionen. Ostfildern: Matthias-Grünewald-Verlag, 125-156.

Bruggisser-Lanker, Therese (2015). Un temple des muses. La révélation divine et le sublime au regard de la tradition monastique. In: Hache, Sophie; Favier, Thierry. Á la croisée des arts. Sublime et musique religieuse en Europe (XVIIe-XVIIIe siècles). Paris, 309-324.

Bruggisser-Lanker, Therese (2014). Dulcis harmonica concordantia – Nicolaus Cusanus' Konkordanzbegriff und die Emanzipation der europäischen Kunstmusik. In: Nanni, Matteo. Music and Culture in the Age oft he Council of Basel. Turnhout, 31-49.

Bruggisser-Lanker, Therese (2014). Mittelalterliche Kunst zwischen Wahrheitssuche, Gotteserfahrung und Ewigkeitssehnsucht. In: Bruggisser-Lanker, Therese. Den Himmel öffnen… – Bild, Raum und Klang in der mittelalterlichen Sakralkultur. Tagungsbericht St. Gallen, 8. November 2008. Bern: Peter Lang, 9-33.

Bruggisser-Lanker, Therese (2014). Music goes public – Das Konstanzer Konzil und die Europäisierung der Musikkultur. In: Signori, Gabriela; Studt, Birgit. Das Konstanzer Konzil als europäisches Ereignis. Begegnungen, Medien und Rituale. Ostfildern: Thorbecke, 349-378.

Bruggisser-Lanker, Therese (2014). Rezension von: Alex Stock (Hrsg.): Lateinische Hymnen. Berlin: Verlag der Weltreligionen im Insel Verlag 2012. Rottenburger Jahrbuch fuer Kirchengeschichte, 32:423-424.

Bruggisser-Lanker, Therese (2013). Der Mythos Gregor und die Grundlegung der »musica sacra« im heiligen Buch. Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung, 18:87-105.

Bruggisser-Lanker, Therese (2013). Gregor der Grosse und der Gregorianische Choral: Kanonisierung im Zeichen göttlicher Inspiration. In: Wald-Fuhrmann, Melanie; Pietschmann, Klaus. Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch. München: edition text + kritik, 215-267.

Bruns, Katharina

Bruns, Katharina (2008). Das deutsche weltliche Lied von Lasso bis Schein. Kassel: Bärenreiter.

Bruns, Katharina. Das deutsche Lied von Orlando di Lasso bis Johann Hermann Schein. 2006, University of Zurich, Faculty of Arts.

Calella, Michele

Calella, Michele (2014). Musikalische Autorschaft: der Komponist zwischen Mittelalter und Neuzeit. Kassel: Bärenreiter.

Camp, Marc-Antoine

Camp, Marc-Antoine. Gesungene Busse: Praxis und Valorisierung der afro-brasilianisch Vissungo in der Region von Diamantina, Minas Gerais. 2006, University of Zurich, Faculty of Arts.

Ciocca-Rossi, Anna

Ciocca-Rossi, Anna. Die Bühnenwerke von Luigi Dallapiccola. "Volo di notte" 1935-1939. 2010, University of Zurich, Faculty of Arts.

Decurtins, Laura

Decurtins, Laura (2013). «La melodia prediletta». In panorama da la musica vocala rumantscha. Annalas da la Societad Retorumantscha, 126:149-173.

Ehrenbaum, Dominique

Ehrenbaum, Dominique (2013). Con alcune licenze: die Instrumentalfuge im Spätwerk Ludwig van Beethovens. Bonn: Verlag Beethoven-Haus.

Ehrenbaum, Dominique. Die Instrumentalfuge in Beethovens Spätwerk. 2013, University of Zurich, Faculty of Arts.

Fenlon, Iain

Groote, Inga Mai; Fenlon, Iain (2013). Heinrich Glarean’s Books. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 303-334.

Groote, Inga Mai; Fenlon, Iain (2013). Heinrich Glarean’s World. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 1-37.

Fuhrmann, W

Wald, M; Fuhrmann, W (2010). Haydn und Bach. Stuttgart: Carus.

Giuggioli, Matteo

Giuggioli, Matteo; Neuwirth, Markus (2016). Instrumentalmusik 'neben' Haydn und Mozart. Analyse, Aufführungspraxis und Edition, Universität des Saarlandes, 18-19 Februar 2016. Eighteenth Century Music, 13(2):340-343.

Giuggioli, Matteo (2015). Come Saul fra i profeti. Bollettino del centro rossiniano di studi:5-31.

Giuggioli, Matteo (2015). Modo polonico e sensibilità neoclassica. Alexandre Tansman: ritratto con clausola sulla musica per chitarra. In: Istituto Superiore di Studi Musicali "L. Boccherini" di Lucca. Codice 602 – n. 6 – anno 2015 – nuova serie. Livorno: Sillabe, 43-60.

Giuggioli, Matteo (2014). Artikel «Nicola Parma». In: Istituto della Enciclopedia Italiana. Dizionario Biografico degli Italiani. Roma: Istituto della Enciclopedia Italiana.

Giuggioli, Matteo (2013). Artikel «Antonio Negri». In: Istituto della Enciclopedia Italiana. Dizionario Biografico degli Italiani. Roma: Istituto della Enciclopedia Italiana, 111.

Groote, I M

Groote, I M (2011). "Eigenzeit". Zeiterfahrung und Zeitgestaltung bei Isabel Mundry. Musik-Konzepte:90-102.

Groote, I M (2011). Glarean the Professor and his students’ books: Copied lecture notes. Bibliothèque d’Humanisme et Renaissance, 73(1):61-91.

Groote, I M (2011). Rezension von: Ann Blair, Too Much To Know. Bibliothèque d’Humanisme et Renaissance, 73:707-709.

Groote, I M (2010). Buchrezension: P. Jeserich: Musica naturalis. Tradition und Kontinuität spelulativ-metaphysischer Musiktheorie in der Poetik des französischen Spätmittelalters. [Stuttgart, Steiner, 2008]. Bibliothèque d’Humanisme et Renaissance, 72(2):499-501.

Groote, I M (2010). Salons in München zwischen Literarisierung und Transfer: Elsa Bernstein und Sophie Danvin Kolb. Die Tonkunst: Magazin für klassische Musik und Musikwissenschaft, (4):51-61.

Groote, I M (2010). Studenten bei Glarean. In: Groote, I M. Blicke über den Seitenrand. Der Humanist Heinrich Glarean und seine Bücher. München: Universitätsbibliothek München, 55-58.

Groote, I M (2010). Unissant l’Hymne russe avec la Marseillaise: Der Klang der französisch-russischen Allianz in Paris 1893. In: Groote, I M. Musik in der Geschichte – zwischen Funktion und Autonomie. München: Herbert Utz Verlag, 77-99.

Groote, I M (2010). ›Kain gwalt vff diser erd‹ als hypoaeolische lateinische Ode: Eine unbeachtete Sprachpolemik Heinrich Glareans. Bibliothèque d’Humanisme et Renaissance, 72(2):397-401.

Groote, Inga Mai

Groote, Inga Mai (2014). Glarean als Universitätslehrer: Musica zwischen Allgemeinbildung, Poetik und kultureller Identität. Freiburger Universitätsblätter, 203:8-23.

Groote, Inga Mai (2014). Griechische Bretonen? Hintergründe und Funktionen der Modalität bei Louis-Albert Bourgault-Ducoudray. Musiktheorie, 29(1):5-16.

Groote, Inga Mai (2014). Leben im Werk: Annäherungen an Albéric Magnard. Musik-Konzepte, 163:5-27.

Groote, Inga Mai (2014). Spielarten des musikalischen Manierismus: Serafino Cantones Academia festevole (1627). In: Huss, Bernhard; Wehr, Christian. Manierismus. Interdisziplinäre Studien zu einem ästhetischen Stiltyp zwischen formalem Experiment und historischer Signifikanz. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 207-231.

Groote, Inga Mai (2014). Zeitgenossenschaft und Bekenntnis: Braunfels’ Offenbarung Johannis und ihr Kontext. In: Tadday, Ulrich. Walter Braunfels. Musik-Konzepte Sonderband. München: edition text + kritik, 21-34.

Groote, Inga Mai (2014). Östliche Ouvertüren. Russische Musik in Paris 1870–1913. Kassel: Bärenreiter.

Groote, Inga Mai (2014). ›Weder italienisch, französisch – noch aber auch deutsch‹: ›Das Liebesverbot‹ zwischen den Gattungstraditionen. In: Lütteken, Laurenz. Das ungeliebte Frühwerk. Richard Wagners Oper »Das Liebesverbot«. Symposium München, Bayerischer Rundfunk, 2013. Würzburg: Königshausen & Neumann, 97-114.

Groote, Inga Mai. Das Eigene im Anderen. Russische Musik in Paris 1870–1913. 2013, University of Zurich, Faculty of Arts.

Groote, Inga Mai (2013). Aktuelle Forschungsperspektiven zu Heinrich Glarean. Die Tonkunst, 7:377-382.

Groote, Inga Mai (2013). Die jeune école russe als Gegenkanon in Frankreich. In: Wald-Fuhrmann, Melanie; Pietschmann, Klaus. Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch. München: edition text + kritik, 567-594.

Groote, Inga Mai (2013). Drei Gesänge für sechsstimmigen Chor a cappella op. 42. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 283-286.

Groote, Inga Mai (2013). Drei geistliche Chöre für Frauenchor a cappella op. 37. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 250-253.

Groote, Inga Mai; Kölbl, Bernhard; Weiss, Susan (2013). Evidence for Glarean’s Music Lectures from his Students’ Books: Congruent Annotations in Epitome and Dodekachordon. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 280-302.

Groote, Inga Mai (2013). Glareans Vorlesungen: Verbindungen zwischen Arithmetik, Metrologie und Musik. In: Groote, Inga Mai. Glareans Solothurner Studenten: regionale Identität und internationale Vernetzung in der frühneuzeitlichen Gelehrtenkultur. Solothurn: Zentralbibliothek Solothurn, 106-124.

Groote, Inga Mai; Fenlon, Iain (2013). Heinrich Glarean’s Books. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 303-334.

Groote, Inga Mai; Fenlon, Iain (2013). Heinrich Glarean’s World. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 1-37.

Groote, Inga Mai (2013). La Chute de la maison d’Astruc? Von der Premiere zur Derniere des Théâtre des Champs-Elysées. Die Tonkunst, 7(2):188-200.

Groote, Inga Mai (2013). Ludwig Senfl – zwischen Memoria, Markt und Musenkult. Winterthur: Amadeus.

Groote, Inga Mai (2013). L’académie et la ville: représentation musicale entre public et privé. In: Boucheron, Patrick; Genet, Jean-Philippe. Marquer la ville. Signes, traces, empreintes du pouvoir (XIIIe-XVIIe siècle). Paris: Publications de la Sorbonne, 385-403.

Groote, Inga Mai (2013). Musikalische Poetik nach Melanchthon und Glarean: Zur Genese eines Interpretationsmodells. Archiv für Musikwissenschaft, 70:227-253.

Groote, Inga Mai (2013). Rezension zu Florence, BNC, Panciatichi 27. Text and Context. Hrsg. von G. Filocamo. Die Musikforschung, 66:311-313.

Groote, Inga Mai (2013). Rezension zu J. Haug: Der Genfer Psalter in den Niederlanden, Deutschland, England und dem Osmanischen Reich (16.–18. Jahrhundert). Die Musikforschung, 66:66-67.

Groote, Inga Mai (2013). Sieben Lieder für vier- bis achtstimmingen Chor op. 62. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 423-425.

Groote, Inga Mai (2013). Sieben Marienlieder für gemischen Chor a cappella op. 22. In: Bockmaier, Claus; Mauser, Siegfried. Johannes Brahms. Interpretationen seiner Werke. Laaber: Laaber, 145-149.

Groote, Inga Mai (2013). Studying Music and Arithmetic with Glarean: Contextualising the Epitome and Annotationes among the Sources for Glarean’s Teaching. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 195-222.

Groote, Inga Mai (2013). »KinderMusic«: Musiklehre und Allgemeinbildung für Chorknaben. In: Schwindt, Nicole. Rekrutierung musikalischer Eliten: Knabengesang im 15. und 16. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 111-141.

Groote, Inga Mai (2013). »Werden eine lange Probe haben, meine Herren!« – Die Allgemeine Musik-Gesellschaft Zürich als bürgerliches Projekt? In: Lütteken, Laurenz. Zwischen Tempel und Verein. Musik und Bürgertum im 19. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 128-153.

Groote, Inga Mai (2012). "Cantus mensurativus devotionis impedimentum". Schlaglichter aus protestantischen Kontroversen um die Rolle der Musik in der Messe. In: Ammendola, Andrea; Glowotz, Daniel; Heidrich, Jürgen. Polyphone Messen im 15. und 16. Jahrhundert. Funktion, Kontext, Symbol. Göttingen: V & R, 267-281.

Groote, Inga Mai (2012). Das Liebesverbot oder Die Novize von Palermo. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 291-296.

Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai (2012). Introduction. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin: Walter de Gruyter, 1-40.

Groote, Inga Mai (2012). Kontrapunkt und Philosophie. Pietro Torris Sol di pianto. In: Hörner, Stephan; Werr, Sebastian. Das Musikleben am Hof von Kurfürst Max Emanuel. Tutzing: Schneider, 309-321.

Groote, Inga Mai (2012). Musikgeschichte und Musikwissenschaft in der Rheinischen Musik- und Theaterzeitung. In: Pietschmann, Klaus; von Zahn, Robert. Musikwissenschaft im Rheinland um 1930. Kassel: Merseburger, 298-315.

Groote, Inga Mai (2012). Rezension von: M. Bernhard / E. Witkowska-Zaremba, Traditio Iohannis Hollandrini. Band 1: Die Lehrtradition des Johannes Hollandrinus. Musiktheorie, 27:281-282.

Groote, Inga Mai (2012). Rezension von: U. Baumann: Ioannes Stomius, Prima Ad Musicen Instructio. Musiktheorie, 27:282-283.

Groote, Inga Mai (2012). Syrinx und Sirene – eine Tradition musikalischer Selbstdarstellung in italienischen Akademien im 16. und 17. Jahrhundert. In: Altenburg, Detlef; Bayreuther, Rainer. Musik und kulturelle Identität. Bericht über den Kongress der Gesellschaft für Musikforschung Weimar 2004, Bd. 3: Freie Referate und Forschungsberichte. Kassel etc.: Bärenreiter-Verlag, 26-31.

Groote, Inga Mai; Vendrix, Philippe (2012). The Renaissance musician and theorist confronted with religious fragmentation: conflict, betrayal and dissimulation. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin etc.: Walter de Gruyter, 163-198.

Groote, Inga Mai (2012). Variation als Entwicklung. Dukas’ Variations, Interlude et Finale sur un thème de Rameau. In: Tadday, Ulrich. Paul Dukas. München: edition text + kritik, 121-136.

Groote, Inga Mai (2012). Wagner als Bearbeiter. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 402-406.

Groote, Inga Mai (2012). Wagners Werke in zeitgenössischen Bearbeitungen. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 448-453.

Groote, Inga Mai (2011). "Kernrepertoire" und regionale Traditionen. Die Motettenüberlieferung in einigen Handschriften um 1500 und das Gattungsverständnis. In: Lütteken, L. Normierung und Pluralisierung. Struktur und Funktion der Motette im 15. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 127-151.

Hangartner, B

Hangartner, B (2011). Rezension zu: Musikalische Fragmente. Mittelalterliche Liturgie als Einbandmakulatur, Katalog zur Ausstellung des Landesarchivs Baden-Württemberg. In: Zimmermann, A K. Musik in Baden-Württemberg. München: Strube Verlag, 303-306.

Hangartner, B (2010). Musikerinnen und Musiker als Patientinnen und Patienten der Bircher-Benner-Klinik. In: Wolff, E. Lebendige Kraft. Max Bircher-Benner und sein Sanatorium im historischen Kontext. Baden: Hier+Jetzt, 109-120.

Hangartner, B; Heine, C (2008). Musik in Zürich – Zürich in der Musikgeschichte. Ein Projekt des Schweizerischen Nationalfonds. Sonus: Musikwelt Zürich, (3):20.

Hanke, E M

Hanke, E M. Ferdinand Hiller Klavierkonzerte. In: The Romantic Piano Concerto 45, London Hyperion 2008, 2008, p.11-14.

Hanke, E M (2008). Katalog. In: Lütteken, L; Hanke, E M. Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Zürich (1849–1858). Zürich: NZZ Libro, 173-193.

Hanke, E M (2008). Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Zürich (1849-1858). Schweizer Musikzeitung, (6):55.

Hanke, E M (2008). Limmatathen im Aufbruch – Zürich und seine kulturelle Topografie im Zeitalter des Liberalismus. In: Lütteken, L; Hanke, E M. Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Zürich (1849–1858). Zürich: NZZ Libro, 25-35.

Hanke, E M (2008). Wagners Aufenthaltsorte und Werke 1849-1858. In: Lütteken, L; Hanke, E M. Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Zürich (1849–1858). Zürich: NZZ Libro, 19-23.

Hanke, E M (2008). Wagners Zürcher Dirigate beim Aktientheater und der Allgemeinen Musik-Gesellschaft. In: Lütteken, L; Hanke, E M. Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Zürich (1849–1858). Zürich: NZZ Libro, 63-65.

Hanke, E M (2008). Wesendonck, Otto und Mathilde. In: Finscher, L. Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2., neu bearb. Aufl., Supplement. Kassel: Bärenreiter, 1116-1117.

Hanke, Eva Martina

Hanke, Eva Martina (2007). Wagner in Zürich. Individuum und Lebenswelt. Kassel: Bärenreiter.

Hanke, Eva Martina. Richard Wagner und Zürich - ein Individuum und seine Lebenswelt. 2006, University of Zurich, Faculty of Arts.

Heine, C

Hinrichsen, H J; Heine, C (2011). Der schwierige Weg zur Professionalisierung. Die Allgemeine Musik-Gesellschaft Zürich und das öffentliche Konzertwesen im 19. Jahrhundert. In: Thorau, C; Odenkirchen, A; Ackermann, P. Musik – Bürger – Stadt. Konzertleben und musikalisches Hören im historischen Wandel. Regensburg: Conbrio, 137-158.

Heine, C. "Aus reiner und wahrer Liebe zur Kunst ohne äussere Mittel": Bürgerliche Musikvereine in deutschsprachigen Städten des frühen 19. Jahrhunderts. 2009, University of Zurich, Faculty of Arts.

Heine, C (2009). "Gross in seinen Chören" - Auf Spurensuche zu Haydns Händel. Sonus: Musikwelt Zürich, 3(2):10-11.

Hangartner, B; Heine, C (2008). Musik in Zürich – Zürich in der Musikgeschichte. Ein Projekt des Schweizerischen Nationalfonds. Sonus: Musikwelt Zürich, (3):20.

Hinrichsen, H J

Hinrichsen, H J (2011). Bach und die Schweiz. Stuttgart: Carus.

Hinrichsen, H J; Heine, C (2011). Der schwierige Weg zur Professionalisierung. Die Allgemeine Musik-Gesellschaft Zürich und das öffentliche Konzertwesen im 19. Jahrhundert. In: Thorau, C; Odenkirchen, A; Ackermann, P. Musik – Bürger – Stadt. Konzertleben und musikalisches Hören im historischen Wandel. Regensburg: Conbrio, 137-158.

Hinrichsen, H J (2011). Franz Schubert. München: C. H. Beck.

Hinrichsen, H J (2011). Interpretation als Intertextualität. Friedrich Schillers „Nänie“ in den Vertonungen von Hermann Goetz und Johannes Brahms. In: Bork, C; Klein, T R; Meischein, B; Meyer, A; Plebuch, T. Ereignis und Exegese. Musikalische Interpretation – Interpretation der Musik. Festschrift für Hermann Danuser zum 65. Geburtstag. Schliengen: Edition Argus, 420-432.

Hinrichsen, H J (2011). Kann Interpretation eine Geschichte haben? Überlegungen zu einer Historik der Interpretationsforschung. In: von Loesch, H; Weinzierl, S. Gemessene Interpretation. Computergestützte Aufführungsanalyse im Kreuzverhör der Disziplinen. Mainz: Schott, 27-37.

Hinrichsen, H J (2011). Mahler und Beethoven. Nachrichten zur Mahler-Forschung, (62):31-40.

Hinrichsen, H J (2011). Modellfall der Philosophie der Musik: Beethoven. In: Klein, R; Kreuzer, J; Müller-Doohm, S. Adorno-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Stuttgart, Weimar: Metzler Verlag, 85-96.

Hinrichsen, H J (2011). Ohne „falsche Pietät“: Wagner-Klavierauszüge vor und nach 1900. In: Pietschmann, K; Hinrichsen, H J. Jenseits der Bühne. Bearbeitungs- und Rezeptionsformen der Oper im 19. und 20. Jahrhundert. Kassel: Bärenreiter, 161-171.

Hinrichsen, H J (2011). Theorie und Analyse. Einleitung. In: Danuser, H; Gülke, P; Miller, N. Carl Dahlhaus und die Musikwissenschaft. Werk – Wirkung – Aktualität. Schliengen: Edition Argus, 281-287.

Hinrichsen, H J (2011). Tolstoi und die Musik. In: Rentsch, I; Kläy, W; Stollberg, A. Dialoge und Resonanzen – Musikgeschichte zwischen den Kulturen. Theo Hirsbrunner zum 80. Geburtstag. München: Edition Text + Kritik, 11-34.

Hinrichsen, H J (2011). Was heißt „Vertonung“? Musik und Sprache bei Thrasybulos Georgiadis. In: Schick, H; Erhardt, A. Thrasybulos G. Georgiadis (1907-1977). Rhythmus – Sprache – Musik. Bericht über das musikwissenschaftliche Symposium zum 100. Geburtstag in München. Tutzing: Schneider, 139-150.

Hinrichsen, H J (2011). Werk und Wille, Text und Treue. Über Freiheit und Grenzen der musikalischen Interpretation. In: Brunner, G; Zalfen, S. Werktreue. Was ist Werk, was Treue? Böhlau: Oldenbourg, 25-36.

Hinrichsen, H J (2011). Zwischen Enthusiasmus und Desillusionierung. Die Meininger Hofkapelle unter Hans von Bülow (1880-1885) und Max Reger (1911-1914). Die Tonkunst: Magazin für klassische Musik und Musikwissenschaft, 5(4):507-515.

Hinrichsen, H J (2010). Bruckner als Sinfoniker. In: Hinrichsen, H J. Bruckner-Handbuch. Stuttgart: Metzler, 90-109.

Hinrichsen, H J (2010). Die Geburt der Musikwissenschaft aus dem Geist der Interpretation. Hugo Riemann, Friedrich Nietzsche und die Grundlegung der akademischen Disziplin. In: Scholl, C; Richter, S; Huck, O. Konzert und Konkurrenz : die Künste und ihre Wissenschaften im 19. Jahrhundert. Göttingen, DE: Universitäts-Verlag, 59-69.

Hinrichsen, H J (2010). Musikästhetik avant la lettre? Argumentationsstrategien in Johann Matthesons Verteidigung der Oper. In: Hirschmann, W; Jahn, B. Johann Mattheson als Vermittler und Initiator : Wissenstransfer und die Etablierung neuer Diskurse in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Hildesheim, DE: Olms, 217-232.

Hinrichsen, H J (2010). Oratorische Morgenlandfahrt. Robert Schumanns „Das Paradies und die Peri“ op. 50. Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung, Preussischer Kulturbesitz, 2010:301-314.

Hinrichsen, H J (2010). Späte Versöhnung. Die Violinsonate op. 108 und ihre Widmung an Hans von Bülow. In: Goltz, M; Sandberger, W; Wiesenfeldt, C. Spätphase(n)? Johannes Brahms’ Werke der 1880er und 1890er Jahre. Internationales musikwissenschaftliches Symposium Meiningen 2008. München, DE: Henle, 129-140.

Hinrichsen, H J (2010). Zwischen Terminologie und Metaphorik. Zu Theodor W. Adornos frühen Essays über Franz Schubert. In: Bick, M; Heimerdinger, J; Warnke, K. Musikgeschichten - Vermittlungsformen : Festschrift für Beatrix Borchard zum 60. Geburtstag. Köln, DE: Böhlau, 213-228.

Hinrichsen, H J (2010). »Tempo, Tempo, meine Herrn«. Mendelssohn als Dirigent. In: Lütteken, L. Mendelssohns Welten : Zürcher Festspiel-Symposium 2009. Kassel, DE: Bärenreiter, 72-88.

Hinrichsen, H J (2010). »ce mysterieux abstract royome des sons«. Bohuslav Martinůs letzte Streichquartette. In: Březina, A; Rentsch, I. Kontinuität des Wandels : Bohuslav Martinů in der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Bern, CH: Peter Lang, 189-217.

Hinrichsen, H J (2010). „… eine Art Brahms Dmoll Concert ins Moderne übertragen“. Das Klavierkonzert op. 114 und Max Regers „neuer Weg“. In: Popp, S; Schaarwächter, J. Max Reger und die Musikstadt Leipzig : Kongressbericht Leipzig 2008. Stuttgart, DE: Carus-Verlag, 17-34.

Hinrichsen, H J (2009). Das "höchste Form-Genie nach Mozart": Hans von Bülow als Kritiker und als Propagator Felix Mendelssohns. Die Tonkunst: Magazin für klassische Musik und Musikwissenschaft, 2:162-175.

Hinrichsen, H J (2009). "Lebendig begraben"? Das Lied-Oeuvre Othmar Schoecks zwischen Rückzug ins Stilreservat und Reflexion der Gattung. In: Heinemann, M; Hinrichsen, H J; Ottner, C. Öffentliche Einsamkeit: Das deutschsprachige Lied und seine Komponisten im frühen 20. Jahrhundert. Köln: Dohr, 169-187.

Hinrichsen, H J (2009). "Seid umschlungen, Millionen": Die Beethoven-Rezeption. In: Hiemke, S. Beethoven-Handbuch. Kassel: Bärenreiter, 567-609.

Hinrichsen, H J (2009). Apostel und Apostat: Hans von Bülow als Wagner-Dirigent. Wagnerspectrum, 1:9-32.

Hinrichsen, H J (2009). Cis oder Des? Tonartensymbolik und zyklische Idee in Beethovens Streichquartett Opus 131. In: Bungardt, J; Helfgott, M; Rathgeber, E; Urbanek, N. Wiener Musikgeschichte: Annäherungen, Analysen, Ausblicke; Festschrift für Hartmut Krones. Wien: Böhlau, 213-237.

Hinrichsen, H J (2009). Missglückter Befreiungsschlag oder bewältigte Einfluß-Angst? Schumanns Umgang mit Beethoven in der Zweiten Symphonie C-Dur op. 61. In: Sponheuer, B; Steinbeck, W. Robert Schumann und die große Form. Referate des Bonner Symposions 2006. Frankfurt am Main: Lang, 71-91.

Hinrichsen, H J (2009). Musikalische Interpretation und antisemitisches Rezeptionsparadox: Joseph Joachim – Richard Wagner – Hans von Bülow. In: Borchard, B; Zimmermann, H. Musikwelten – Lebenswelten: Jüdische Identitätssuche in der deutschen Musikkultur. Köln: Böhlau, 181-191.

Hinrichsen, H J (2009). Parodie und tiefere Bedeutung: Darius Milhauds mythologische "opéras-minute". In: Hein, H; Kolb, F. Musik und Humor: Wolfram Steinbeck zum 60. Geburtstag. Köln: Laaber, 299-314.

Hinrichsen, H J (2009). Sinfonische Konzeption und zyklische Idee: Franz Schmidts "Beethoven-Variationen". In: Ottner, C. Das Klavierkonzert in Österreich und Deutschland von 1900-1945. Schwerpunkt: Werke für Paul Wittgenstein. Wien: Doblinger , 87-105.

Hinrichsen, H J (2009). Was heisst "Interpretation" im 19. Jahrhundert? Zur Geschichte eines problematischen Begriffs. In: Bacciagaluppi, C; Brotbeck, R; Gerhard, A. Zwischen schöpferischer Individualität und künstlerischer Selbstverleugnung. Schliengen: Edition Argus, 13-25.

Hinrichsen, H J (2009). Was heißt "Interpretation" im 19. Jahrhundert? Zur Geschichte eines problematischen Begriffs. In: Bacciagaluppi, C; Brotbeck, R; Gerhard, A. Zwischen schöpferischer Individualität und künstlerischer Selbstverleugnung. Zur musikalischen Aufführungspraxis im 19. Jahrhundert. Schliengen: Edition Argus, 13-25.

Hinrichsen, H J (2009). „Es wäre sonst alles, auch die ‚Klassik’, anders verlaufen“: Adornos Beethoven-Buch als gescheitertes Hauptwerk. In: Schaal-Gotthardt, S; Schader, L; Winkler, H J. „… dass alles auch hätte anders kommen können": Beiträge zur Musik des 20. Jahrhunderts. Mainz: Schott Music, 218-248.

Hinrichsen, H J (2008). Der Dirigent Hans von Bülow und das Berliner Musikleben 1887 bis 1892. In: Bödeker, H E; Veit, P; Werner, M. Organisateurs et formes d’organisation du concert en Europe 1700-1920. Berlin: BWV Berliner Wissenschafts Verlag, 157-170.

Hinrichsen, H J (2008). Furtwängler und Schumann. Überlegungen zum Gegenstand der Interpretationsforschung. In: Ballstaedt, A; Hinrichsen, H J. Werk-Welten. Perspektiven der Interpretationsgeschichte. Schliengen-Liel: Edition Argus, 44-71.

Hinrichsen, H J (2008). Ist „die beste Republik ein kunstsinniger, kunstverständiger Fürst“? Meininger Hoftheater und Hofkapelle in den 1880er Jahren. In: Bödeker, H E; Veit, P; Werner, M. Organisateurs et formes d’organisation du concert en Europe 1700-1920. Berlin: BWV Berliner Wissenschafts Verlag, 321-331.

Hinrichsen, H J (2008). Kontinuität der Probleme. Carl Dahlhaus, Theodor W. Adorno und die Fachgeschichte der Musikwissenschaft. Musiktheorie, 23:233-244.

Hinrichsen, H J (2008). Neue Wege. Carl Dahlhaus und Ludwig van Beethoven. Musik & Ästhetik:19-33.

Hinrichsen, H J (2008). Sinnreicher Zufall oder notwendige Konstellation? Wagners Zürcher Schriften und Zürich. In: Lütteken, L; Hanke, E M. Kunstwerk der Zukunft. Richard Wagner und Zürich (1849-1858). Zürich: NZZ Libro, 141-151.

Hinrichsen, H J (2008). „Melancholie des Vermögens“. Strukturelle Virtuosität in Korngolds Klaviersonaten. In: Stollberg, A. Erich Wolfgang Korngold. Wunderkind der Moderne oder letzter Romantiker? München: edition text + kritik, 43-61.

Hinrichsen, Hans-Joachim

Hinrichsen, Hans-Joachim (2017). Das Kunstlied als musikalische Lyrik. In: Gess, Nicola; Honold, Alexander. Handbuch Literatur & Kunst. Berlin/Boston: De Gruyter, 386-401.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). "Lesen Sie nur Shakespeare's Sturm": Pathos und Humor in Beethovens Klaviersonaten. In: Lütteken, Laurenz. "If music be the food of love": Shakespeare in der Instrumentalmusik des 19. Jahrhunderts. Kassel: Bärenreiter Verlag, 60-80.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). Bruckners Symphonien: Ein musikalischer Werkführer. München: C. H. Beck.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). Die Praxis des Dirigierens und die Politik der Interpretation: Wagners polemisches Mendelssohn-Bild als Strategie der produktiven Zerstörung. Wagnerspectrum, 12(2):79-98.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). Die hohe Frau. Cosima Wagner (1837-1930). In: Krimm, Konrad. Der Wunschlose. Prinz Max von Baden und seine Welt. Stuttgart: Kohlhammer, 75-77.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). Is There a Late Style in Schubert's Oeuvre? In: Byrne Bodley, Lorraine; Horton, Julian. Rethinking Schubert. New York: Oxford University Press, 17-28.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). Neue Welt – neue Wege? Dvořáks «amerikanische» Produktionsstrategie, am Beispiel des Streichquintetts op. 97. Musik-Konzepte, 174:107-125.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2016). Stadien der Werkgestalt? Autograph, Aufführungen und Erstdruck der 4. Symphonie op, 98 von Johannes Brahms. In: Oechsle, Siegfried; Struck, Michael. Brahms am Werk: Konzepte - Texte - Prozesse. München: G. Henle Verlag, 127-149.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Ausblick: Musikalische Kommunikation und Formen der Aneignung von Musik als Gegenstände der Historiographie. In: Müller, Sven Oliver; Osterhammel, Jürgen; Rempe, Martin. Kommunikation im Musikleben. Harmonien und Dissonanzen im 20. Jahrhundert. Göttingen, 295-305.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Beethoven, Bach und die Idee der motivisch-thematischen Ökonomie. Zur Genese eines wirkungsmächtigen Rezeptionsklischees. In: Keym, Stefan. Motivisch-thematische Arbeit als Inbegriff der Musik? Zur Geschichte und Problematik eines "deutschen" Musikdiskurses. Hildesheim: Herausgegeben im Auftrag des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz, Berlin, von Thomas Ertelt und Heinz von Loesch, 9-27.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Bülow, Hans von (Artikel). In: Caskel, Julian; Hein, Hartmut. Handbuch Dirigenten. 250 Porträts. Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 106-108.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Das nicht vollendet Schöne. Mahler und Rückert. In: Hinrichsen, Hans-Joachim; Partsch, Erich Wolfgang; Rentsch, Ivana. Lyrik aus erster Hand». Mahler und Rückert. Würzburg: Königshausen und Neumann, 29-44.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Ein Buch für das 20. Jahrhundert. Paul Bekkers „Beethoven“ von 1911. Musik und Ästhetik, 20(77):7-24.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Furtwängler, Wilhelm (Artikel). In: Caskel, Julian; Hein, Hartmut. Handbuch Dirigenten. 250 Porträts. Stuttgart: J.B. Metzler Verlag, 159-162.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). Rezension von Dorothea Kirschbaum: Erzählen nach Wagner. Erzählstrategien in Wagners «Ring des Nibelungen» und in Thomas Manns «Joseph und seine Brüder» (Echo. Literaturwissenschaft im interdisziplinären Dialog 14), Hildesheim: Olms 2010. WagnerSpectrum, 11(1):219-224.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). „Dirigentenpantomimik“. Hans von Bülow als erster Dirigent der Moderne? In: Stollberg, Arne; Weißenfels, Jana; Besthorn, Florian Henri. DirigentenBilder. Musikalische Gesten – verkörperte Musik. Basel: Schwabe und Co. AG, 147-168.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2015). „Musteraufführungen“ oder: Die Antinomien kritischer Traditionsstiftung. Hans von Bülows Münchner Wagner-Premieren. In: Bolz, Sebastian; Schick, Hartmut. Richard Wagner in München. Bericht über das interdisziplinäre Symposium zum 200. Geburtstag des Komponisten, München 26.-27. April 2013. Tutzing: Schneider, 245-258.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2014). Anton Bruckners sinfonisches Konzept. Zur werkgeschichtlichen Position der Siebten Sinfonie in E-Dur. Freiburger Universitätsblätter, 53(206):101-115.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2014). Ende und Anfang auf der Schwelle zum 20. Jahrhundert. Zur Symphonik Gustav Mahlers. In: Ottner, Carmen. Das Ende der Symphonie in Österreich und Deutschland (1900-1945). Wien, 14-28.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2014). Franz Schubert. München: Beck.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2014). Résidence périphérique et centre culturel. Meiningen entre 1871 et 1918. In: Candoni, Jean-François; Gauthier, Laure. Les grands centres musicaux dans le monde germanique (XVIIe-XIXe siècle). Paris, 441-453.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2014). Theologie, Ästhetik, Politik. Der Hamburger Opernstreit und die Frühaufklärung. Musiktheorie, 29:197-208.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Albert Schweitzer als Musikforscher und als Musiker. In: Berlis, Angela; Steinke, Hubert; von Gunten, Fritz; Wagner, Anderas. Albert Schweitzer: Facetten einer Jahrhundertgestalt. Referate einer Vorlesungsreihe des Collegium generale der Universität Bern im Frühjahrssemester 2013. Bern: Haupt Verlag, 265-289.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Beethoven. Die Klaviersonaten. Kassel: Bärenreiter.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Form / Denkform / Aufklärung. Joseph Haydns Streichquartette und die selbstverschuldete Unmündigkeit der Formenlehre. In: Siegert, Christine; Gruber, Gernot; Reicher, Walter. Joseph Haydn im 21. Jahrhundert: Bericht über das Symposium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der Internationalen Joseph Haydn Privatstiftung Eisenstadt und der Esterházy Privatstiftung vom 14. bis 17. Oktober 2009 in Wien und Eisenstadt. Tutzing: Hans Schneider, 265-285.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Geschichtsphilosophie und Interpretationsästhetik. Wagners Beethoven-Deutung. In: Loos, Helmut. Richard Wagner. Persönlichkeit, Werk und Wirkung. Beucha: Sax-Verlag, 207-213.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Klassizität – Werturteil – Kanon. Die Kanonisierung musikalischer Werke als Problem der Historiografie. In: Wald-Fuhrmann, Melanie; Pietschmann, Klaus. Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch. München: edition text + kritik, 140-159.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Musikalische Interpretation und Interpretationsgeschichte. In: Calella, Michele; Urbanek, Nikolaus. Historische Musikwissenschaft. Grundlagen und Perspektiven. Stuttgart: Metzler, 184-200.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2013). Wanderer und Leiermann: Liszts Blick in Schuberts Lieder. In: Staatliches Institut für Musikforschung. Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung, Preussischer Kulturbesitz 2012. Mainz [u.a.]: Schott Musik International GmbH, 273-291.

Hinrichsen, Hans-Joachim. Kunst, keine Zeugnisse visionärer Frömmigkeit: Bruckners Sinfonik. In: NZZ, 183, 9 August 2012, p.79.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Concepts of Tonality in Hindemith’s „Unterweisung im Tonsatz“ and in His Late Writings. In: Wörner, Felix; Scheideler, Ullrich; Rupprecht, Philip. Tonality 1900–1950: concept and practice. Stuttgart: Steiner, 81-96.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Die Allgemeine Musik-Gesellschaft Zürich: Gründungsphase und Blütezeit im historischen Kontext. Winterthur: Amadeus.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Die Zürcher Kunstschriften. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 432-436.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Dirigenten um Wagner. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 38-41.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Schumanns Märchenerzählungen op. 132: Möglichkeiten und Grenzen der Interpretationsanalyse. In: Meyer, Andreas. Robert Schumann: das Spätwerk für Streicher. Mainz [u.a.]: Schott, 195-207.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Schönberg – Mozart – Bach: Geschichte und Legitimation. In: Krones, Harmut; Meyer, Christian. Mozart und Schönberg: Wiener Klassik und Wiener Schule. Wien: Böhlau, 81-93.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Wagner als Dirigent. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 125-136.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2012). Was ist «das Werk selbst»? Zum Problem der Authentizität in der musikalischen Aufführungspraxis. In: Rössner, Michael; Uhl, Heidemarie. Renaissance der Authentizität? Die neue Sehnsucht nach dem Ursprünglichen. Bielefeld: transcript Verlag, 159-174.

Hinrichsen, Hans-Joachim (2010). Der «Weg zur großen Symphonie». Erfüllung und Überschreitung der Gattungsnorm in Schuberts sinfonischem Spätwerk. Schubert Perspektiven, 10:106-112.

Holtz, Corinne

Holtz, Corinne; Lütteken, Laurenz (2013). Wagner in Zürich – eine Reportage. Zürich: Schweizer Radio und Fernsehen.

Jestremski, Margret

Jestremski, Margret. Hugo Wolf: Skizzen und Fragmente. Untersuchungen zur Arbeitsweise. 2002, University of Zurich, Faculty of Arts.

Jungius, Christiane

Jungius, Christiane. Georg Philipp Telemanns Kantatenschaffen als Director Musices in Frankfurt am Main (1712-1721): die in Frankfurt komponierten Kirchenkantatenjahrgänge und ihre Bedeutung für die Frankfurter Kirchenmusik im 18. Jahrhundert. 2006, University of Zurich, Faculty of Arts.

Järmann, T

Järmann, T (2008). Vom Übungsstück zur kunstvollen Eröffnung: Die formale Idee hinter J. S. Bachs Präludium in C-Dur BWV 846 aus dem Wohltemperirten Clavier I. In: Schweizerische Musikforschende Gesellschaft. Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft 2007. Bern : Peter Lang, 239-243.

Karremann, Isabel

Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai (2012). Introduction. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin: Walter de Gruyter, 1-40.

Keym, Stefan

Keym, Stefan (2013). Germanozentrik versus Internationalisierung? Zum Werk- und Deutungskanon des «zweiten Zeitalters der Symphonie». In: Wald-Fuhrmann, Melanie; Pietschmann, Klaus. Der Kanon der Musik. Theorie und Geschichte. Ein Handbuch. München: edition text + kritik, 482-517.

Keym, Stefan (2013). Klangliche und inhaltliche Aktualisierung. Zum zeitgeschichtlichen Kontext von Krzysztof Pendereckis «Lukas-Passion». Musik & Kirche, 83:148-155.

Keym, Stefan (2013). Neue Musik als «retour au gothique»? Claude Debussy und Vincent d'Indy – von der «Pelléas»-Premiere bis zur Versenkung der «cathédrale sonore». Musiktheorie, 28:3-20.

Keym, Stefan Olivier Messiaen und die «französische Tradition». Edited by: Keym, Stefan; Jost, Peter (2013). Köln: Dohr.

Keym, Stefan (2013). Tradition und Innovation in Wagners frühen Ouvertüren: von «König Enzio» über «Polonia» bis zum «Tannhäuser». In: Loos, Helmut. Richard Wagner. Persönlichkeit, Werk und Wirkung. Beucha: Sax-Verlag, 31-38.

Keym, Stefan (2013). Von der Metapher zum System des «son-couleur»: Die Entwicklung von Messiaens harmonischem Farbbegriff im Kontext der französischen Musiktheorie. In: Rathert, Wolfgang. Olivier Messiaen. Texte, Analysen, Zeugnisse. Bd. 2: Das Werk im historischen und analytischen Kontext. Hildesheim: Georg Olms Verlag, 275-293.

Keym, Stefan «Autour de Debussy» – Debussy vor dem Hintergrund seiner Zeitgenossen. Edited by: Keym, Stefan (2013). Laaber: Laaber-Verlag.

Keym, Stefan (2013). «Halb gotisch, halb ultra-modern»: Konzeption und Ausdrucksmittel einer «lebendigen» religiösen Musik bei Messiaen und Tournemire. In: Keym, Stefan; Jost, Peter. Olivier Messiaen und die «französische Tradition». Köln: Dohr, 183-217.

Koch, David

Koch, David. Louis Spohrs gross besetzte Kammermusik: ein Beitrag zur Gattungsentwicklung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 2016, University of Zurich, Faculty of Arts.

Koch, David (2016). Louis Spohrs gross besetzte Kammermusik: ein Beitrag zur Gattungsentwicklung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Kassel: Bärenreiter.

Koch, David. «Bis jetzt das einzige seiner Gattung geblieben» - Louis Spohrs gross besetzte Kammermusik: Ein Beitrag zur Gattungsentwicklung in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. 2015, University of Zurich, Faculty of Arts.

Kolb, Severin

Kolb, Severin (2015). Tagungsbericht: Die Klavierfantasien von Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann: Analyse – historischer Kontext – Interpretation. Die Musikforschung:online.

Kolb, Severin (2014). Tagungsbericht: Russische Musik in Westeuropa 1867–1917. Ideen – Funktionen – Transfers, Zürich, 23. bis 25. Mai 2014. Die Tonkunst, 8(4):556-558.

Kreuzer, Dominik

Kreuzer, Dominik (2016). Tagungsbericht zu: Dur vs. Moll. Zum semantischen Potenzial eines musikalischen Elemntarkontrasts. Kontinuität und Brüche in der neuzeitlichen Musik und Musiktheorie. Deutschland: Gesellschaft für Musikforschung (GfM).

Kreyenbühl, Philipp

Kreyenbühl, Philipp. Die französischen und englischen Schulen für Oboe des 17. und 18. Jahrhunderts. Analysen und Interpretationen unter besonderer Berücksichtigung instrumentaldidaktischer Aspekte. 2010, University of Zurich, Faculty of Arts.

Kölbl, Bernhard

Groote, Inga Mai; Kölbl, Bernhard; Weiss, Susan (2013). Evidence for Glarean’s Music Lectures from his Students’ Books: Congruent Annotations in Epitome and Dodekachordon. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 280-302.

König, E

Lütteken, L; König, E (2008). Bildende Kunst und Musik. In: Melville, G; Staub, M. Enzyklopädie des Mittelalters. Band II. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 61-124.

Lebedeva, N

Lebedeva, N (2010). Die Lieder des Mirza-Schaffy op. 34 von Anton Rubinstein: Zwischen Folklorismus, Orientalismus und Nationalismus. Archiv für Musikwissenschaft, 67(4):284-309.

Lebedeva, Nadejda

Lebedeva, Nadejda (2014). "Bestimmte Unbestimmbarkeit": Aura, Schein und Musik in der "Ästhetischen Theorie" Adornos. In: Beil, Ulrich Johannes; Herberichs, Cornelia; Sandl, Marcus. Aura und Auratisierung. Mediologische Perspektiven im Anschluss an Walter Benjamin. Zürich: Chronos, 351-371.

Lebedeva, Nadejda (2011). Rezeptionswege der arabischen Musik in der ersten Hälfte des 19. Jh. und R. G. Kiesewetters Die Musik der Araber. Asiatische Studien / Études Asiatiques, 65(1):113-143.

Lütteken, L

Lütteken, L (2011). "De gustibus non est disputandum". Ästhetische und kompositorische Praxis in Leopold Mozarts Instrumentalmusik. Acta Mozartiana, 2011(58):119-131.

Lütteken, L (2011). Augenblick, Erfahrung und Lebenswelt. Mozarts Musik in der Wahrnehmung des 18. Jahrhunderts. In: Bicher, K; Kim, J A; Toelle, J. Musiken - Festschrift für Christian Kaden. Berlin: Ries & Erler, 195-210.

Lütteken, L (2011). Komponieren im 21. Jahrhundert. Eine Annäherung an die Musik von Isabel Mundry. Musik-Konzepte:5-18.

Lütteken, L (2011). Musik der Renaissance. Imagination und Wirklichkeit einer kulturellen Praxis. Kassel: Metzler.

Lütteken, L (2011). Nachdenken über Musik – Musiktheorie. Musiktheorie in Handschriften und gedruckten Büchern. In: Rode-Breymann, S; Limbeck, S. verklingend und ewig. Tausend Jahre Musikgedächtnis 800-1800. Wolfenbüttel: Harrassowitz, 97-104.

Lütteken, L (2011). „Leupold, wir gehen!“ Der Walzer als Chiffre im ‚Rosenkavalier’ von Hofmannsthal und Strauss. In: Schnitzler, G; Aurnhammer, A. Wort und Ton. Freiburg i. Br.: Rombach, 403-422.

Lütteken, L (2010). Schuberts Wien – Musik und Gesellschaft um 1800. Schubert-Jahrbuch, 2006-9:87-100.

Lütteken, L (2010). Aufklärung. In: Raab, A. Das Haydn-Lexikon. Laaber, DE: Laaber-Verlag, 67-71.

Lütteken, L (2010). Autorität des Textes. Österreichische Musikzeitschrift, 65(7):24-25.

Lütteken, L (2010). Bruckners Existenz im 19. Jahrhundert. In: Hinrichsen, H J. Bruckner Handbuch. Kassel: Bärenreiter, 14-30.

Lütteken, L (2010). Buchrezension: Hans Joachim Marx: Händel und seine Zeitgenossen. Eine biographische Enzyklopädie. Laaber: Laaber 2008. Die Tonkunst: Magazin für klassische Musik und Musikwissenschaft, (4):275-276.

Lütteken, L (2010). Der Wanderer und das Schwert - Siegfrieds Gesang an der Schmiede. Wagnerspectrum, 2:215-226.

Lütteken, L (2010). Die Natur der Musik. Kompositorischer Prozess und ästhetisches Urteil bei Johann David Heinichen. In: de Angelis, S; Gelzer, F; Gisi, L. "Natur", Naturrecht und Geschichte : Aspekte eines fundamentalen Begründungsdiskurses der Neuzeit (1600–1900). Heidelberg, DE: Universitätsverlag Winter, 321-334.

Lütteken, L (2010). Die doppelte Schriftlichkeit. Das Schreiben über Musik und die musikalische Wirklichkeit an der Schwelle zur Neuzeit. Musiktheorie, 25:77-86.

Lütteken, L (2010). Die ‚nachhelfende Arbeit der Phantasie’. Ästhetik und musikalische Wissenschaft im Umfeld Hanslicks. In: Antonicek, T; Gruber, G; Landerer, C. Eduard Hanslick zum Gedenken. Bericht des Symposions zum Anlass seines 100. Todestages. Tutzing: Schneider, 65-75.

Lütteken, L (2010). Höfische Repräsentation, jesuitische Staatsraison und kompositorische Wirklichkeit. Musikpolitisches Handeln in Costanza e Fortezza von Johann Joseph Fux (1660-1741). In: Cemus, P. Bohemia Jesuitica 1556-2006. Tomus 2. Praha, CZ: Univerzita Karlova v Praze, Karolinum, 1061-1070.

Lütteken, L (2010). Kollmann, August Friedrich Christoph. In: Raab, A. Das Haydn-Lexikon. Laaber, DE: Laaber-Verlag, 419.

Lütteken, L (2010). Konfession und Säkularisation. Zu den Schwierigkeiten der Musikgeschichtsschreibung mit der Kirchenmusik des 18. Jahrhunderts. In: Castellani, G. Musik aus Klöstern des Alpenraums. Bericht über den Internationalen Kongress an der Universität Fribourg (Schweiz), 23. bis 24. November 2007. Bern, CH: Peter Lang, 11-30.

Lütteken, L (2010). Musikalische Identitäten: Hofkapelle und Kunstpolitik Maximilians um 1500. In: Heidrich, J. Die Habsburger und die Niederlande. Musik und Politik um 1500. Kassel: Bärenreiter, 15-26.

Lütteken, L. Schwanengesang. In: Bekenntnisse in der Musik. Tonhalle-Orchester, 2010, p.22-27.

Lütteken, L (2010). Von der „Emanzipation der deutschen Musik“. Grundzüge des Umgangs mit Händel im 19. Jahrhundert. Göttinger Händel-Beiträge, 13:19-28.

Lütteken, L (2010). Wider die "brillante und wohlvorbereitete Charlatanerie". Czerny als Editor von Mozart. In: von Loesch, H. Carl Czerny : Komponist, Pianist, Pädagoge. Mainz, DE: Schott Music , 45-64.

Lütteken, L (2010). Über den Umgang mit der Geschichte im Mittel des Zitats. In: Jacob, J; Mayer, M. Im Namen des anderen. Die Ethik des Zitierens. Paderborn: Fink, 295-305.

Lütteken, L (2010). ‚Vera opera’ und Aufklärung. Mozarts Spätwerk ‚La clemenza di Tito’ und das Ende des 18. Jahrhunderts. In: Kreimendahl, L. Mozart und die europäische Spätaufklärung. Stuttgart: Frommann-Holzboog, 327-348.

Lütteken, L (2010). „Die holde Kunst, sie werde jetzt zur That!“ Mittelalterliche Musik zwischen Utopie und Wirklichkeit in Wagners ‚Tannhäuser’. In: Kleinertz, R; Flamm, C; Frobenius, W. Musik des Mittelalters und der Renaissance. Festschrift Klaus-Jürgen Sachs zum 80. Geburtstag. Hildesheim: Olms, 591-605.

Lütteken, L (2010). „Stolzer Britten Ruhm“ – Händels Weg nach England. Göttinger Händel-Beiträge, 13:1-15.

Lütteken, L (2009). Negating opera through opera: "Così fan tutte" and the reverse of enlightenment. Eighteenth Century Music, 6(2):229-241.

Lütteken, L (2009). Der Virtuose als Buchhalter? Carl Czerny und die Musikkultur des 19. Jahrhunderts. Schweizer Musikzeitung, 4:12-13.

Lütteken, L (2009). Communication ‚Die Musik in Geschichte und Gegenwart’. Eighteenth-Century Music, 6(1):139-143.

Lütteken, L (2009). "Eine seltene Erscheinung in der Tonkünstlerwelt". Festspiel-Symposium in Zürich mit Blick auf Mendelssohns Welten. Schweizer Musikzeitung, 2:23.

Lütteken, L (2009). Andreas Waczkat: Johann Heinrich Rolles musikalische Dramen: Theorie, Werkbestand und Überlieferung einer Gattung im Kontext bürgerlicher Empfindsamkeit. Acta Mozartiana:195.

Lütteken, L (2009). Brahms in der Musikforschung. In: Sandberger, W. Brahms Handbuch. Kassel: Bärenreiter, 542-551.

Lütteken, L (2009). Brahms – eine bürgerliche Biographie? In: Sandberger, W. Brahms Handbuch. Stuttgart: Metzler, 24-43.

Lütteken, L (2009). Das andere 20. Jahrhundert. Der ‚Rosenkavalier’ und der Auftakt der Moderne. In: Schaal-Gotthardt, S; Schader, L; Winkler, H J. dass alles auch hätte anders kommen können : Beiträge zur Musik des 20. Jahrhunderts. Mainz: Schott, 82-93.

Lütteken, L (2009). Melanie Lowe: Pleasure and Meaning in the Classical Symphony. Bloomington: Indiana University Press 2007. Eighteenth-Century Studies, 42(4):628-630.

Lütteken, L (2009). Mozart im Zentrum? Anmerkungen zum Solo-Lied im Wien der 1780er Jahre. Acta Mozartiana, 56(1):29-42.

Lütteken, L (2009). Peter Gülke: Auftakte – Nachspiele: Studien zur musikalischen Interpretation, Stuttgart ; Weimar : Metzler 2006. Musikforschung, 62:71-73.

Lütteken, L (2009). Rezension von David C. Buch: Magic flutes & enchanted forests. The Supernatural in Eighteenth-Century Musical Theater. Acta Mozartiana:194-195.

Lütteken, L (2009). Rezension von Ulrich Leisinger (Hrsg.): Zwei "unbekannte" Klavierstücke von Wolfgang Amadée Mozart aus dem "Nannerl-Notenbuch". Faksimile und Übertragung mit einer Einführung. Acta Mozartiana:191.

Lütteken, L (2009). Rezension von: Mark Kurz u. Beat Keusch (Hrsg.): Komponisten in Basel. Siebzig musikalische Begegnungen aus fünf Jahrhunderten. Basel: Schwabe 2008. Schweizer Monatshefte, 89(969):52-53.

Lütteken, L (2009). Vernünftiges Ritual und ritualisierte Vernunft: Kirchenmusik in der Salzburger Aufklärung. In: Herten, J; Röhring, K. Wie hast Du's mit der Religion? Wolfgang Amadeus Mozart und die Theologie. Würzburg: Echter, 25-41.

Lütteken, L (2009). Verschüttete Zeichen: Killmayer als Sinfoniker. Musik-Konzepte, 144/145:33-49.

Lütteken, L (2009). Zeit, Neuzeit, Frühe Zeit: Musikhistorische Schwierigkeiten im Umgang mit einer Signatur. In: Neuhaus, H. Die frühe Neuzeit als Epoche. München: Oldenbourg, 125-141.

Lütteken, L (2008). Jan Assmann: Die Zauberflöte. Oper und Mysterium. München, Wien: Hanser 2005; Dieter Borchmeyer: Mozart oder Die Entdeckung der Liebe. Frankfurt/M., Leipzig: Insel 2005. Arbitrium, 25(2):186-191.

Lütteken, L (2008). Baal, Johann. In: Finscher, L. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Kassel: Bärenreiter, 23.

Lütteken, L; König, E (2008). Bildende Kunst und Musik. In: Melville, G; Staub, M. Enzyklopädie des Mittelalters. Band II. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 61-124.

Lütteken, L (2008). Brahms – eine bürgerliche Biographie? In: Sandberger, W; Weymar, S. Johannes Brahms. Ikone der bürgerlichen Lebenswelt? Eine Ausstellung des Brahms-Instituts an der Musikhochschule Lübeck. Lübeck: Brahms-Institut an der Musikhochschule Lübeck, 10-15.

Lütteken, L (2008). Christian Wolff und die Musikästhetik seiner Zeit. In: Stolzenberg, J; Rudolph, O P. Christian Wolff und die europäische Aufklärung. Akten des 1. Internationalen Christian-Wolff-Kongresses, Halle (Saale), 4.-8. April 2004. Teil 4. Sektion 8: Mathematik und Naturwissenschaften. Sektion 9: Ästhetik und Poetik. Hildesheim etc.: Olms, 213-227.

Lütteken, L (2008). Die Entstehung der musikalischen Geschichte. Historisierung und ästhetische Praxis am Beispiel Josquins. In: Delaere, M; Bergé, P. „Recevez ce mien petit labeur“. Studies in Renaissance Music in Honour of Ignace Bossuyt. Leuven: Leuven University Press, 163-178.

Lütteken, L (2008). Einleitung. In: Lütteken, L; Hanke, E M. Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Zürich (1849–1858). Zürich: NZZ Libro, 7-17.

Lütteken, L (2008). Epilog. In: Finscher, L. Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2., neu bearb. Aufl., Supplement. Kassel: Bärenreiter, XV-XXI.

Lütteken, L (2008). Hans-Udo Kreuels: Londoner Skizzenbuch des achtjährigen Wolfgang Mozart. Eine Annäherung an das Genie. Ein ‚Plädoyer’. Spielgut und Quelle. Kurzanalysen – Kommentare – Werkliste. Frankfurt/M.: Lang 2007. Acta Mozartiana, 55:79-80.

Lütteken, L (2008). Herbert Lachmayer (Hrsg.): Mozart. Experiment Aufklärung im Wien des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Essayband zur Mozart-Ausstellung. Ostfildern: Hatje 2006. Acta Mozartiana, 55:78-79.

Lütteken, L (2008). Italien in Frankreich. Die friderzianische Hofkapelle im Spannungsfeld der Kulturen. In: Unfer Lukoschik, R. Italienerinnen und Italiener am Hofe Friedrichs II: (1740-1786). Berlin: Duncker u. Humblodt, 79-98.

Lütteken, L (2008). Johann Wolfgang Goethe u. Christian August Vulpius: Circe. Oper mit der Musik von Pasquale Anfossi. Übersetzung und Bearbeitung des italienischen Librettos für das Weimarer Theater. Mit einer Einführung hrsg. von Waltraud Maierhofer. Hannover-Laatzen: Wehrhahn 2007 (= Theatertexte 13). Acta Mozartiana, 55(2):168-169.

Lütteken, L (2008). Karol Berger: Bach’s Circle. Mozart’s Arrow. An Essay on Musical Modernity. Berkeley etc.: University of California Press 2007. Acta Mozartiana, 55:76-77.

Lütteken, L (2008). Kollmann analysiert Haydn. Zur Begründung einer musikalischen ‚Anatomie’ im 18. Jahrhundert. In: Grundmann, K; Sahmland, I. Concertino. Ensemble aus Kultur- und Medizingeschichte. Festschrift zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Gerhard Aumüller. Marburg: Universitätsbibliothek, 269-279.

Lütteken, L (2008). Leopold Mozart: Gründliche Violinschule. Erstausgabe der zweiten Auflage von 1769 in moderner Schrift und angepasster Rechtschreibung. Hrsg. von Matthias Beckmann. Textübertragung von Gottfried Franz Kasparek. Salzburg: Kulturverlag Polzer 2007. Acta Mozartiana, 55(2):167.

Lütteken, L (2008). Martin Geck: Mozart. Eine Biographie. Mit Illustrationen von F.W. Bernstein. Reinbek: Rowohlt 2005. Acta Mozartiana, 55:82.

Lütteken, L (2008). Mathias Mayer (Hrsg.): Modell ‚Zauberflöte’: Der Kredit des Möglichen. Kulturgeschichliche Spiegelungen erfundener Wahrheiten. Hildesheim etc.: Olms 2007 (= Echo 10). Acta Mozartiana, 55:75-76.

Lütteken, L (2008). Ralph Schumacher: Macht Mozart schlau? Die Förderung kognitiver Kompetenzen durch Musik. Mit Beiträgen von Eckart Altenmüller et al. Bonn, Berlin: Bundesministerium für Bildung und Forschung 2006. Acta Mozartiana, 55:82-83.

Lütteken, L (2008). Robert Münster: Herzog Clemens Franz von Paula von Bayern (1722-1770) und seine Münchner Hofmusik. Tutzing: Schneider 2007. Acta Mozartiana, 55(2):169-170.

Lütteken, L (2008). Rudolf Flotzinger (Hrsg.): Musik als… Ausgewählte Betrachtungsweisen. Wien: Österreichische Akademie der Wissenschaften 2006 (= Sitzungsberichte 749). Österreichische Musikzeitschrift, 63(6):80-81.

Lütteken, L (2008). Sean Gallagher u. Thomas Forrest Kelly (Hrsg.): The Century of Bach and Mozart. Perspectives on Historiography, Composition, Theory, and Performance. In Honor of Christoph Wolff. Cambridge/Ms. Harvard University 2008. Acta Mozartiana, 55(2):168.

Lütteken, L (2008). Vernünftiges Ritual und ritualisierte Vernunft. Kirchenmusik in der Salzburger Aufklärung. Akademie fuer Mozart-Forschung der Internationalen Stiftung Mozarteum Salzburg. Mozart-Jahrbuch, 2006:3-15.

Lütteken, L (2008). Werk – Opus. In: Finscher, L. Die Musik in Geschichte und Gegenwart, 2., neu bearb. Aufl., Supplement. Kassel: Bärenreiter, 1102-1104.

Lütteken, L (2008). Werner Hanak (Hrsg.): Lorenzo Da Ponte. Aufbruch in die neue Welt. Mit Textbeiträgen von Karl Albrecht-Weinberger et al. Ostfildern: Hatje Cantz 2006. Acta Mozartiana, 55(2):170-171.

Lütteken, L (2008). „A co je to tedy hudba?“ O nutnosti jedné marginální vědní disciplíny. Hudbní v?da, 45:327-342.

Lütteken, Laurenz

Lütteken, Laurenz. Rezension von: Christiane Tewinkel: Muss ich das Programmheft lesen? Zur populärwissenschaftlichen Darstellung von Musik seit 1945. Kassel etc.: Bärenreiter 2016. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 6 December 2016, p.n/a.

Lütteken, Laurenz. Den Moden seiner Zeit voraus. Zum Tod des Musikwissenschaftlers Klaus Hortschansky. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25 May 2016, p.12.

Lütteken, Laurenz (2016). Artikel "Fabri, Petrus". New York: Répertoire Internationale de Littérature Musicale Inc..

Lütteken, Laurenz (2016). Empfindsam - heroisch - erhaben: Frauenfiguren in der Musik zur Zeit Händels: Einführung zum Symposium der Händelfestspiele 2015. Göttinger Händel-Beiträge, 17:1-5.

Lütteken, Laurenz (2016). Fröhliche Werkstatt - Werner Reinhart und Richard Strauss. In: Winterthurer Bibliotheken. Das Rychenberger Gastbuch. Gastfreundschaft beim Musikmäzen Werner Reinhart. Winterthur: Chronos, 63-74.

Lütteken, Laurenz (2016). Lob der Stille. Forschung und Lehre:151.

Lütteken, Laurenz (2016). Music(ologic)al knowledge in the digital world: preliminary notes concerning <MGG Online>. Fontes Artis Musicae, 63(3):222-229.

Lütteken, Laurenz (2016). Rezension von: Rainer Theobald: Die Opern-Stagioni der Brüder Mingotti. 1730-1766. Wien: Hollitzer 2015. Das Achtzehnte Jahrhundert, 40:135-136.

Lütteken, Laurenz (2016). Zum Gedenken an Max Lütolf (1934-2015). Die Musikforschung, 69(4):315.

Lütteken, Laurenz (2016). Zum Katalog. In: Finscher, Ludwig; Lütteken, Laurenz; Groote, Inga Mai. Die Triosonate. Catalogue raisonné der gedruckten Quellen. München: s.n., 20-24.

Lütteken, Laurenz (2016). Zur Einführung. In: Lütteken, Laurenz. "If music be the food of love": Shakespeare in der Instrumentalmusik des 19. Jahrhunderts. Kassel: Bärenreiter Verlag, 8-15.

Lütteken, Laurenz. Rezension von Volker Tarnow: Sibelius. Leipzig: Henschel 2015. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5 December 2015, p.10.

Lütteken, Laurenz. Rezension von Christoph Schwandt: Carl Maria von Weber in seiner Zeit. Eine Biographie. Mainz etc.: Schott 2014. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5 June 2015, p.10.

Lütteken, Laurenz. Werk und Werkstatt. Zum Spätwerk von Richard Strauss. In: Tonhalle-Magazin, Werk und W, June 2015, p.12-13.

Lütteken, Laurenz. Rezension von Daniel Heller-Roazen: Der Fünfte Hammer. Pythagoras und die Disharmonie der Welt. Aus dem Amerikanischen von Horst Brühmann. Frankfurt/M.: Fischer 2014. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 8 January 2015, p.10.

Lütteken, Laurenz (2015). Wer war Johann Adam Hiller? Die Tonkunst, 9(I):3.

Lütteken, Laurenz (2015). Bella vita militar. Die Macht der Musik und die Schrecken des Krieges im josephinischen Jahrzehnt. In: Stockhorst, Stefanie. Krieg und Frieden im 18. Jahrhundert. Kulturgeschichtliche Studien. Hannover: Wehrhahn, 375-395.

Lütteken, Laurenz (2015). Rezension von Heribert Henrich: Bernd Alois Zimmermann. Werkverzeichnis. Mainz etc.: Schott 2013. Die Tonkunst, 9(IV):476.

Lütteken, Laurenz (2015). The Fifteenth-Century Motet. In: Busse Berger, Anna Maria; Rodin, Jesse. The Cambridge History of Fifteenth-Century Music. Cambridge: Cambridge University Press, 701-718.

Lütteken, Laurenz (2015). The Work Concept. In: Busse Berger, Anna Maria; Rodin, Jesse. The Cambridge History of Fifteenth-Century Music. Cambridge: Cambridge University Press, 55-68.

Lütteken, Laurenz (2015). Zwischen Klassizismus und Romantik. Zum ästhetischen Standort von Felix Mendelssohn. In: Sandberger, Wolfgang. Konstellationen. Symposion – Ausstellung – Katalog. Symposium: Felix Mendelssohn und die deutsche Musikkultur. Ausstellung: Felix Mendelssohn und Johannes Brahms. München: edition text + kritik, 16-20.

Lütteken, Laurenz. Oper der Beliebigkeiten. Bemerkungen zu den Auswüchsen des Regietheaters. In: Neue Zürcher Zeitung, 221, 24 September 2014, p.45.

Lütteken, Laurenz. Rezension von: Gunnar Hindrichs: Die Autonomie des Klangs. Eine Philosophie der Musik. Berlin: Suhrkamp 2014. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 153, 10 July 2014, p.10.

Lütteken, Laurenz (2014). Tradition versus Aufbruch? Carl Philipp Emanuel Bach und das 18. Jahrhundert. In: Carl Philipp Emanuel Bach im Spannungsfeld zwischen Tradition und Aufbruch. Interdisziplinäre Tagung anlässlich des 300. Geburtstages von Carl Philipp Emanuel Bach, Leipzig, 6 March 2014 - 8 March 2014, 1-18.

Lütteken, Laurenz (2014). Der autodidaktische Dilettant? Wagner in den 1830er Jahren. In: Lütteken, Laurenz. Das ungeliebte Frühwerk. Richard Wagners Oper ‚Das Liebesverbot’. Symposium München, Bayerischer Rundfunk. Würzburb: Wagner in der Diskussion, 151-170.

Lütteken, Laurenz (2014). Die ‚seelenvolle Weise’ als Poetik des Musikalischen. Erinnerung und Gegenwart im Lied vom Wolkenmädchen. In: Rentsch, Ivana; Pietschmann, Klaus. Schubert: Interpretationen. Stuttgart: Franz Steiner Verlag GmbH, 57-68.

Lütteken, Laurenz (2014). Geheimnis der Stunde. Das Spiegelgespräch im Finale des «Capriccio» von Richard Strauss. In: Standke, Jan. Gebundene Zeit. Zeitlichkeit in Literatur, Philologie und Wissenschaftsgeschichte. Festschrift für Wolfgang Adam. Heidelberg: Winter, 605-613.

Lütteken, Laurenz (2014). Oper und Antike? Zu den Voraussetzungen von Monteverdis ‚Orfeo’. In: Bayerische Staatsoper. Münchner Opernfestspiele. Claudio Monteverdi: Orfeo. [Premiere am 20. Juli 2014], S. 86–93. München: Bayrische Staatsoper.

Lütteken, Laurenz (2014). Richard Strauss und das 20. Jahrhundert. In: Mühlegger-Henhappel, Christiane; Steiner-Strauss, Alexandra. „Trägt die Sprache schon Gesang in sich...“. Richard Strauss und die Oper. Salzburg, 15-21.

Lütteken, Laurenz (2014). Richard Strauss. Musik der Moderne. Stuttgart: Reclam.

Lütteken, Laurenz (2014). Selbstvergewisserung in Zeiten der Bedrängnis. In: Walter Braunfels: Verkündigung. Juliane Banse, Robert Holl, Hanna Schwarz, Janina Baechle. Chor des Bayerischen Rundfunks. Münchner Rundfunkorchester, Ulf Schirmer. BR Klassik 900311. München: Bayrischer Rundfunk.

Lütteken, Laurenz (2014). Urbanität und musikalische Identität. Die Wirklichkeit der Musik und die Konzilien im 15. Jahrhundert. In: Nanni, Matteo. Music and Culture in the Age oft he Council of Basel. Turnhout, 21-29.

Lütteken, Laurenz (2014). Verfolgung und Vergewisserung. Die ‚Verkündigung’ und das Paradigma der Moderne. In: Tadday, Ulrich. Walter Braunfels. Musik-Konzepte Sonderband. München: edition text + kritik, 48-64.

Lütteken, Laurenz (2014). Werkstatt-Musik. Die Zweite Sonatine und das Spätwerk von Richard Strauss. Winterthur: Amadeus.

Lütteken, Laurenz (2014). Zwischen den Fronten. Hillers Konjunkturen im 19. Jahrhundert. In: Ackermann, Peter; Jacobshagen, Arnold; Scoccimarro, Roberto; Steinbeck, Wolfram. Ferdinand Hiller. Komponist, Interpret, Musikvermittler. Kassel: Merseburger, 13-21.

Lütteken, Laurenz (2014). ‚Geheimnis der Stunde’. Das Spiegelgespräch im Finale des ‚Capriccio’ von Richard Strauss. In: Standke, Jan. Gebundene Zeit. Zeitlichkeit in Literatur, Philologie und Wissenschaftsgeschichte. Festschrift für Wolfgang Adam. Heidelberg, 605-613.

Lütteken, Laurenz (2014). ‚Sprezzatura’ und Affekt. Zur Terminologie musikalischer Normabweichung im 17. Jahrhundert. In: Oy-Marra, Elisabeth; von Bernstorff, Marieke; Keazor, Henry. Begrifflichkeit, Konzepte, Definitionen. Schreiben über Kunst und ihre Medien in Giovan Pietro Belloris ‚Viten’ und in der Kunstliteratur der Frühen Neuzeit. Wiesbaden: Harrassowitz, 349-366.

Lütteken, Laurenz (2014). „Zum Kitsch die meiste Begabung“? Richard Strauss und die Operette. München: Bayrischer Rundfunk.

Holtz, Corinne; Lütteken, Laurenz (2013). Wagner in Zürich – eine Reportage. Zürich: Schweizer Radio und Fernsehen.

Lütteken, Laurenz (2013). Aufklärung und Critic: Die Musikbeilage in den deutschen Zeitschriften des 18. Jahrhunderts. In: Tadday, Ulrich. Musik und musikalische Öffentlichkeit: Musikbeilagen von Carl Philipp Emanuel Bach, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Franz Liszt, Richard Wagner und anderen Komponisten in Zeitungen, Zeitschriften und Almanachen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Bremen: édition lumière, 67-83.

Lütteken, Laurenz (2013). Beethoven zur Versöhnung. Tonhalle Magazin, (Juni/Juli):22-23.

Lütteken, Laurenz (2013). Das ungeliebte Paradigma. Schwierigkeiten und Perspektiven musikhistorischer Aufklärungsforschung. In: Stockhorst, Stefanie. Epoche und Projekt. Perspektiven der Aufklärungsforschung. Göttingen: Wallstein Verlag GmbH, 159-179.

Lütteken, Laurenz (2013). Der andere Strauss. Crescendo (Munich), (7):44-46.

Lütteken, Laurenz (2013). Die Macht der Musik: Eschenburg als Vermittler englischer Musikästhetik. In: Berghahn, Cord-Friedrich; Kinzel, Till. Johann Joachim Eschenburg und die Künste und Wissenschaften zwischen Aufklärung und Romantik. Netzwerke und Kulturen des Wissens. Heidelberg: Universitaetsverlag Winter GmbH, 159-171.

Lütteken, Laurenz (2013). Interdisziplinarität braucht hinreichende disziplinäre Kompetenz. Stellungnahme zu den Empfehlungen, Bereich Lehre. Bulletin der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW), (2):36-37.

Lütteken, Laurenz (2013). Kommentar zur Sektion «Grenzen symbolischer Kommunikation in der Musik». In: Stollberg-Rilinger, Barbara. Alles nur symbolisch? Bilanz und Perspektiven der Erforschung symbolischer Kommunikation. Köln: Böhlau Verlag, 275-281.

Lütteken, Laurenz (2013). Neuer Wein in alten Schläuchen? Alte Musik in historischer Aufführungspraxis. Musik und Gottesdienst, (1):8-13.

Lütteken, Laurenz (2013). Richard Strauss. Die Opern. München: Beck.

Lütteken, Laurenz (2013). Theory of Music and Philosophy of Life: The «Dodekachordon» and the Counter-Reformation. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 38-46.

Lütteken, Laurenz (2013). Wie zeitgemäss ist das Konzert? Ein Plädoyer für das musikalische Kunstwerk. Forschung und Lehre, 20:180-182.

Lütteken, Laurenz. Einzigartige musikalische Schatztruhen: die Gesellschaft der Musikfreunde ist 200 Jahre alt geworden. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 290, 12 December 2012, p.N3.

Lütteken, Laurenz. Der Weg zur Notenschrift ist dornig. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 225, 26 September 2012, p.26.

Lütteken, Laurenz. Blickt ihm ruhig in alle Lieder. Rezension von: Walther Dürr, Michael Kube, Uwe Schweikert und Stefanie Steiner (Hrsg.): Schubert. Liedlexikon. Kassel etc.: Bärenreiter 2012. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 108, 8 May 2012, p.26.

Lütteken, Laurenz (2012). Die Erregung der Affekte: Imagination und Darstellung in Monteverdis ‚Combattimento’. In: von Rosen, Valeska. Erosionen der Rhetorik?: Strategien der Ambiguität in den Künsten der Frühen Neuzeit. Wiesbaden: Harrassowitz, 193-207.

Lütteken, Laurenz (2012). Die Rezeption päpstlicher Kirchenmusikverordnungen des 18. Jahrhunderts bei Martin Gerbert. In: Pietschmann, Klaus. Papsttum und Kirchenmusik vom Mittelalter bis zu Benedikt XVI. Positionen – Entwicklungen – Kontexte. Kassel etc.: Bärenreiter Verlag, 190-200.

Lütteken, Laurenz (2012). Leben und Denkmal – Wahrnehmungen Wagners. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 2-13.

Lütteken, Laurenz (2012). Musikalisches ‚am Markt’: typologische Überlegungen zu einer kulturellen Praxis im 18. Jahrhundert. Das Achtzehnte Jahrhundert, 36(2):258-270.

Lütteken, Laurenz (2012). Neuer Wein in alten Schläuchen? Alte Musik in historischer Aufführungspraxis. Musica Sacra, (2):76-78.

Lütteken, Laurenz (2012). Rezension von: Andreas Waczkat: Johann Heinrich Rolles musikalische Dramen. Theorie, Werkbestand und Überlieferung einer Gattung im Kontext bürgerlicher Empfindsamkeit. Beeskow: ortus 2007 (= Schriften zur mitteldeutschen Musikgeschichte 15). Die Musikforschung, 65:275-277.

Lütteken, Laurenz (2012). Rezension von: Holger Böning: Der Musiker und Komponist Johann Mattheson als Hamburger Publizist. Bremen: edition lumière 2011 (= Presse und Geschichte. Neue Beiträge 50). Das Achtzehnte Jahrhundert, 36:157-158.

Lütteken, Laurenz (2012). Rezension von: Isabel Kraft: Einstimmigkeit um 1500. Der Chansonnier Paris, BnF f. fr. 12744. Stuttgart: Steiner 2009 (= Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft 64). Die Musikforschung, 65:158-159.

Lütteken, Laurenz (2012). Richard Wagner, der Wanderer. TOZ Magazin, (3):8-9.

Lütteken, Laurenz (2012). Vergangene Gegenwart: die Motette in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Die Tonkunst, 6(1):15-24.

Lütteken, Laurenz (2012). Wagners Zürich. In: Hangartner, Bernhard. Durch Richard Wagners Zürich: ein Stadtrundgang. Frankfurt am Main und Basel: Stroemfeld Verlag, 5-10.

Lütteken, Laurenz (2011). Die Macht des Gesanges? Mozart und die ‚kleinen’ Vokalformen im josephinischen Jahrzehnt. In: Stiftung Mozarteum. Mozart-Jahrbuch. Kassel: Bärenreiter Verlag, 3-19.

Lütteken, Laurenz (2010). Buchrezension: Claus Helmut Drese: Erlesene Jahre. Begegnungen – Erfahrungen – Inszenierungen. 2007-1932. Berlin: Dittrich 2008. Schweizer Monatshefte, 90(967):56.

Lütteken, Laurenz (2008). Genaue Ungenauigkeit. Sprache und Musik als Kommunikationsstörung. In: Marschall, Wolfgang; von Wyss-Giacosa, Paola; Isler, Andreas. Genauigkeit. Schöne Wissenschaft : Festschrift Michael Oppitz. Bern: Benteli, 95-98.

Matter, Michael

Matter, Michael (2015). Niels W. Gade und der «nordische Ton». Ein musikgeschichtlicher Präzedenzfall. Kassel: Bärenreiter.

Matter, Michael. Niels W. Gade und der "nordische Ton": ein musikgeschichtlicher Präzedenzfall. 2012, University of Zurich, Faculty of Arts.

Meyer, Michael

Meyer, Michael (2016). "Ganz eigentlich eine republikanische Ouverture"? Robert Schumanns Auseinandersetzung mit Shakespeares Drama "Julius Caesar". In: Lütteken, Laurenz. "If music be the food of love": Shakespeare in der Instrumentalmusik des 19. Jahrhunderts. Kassel: Bärenreiter Verlag, 115-131.

Meyer, Michael (2016). A Geography of the Trio Sonata: New Perspectives. Université de Fribourg, 21-22 May 2015. Eighteenth Century Music, 13:160-161.

Meyer, Michael (2016). Orgelreform und Orgelkrieg. Schweizer Musikzeitung / Revue musicale suisse / Rivista Musicale Svizzera, (6):35.

Meyer, Michael (2016). Rezension: Claudia Maurer Zenck (Hrsg.), Igor Strawinskys und Ernst Kreneks Spätwerke, Schliengen: Edition Argus 2014. Die Musikforschung, 69:178-180.

Meyer, Michael (2016). Zwischen Kanon und Geschichte. Josquin im Deutschland des 16. Jahrhunderts. Turnhout: Brepols.

Meyer, Michael. Eine kaum übersehbare Menge des Trefflichen. In: Neue Zürcher Zeitung, 6 June 2015, p.83.

Meyer, Michael (2015). Chormusik als Medium von Geschichte: Narcisse-Achille de Salvandys Kompositionswettbewerb von 1845 und Franz Liszts Cinq choeurs. In: Wiesenfeldt, Christiane. Liszt und der musikalische Historismus. Kassel: Merseburger, 50-75.

Meyer, Michael (2015). Rezension von Immanuel Ott: Methoden der Kanonkomposition bei Josquin Des Prez und seinen Zeitgenossen. Hildesheim: Olms, 2014. Die Tonkunst, 9(3):374-375.

Meyer, Michael (2015). Tagungsbericht: "European" Music in East Asia? The Musical Intertwining of Western Europe and East Asia in the Nineteenth and Twentieth Centuries. Workshop im Rahmen des Balzan-Forschungsprogramms Towards a Global History of Music. Die Tonkunst, 9:438-439.

Meyer, Michael (2014). Bearbeitung im Dienste von Konservierung und Autorisierung. Josquin-Rezeption bei David Köler und Sebastian Ochsenkun. Die Tonkunst, 8:170-185.

Meyer, Michael (2014). Ein wiederaufgefundenes Strawinsky-Manuskript. Der Konzertschluss zum Prélude des 2. Tableaus des Sacre du Printemps. Die Tonkunst, 8:86-92.

Meyer, Michael (2014). Verehrt, Verboten, Vergessen – der Komponist Walter Braunfels (1882–1954). Musikwissenschaftliches Symposium Winterthur, 11./12. September 2013. Die Tonkunst, 8:94-96.

Meyer, Michael (2014). Zwischen Historismus und Postmoderne: Die Geschichte der Orgelbau Kuhn AG. In: Utz, Dieter. Die Orgelbauer. Das Buch zur Geschichte von Orgelbau Kuhn 1864–2014. Männedorf: Verlag Orgelbau Kuhn, 313-408.

Meyer, Michael. Zwischen Kanon und Geschichte: Josquin im Deutschland des 16. Jahrhunderts. 2014, University of Zurich, Faculty of Arts.

Meyer, Michael (2013). «Tempore Josqvinus primus». Musikgeschichte nach Valentin Neander 1583. Die Musikforschung, 66(4):379-383.

Meyer, Michael (2012). Tagungsbericht: Glareans Solothurner Studenten: Regionale Identität und internationale Vernetzung in der frühneuzeitlichen Gelehrtenkultur. Arbeitstagung in der Zentralbibliothek Solothurn, 27. und 28. Januar 2012. Die Tonkunst, 6(2):221-223.

Meyer, Michael (2012). Zeittafel. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, XIII-XXIX.

Michel, Felix

Michel, Felix (2015). Von Arosa nach Leipzig. Hans Schaeuble und sein Kompositionsstudium am Leipziger Konservatorium. Internationale wissenschaftliche Tagung in Arosa, 4. bis 6. April 2014. Die Tonkunst, 9(1):63-65.

Michel, Felix (2012). Tagungsbericht: Schubert : Interpretationen. Tagung für Hans-Joachim Hinrichsen, Zürich, 12. bis 14. Oktober 2012. Die Musikforschung:online.

Mäder, Marion

Mäder, Marion. Die Transformation des judäo-spanischen Liedes in Israel. 2014, University of Zurich, Faculty of Arts.

Neuwirth, Markus

Giuggioli, Matteo; Neuwirth, Markus (2016). Instrumentalmusik 'neben' Haydn und Mozart. Analyse, Aufführungspraxis und Edition, Universität des Saarlandes, 18-19 Februar 2016. Eighteenth Century Music, 13(2):340-343.

Nigito, Alexandra

Nigito, Alexandra. Alla corte dei Pamphilj: la musica a Roma tra Sei- e Settecento. 2008, University of Zurich, Faculty of Arts.

Näf, Lukas

Näf, Lukas. "Music always wins". Marcel Mihalovici und Samuel Beckett. 2008, University of Zurich, Faculty of Arts.

Orelli, Matthias von

Orelli, Matthias von. Volkmar Andreae - Dirigent, Komponist und Visionär. Ein Kapitel Zürcher Musikgeschichte. 2009, University of Zurich, Faculty of Arts.

Rentsch, I

Rentsch, I (2011). Bekenntnis wozu? Antonín Dvořáks achte Sinfonie zwischen ‚absoluter‘ Musik und ‚böhmischem‘ Ton. In: Lütteken, L. Sinfonie als Bekenntnis. Kassel: Bärenreiter, 93-109.

Rentsch, I (2011). Dadaistische Oper? Larmes de couteau – Bohuslav Martinů und die Überführung von Georges Ribemont-Dessaignes’ radikaler Negation in Musik. In: Rentsch, I; Kläy, W; Stollberg, A. Dialoge und Resonanzen – Musikgeschichte zwischen den Kulturen. Theo Hirsbrunner zum 80. Geburtstag. München: Edition Text + Kritik, 53-71.

Rentsch, I (2011). Literaturoper – ‚veroperte‘ Literatur. Dahlhaus’ Erklärungsmodell für das Musiktheater nach 1900 und seine analytischen Perspektiven. In: Danuser, H; Gülke, P; Miller, N. Carl Dahlhaus und die Musikwissenschaft. Werk, Wirkung, Aktualität. Schliengen: Edition Argus, 88-99.

Rentsch, I (2011). Rezension von: Michael Crump, Martinů and the Symphony. Musikforschung, (64):289-291.

Rentsch, I (2011). Vergnügte Ohren, ergötzte Gemüter und der musikalische Sensualismus. Valentin Rathgeber als weltlicher Komponist. In: Gass, B. An der Schwelle zur Klassik – Valentin Rathgeber. Pfaffenholz/Ilm: Akamedon-Verlag, 105-126.

Rentsch, I (2011). Verkörperte Konvention. „Le Bourgeois gentilhomme“ und die Verhaltensnorm in der französischen Tanzmusik des 17. Jahrhunderts. Musiktheorie, 26(4):293-308.

Rentsch, I (2010). Max Ettinger : ein kommentiertes Werkverzeichnis. Bern.

Rentsch, I (2010). Mit Geschmack gegen wissenschaftliche Idiotie. Musik als galante Kunst bei Mattheson. In: Hirschmann, W; Jahn, B. Johann Mattheson als Vermittler und Initiator. Wissenstransfer und Etablierung neuer Diskurse in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Hildesheim, DE: Olms, 248-265.

Rentsch, I (2010). Panthéisme et Commedia dell’arte. „La Petite Renarde Rusée“ et „Mirandolina“. En Scène! Le Journal de l’Opéra National de Paris, (4):18-20.

Rentsch, I (2010). Vítězslava Kaprálová. In: Kreutziger-Herr, A; Unseld, M. Lexikon Musik und Gender. Kassel: Bärenreiter, 302-303.

Rentsch, I (2010). Weder geometrisch noch neurotisch. Martinůs Klavierkonzerte und „das musikalische Problem der Form“. In: Rentsch, I; Březina, A. Kontinuität des Wandels. Bohuslav Martinů in der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Bern: Peter Lang, 229-251.

Rentsch, I (2010). Weltliche Vokalmusik. In: Hinrichsen, H J. Bruckner-Handbuch. Stuttgart: Metzler, 290-309.

Rentsch, I (2009). "Zwar frey, jedoch in steter Pflicht": Das Zürcher Liedrepertoire im späten 18. Jahrhundert. In: Lütteken, A; Mahlmann-Bauer, B. Johann Jakob Bodmer und Johann Jakob Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung. Göttingen: Wallstein, 802-827.

Rentsch, I (2009). Art. 'Alessandro'. In: Jacobshagen, A; Mücke, P. Händels Opern. Laaber: Laaber, 165-175.

Rentsch, I (2009). Art. ‚Faramondo‘. In: Jacobshagen, A; Mücke, P. Händels Opern. Laaber: Laaber, 317-322.

Rentsch, I (2009). Art. ‚Lied‘. In: Wischmeyer, O. Lexikon der Bibelhermeneutik. Berlin: de Gruyter, 363-364.

Rentsch, I (2009). Dar pro Einsteina. Pět madrigalových stancí Bohuslava Martinů. Harmonie, 15(5):3-5.

Rentsch, I (2009). Der ‚natürliche Ausfluß‘ des ‚Unmusikalischen‘. Zum Rezitativ in der Vokalmusik des 19. Jahrhunderts. In: Bacciagaluppi, C; Brotbeck, R; Gerhard, A. Zwischen schöpferischer Individualität und künstlerischer Selbstverleugnung. Zur musikalischen Aufführungspraxis im 19. Jahrhundert. Schliengen: Argus, 37-48.

Rentsch, I (2009). Die Poesie der Oper. Bohuslav Martinůs Theaterästhetik als Gegenentwurf zum Musikdrama. In: Tadday, U. Bohuslav Martinů. München: edition text + kritik, 61-77.

Rentsch, I (2009). Europa als künstlerische Suggestion: Die Inszenierung des Friedens im französischen Ballett des 17. Jahrhunderts. In: Renger, A B; Issler, R A. Europa – Stier und Sternenkranz. Von der Union mit Zeus zum Staatenverbund. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 291-305.

Rentsch, I (2009). Musik als leidenschaftlicher Augenblick. Jean-Jacques Rousseau, das ‚Ballet en action‘ und die Ästhetik des frühen Melodramas. Archiv für Musikwissenschaft, 66(2):93-109.

Rentsch, I (2009). Singende Melodie: Erich Wolfgang Korngolds Lieder als kritische Aneignung der Gattungskonventionen. In: Heinemann, M; Hinrichsen, H J. Öffentliche Einsamkeit: das deutschsprachige Lied und seine Komponisten im frühen 20. Jahrhundert. Köln: Dohr, 149-168.

Rentsch, I (2008). Bericht über die Tagung „Musik und Mythos – Mythos Musik um 1900“, Zürcher Festspiel-Symposion vom 27. bis 28. Juni 2008, Zürich. Musikforschung, 61:282-283.

Rentsch, I (2008). Ein Monumentalbau zwischen den Fronten. Das „Künstlerhaus“ Rudolfinum im Prag des 19. Jahrhunderts. In: Bödeker, H E; Veit, P; Werner, M. Espaces et lieux de concert en Europe. 1700 – 1920. Architecture, musique, société. Berlin: BWV Berliner Wissenschafts Verlag, 227-255.

Rentsch, I (2008). Ein sportliches Luftschloß. Jürg Wyttenbachs Hors jeux und das „instrumentale Theater“. In: Csobádi, P; Gruber, G. Musiktheater der Gegenwart. Anif bei Salzburg: Müller-Speiser, 274-284.

Rentsch, I (2008). Harry Halbreich, Bohuslav Martinů. Werkverzeichnis und Biografie. Hudbní v?da, 45(1-2):97-99.

Rentsch, I (2008). Klingende Mythen bei den Zürcher Festspielen. Sonus: Musikwelt Zürich, 2(2):21.

Rentsch, I (2008). Symmetrie als Prozess. Korngolds spätes Liedschaffen im Spiegel seiner frühen Werke. In: Stollberg, A. Erich Wolfgang Korngold. Wunderkind der Moderne oder letzter Romantiker? München: edition text + kritik, 121-136.

Rentsch, I (2008). „Divertissement“ und „Sitten-Lehre“. Zur gesellschaftlichen Funktion des Tanzes im 17. und frühen 18. Jahrhundert. Hudbní v?da, 45(1-2):25-44.

Rentsch, I (2007). Michael Kube (Hrsg.), Dichtungen Friedrich Schillers im Werk Franz Schuberts. Bericht über das Schubert-Symposion, Weimar 2005, Duisburg 2007 (Schubert-Jahrbuch 2003–2005). Schubert Perspektiven, 7:226-231.

Rentsch, Ivana

Rentsch, Ivana (2013). Opernfilmmusik. Bohuslav Martinůs cineastische Kompositionen zwischen Illusion und Realismus. In: Rentsch, Ivana; Stollberg, Arne. Ton-Spuren aus der Alten Welt. Europäische Filmmusik bis 1945. München: edition text + kritik, 152-168.

Rentsch, Ivana (2013). »Fast gesprochen«. Franz Liszts Liedästhetik und das Melodram des 19. Jahrhunderts. In: Schweizer Jahrbuch für Musikwissenschaft. Neue Folge 31 (2011). Bern: Lang, 11-52.

Rentsch, Ivana (2012). Französische Musik. Mainz: Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG).

Rentsch, Ivana (2012). Die Höflichkeit der Form: tänzerische und anthropologische Grundlagen der frühen Instrumentalmusik. Kassel: Bärenreiter.

Rentsch, Ivana (2012). Fragmente. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter-Verlag, 407-412.

Rentsch, Ivana (2012). Rezension von: Jörn Peter Hiekel (Hrsg.), Vorzeitbelebung. Vergangenheits- und Gegenwarts-Reflexionen in der Musik heute, Hofheim: Wolke, 2010. Musiktheorie, 27:82-84.

Rentsch, Ivana (2012). Rezension von: Stefanie Rauch, Die Arbeitsweise Arnold Schönbergs. Kunstgenese und Schaffensprozess, Mainz etc.: Schott, 2010. Musiktheorie, 27:84-85.

Rentsch, Ivana (2012). Sittlichkeit im Klang: Johann Mattheson und der Tanz als Bezugspunkt musikalischer Formbildung. In: Schroedter, Stephanie. Bewegungen zwischen Hören und Sehen: Denkbewegungen über Bewegungskünste. Würzburg: Königshausen & Neumann, 379-390.

Rentsch, Ivana (2012). Sphärenklänge am Hof Rudolfs II.: zwischen Alchemie und Astronomie: Michael Maier und Johannes Kepler. Die Tonkunst, (3):320-330.

Rentsch, Ivana (2011). Nationale Zukunftsmusik? Bedřich Smetanas Dalibor. Studia Musicologica, 52:209-217.

Rentsch, Ivana. Die Höflichkeit musikalischer Form. Takt, Ka­denz, Periodik – Tänzerische und kulturanthropologische Grundla­gen der Instrumentalmusik vom 16. bis zum frühen 18. Jahrhundert. 2010, University of Zurich, Faculty of Arts.

Schneider, N

Schneider, N (2010). Buchrezension: Klaus Lang, Mozarts Geburtshaus. Die dramatische Rettung mitten im ersten Weltkrieg. Acta Mozartiana, 57:97-99.

Schneider, N (2010). Christian Heinrich von Watzdorf als Musikmäzen. Neue Erkenntnisse über Albinoni und eine sächsische Notenbibliothek des 18. Jahrhunderts. Musikforschung, 63(1):20-34.

Schneider, N (2010). [Ohne Titel: Report über die Wiederauffindung eines in Dresden 1945 verbrannten Violinkonzerts von Albinoni]. Eighteenth Century Music, 7(2):37-318.

Schneider, N (2009). Ulrich Drüner: Mozarts Große Reise. Sein Durchbruch zum Genie 1777-1779. Köln/Weimar/Wien: Böhlau, 2006. Acta Mozartiana, 56(1):78-79.

Schneider, N (2008). Albrecht von Haller und die Vertonungen seiner Dichtungen im 18. Jahrhundert. Albrecht von Haller zum 300. Geburtstag, (1):130-142.

Schneider, Nicola

Schneider, Nicola. Die Kriegsverluste der Musiksammlungen deutscher Bibliotheken 1942–1945. 2013, University of Zurich, Faculty of Arts.

Schneider, Nicola (2012). Die Musikhandschriftensammlung Schneider-Genewein. Librarium, 55(1):19-34.

Senn, Olivier

Senn, Olivier. Die Analyse von Tonaufnahmen. Konzepte und Methoden zur musikwissenschaftlichen Analyse von Tonaufnahmen, dargestellt an Sarah Vaughans Einspielung des Musicalhits "My Favorite Things" von 1961. 2007, University of Zurich, Faculty of Arts.

Thiele, Ulrike

Thiele, Ulrike. Musikleben und Mäzenatentum im 20. Jahrhundert: Werner Reinhart (1884–1951). 2016, University of Zurich, Faculty of Arts.

Thiele, Ulrike (2014). „ein besseres Donaueschingen oder Salzburg in Winterthur“. Walter Braunfels und sein Mäzen Werner Reinhart. In: Tadday, Ulrich. Walter Braunfels. Musik-Konzepte Sonderband. München: edition text + kritik, 5-20.

Thiele, Ulrike (2013). "Das ungeliebte Frühwerk? Symposium zu Richard Wagners Oper 'Das Liebesverbot' (München, 19. bis 20. Januar 2013). Die Tonkunst, 7(2):240-242.

Thiele, Ulrike (2013). Das Umfeld Dille – Petrassi – Lutosławski: Kompositorische und ästhetische Denkfiguren im Schaffen von Jacqueline Fontyn. In: Brüstle, Christa. Jacqueline Fontyn – Nulla dies sine nota. Autobiographie, Gespräche, Werke. Wien: Universal Edition, 117-133.

Thiele, Ulrike (2012). Gehörte und komponierte Welt: eine Bilderreise durch fünf Jahrzehnte. In: Schweizer, Heinrich. Gesehene und erlebte Welt: Eine Bildreise durch fünf Jahrzehnte. St. Gallen: Hützen+Partner, 488-493.

Thiele, Ulrike (2012). Verzeichnis der Schriften. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter, 159-167.

Thiele, Ulrike (2012). Wagners Dirigate. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter, 42-46.

Thiele, Ulrike (2012). Wagners Werke auf den Bühnen seiner Zeit. In: Lütteken, Laurenz. Wagner-Handbuch. Kassel: Bärenreiter, 422-425.

Urchueguía, C

Urchueguía, C (2009). Die Triosonate Catalogue Raisonné: Die Suche nach komplexen Antworten auf einfache Fragen. In: Mahling, C H. Kammermusik im Übergang vom Barock zur Klassik. Mainz, 9-26.

Urchueguía, C (2008). Das Projekt Die Triosonate · Catalogue Raisonné. Ein Einblick in das Versuchslabor der Kammermusik. Sonus: Musikwelt Zürich, 2(2):18-19.

Urchueguía, C (2008). Des Spaniers zweite Bibel: kein Haushalt ohne Quijote. Text, 12:85-102.

Urchueguía, C (2008). Edgar Varèse. Komponist, Klangforscher, Visionär. Musikforschung, 61:181-182.

Urchueguía, C (2008). J. R. Jiménez: La Librería de canto de órgano. Creación y pervivencia del repertorio del Renacimiento en la actividad musical de la catedral de Sevilla. Musikforschung, 61:387-389.

Urchueguía, Cristina

Urchueguía, Cristina. Allerliebste Ungeheuer: Das deutsche komische Singspiel 1760–1790. 2009, University of Zurich, Faculty of Arts.

Vendrix, Philippe

Groote, Inga Mai; Vendrix, Philippe (2012). The Renaissance musician and theorist confronted with religious fragmentation: conflict, betrayal and dissimulation. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin etc.: Walter de Gruyter, 163-198.

Wald, M

Wald, M (2010). Die ungleichen Zwillinge. Matthesons deutsche Ausgabe von Mainwarings "Memoirs of the Life of the late George Frederick Handel" als Medium der Selbstreflexion. In: Hirschmann, W; Jahn, B. Johann Mattheson als Vermittler und Initiator : Wissenstransfer und die Etablierung neuer Diskurse in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Hildesheim, DE: Olms, 165-180.

Wald, M. Ein Mittel wider sich selbst. Melancholie in der Instrumentalmusik um 1800. 2010, University of Zurich, Faculty of Arts.

Wald, M (2010). Geistliche Vokalmusik. In: Hinrichsen, H J. Bruckner-Handbuch. Stuttgart, DE: Metzler/Bärenreiter, 224-289.

Wald, M; Fuhrmann, W (2010). Haydn und Bach. Stuttgart: Carus.

Wald, M (2010). Verführung zur Konversion. Händel, Scarlatti und das römische Oratorium um 1700. Jahrbuch des Staatlichen Instituts für Musikforschung, Preussischer Kulturbesitz, 2010:99-122.

Wald, M (2010). Zur Poetik zweier (Ideen-)Landschaften. Mendelssohn in der Schweiz und in Schottland. In: Lütteken, L. Mendelssohns Welten. Zürcher Festspiel-Symposium 2009. Kassel: Bärenreiter, 126-161.

Wald, M (2010). „Ein curios melancholisches Stückchen“. Die düstere Seite von Haydns fis-Moll Sinfonie Hob. I/45 und einige Gedanken zur Pantomime in der Instrumentalmusik. Studia Musicologica, 51(1-2):79-90.

Wald, M (2009). Rezension von: Sebastian Klotz: Kombinatorik und die Verbindungskünste der Zeichen in der Musik zwischen 1630 bis 1780. Das Achtzehnte Jahrhundert, 33(1):111-114.

Wald, M (2009). Athanasius Kircher: Musurgia universalis. In: Arnold, H L. Kindlers Literatur Lexikon. Stuttgart: J. B. Metzler, 528-529.

Wald, M (2009). Der Rückzug der Aufklärung in die Musik: Gottfried van Swieten in Wien. Das Achtzehnte Jahrhundert:203-220.

Wald, M (2009). Kornél Magvaas: Für Freimaurerloge und häuslichen Kreis. Johann Gottlieb Naumann und das Dresdner Liedschaffen im 18. Jahrhundert. Acta Mozartiana, 56(1):86-87.

Wald, M (2009). Manfred Hermann Schmid: Mozarts Opern. Acta Mozartiana, 56(1):82-84.

Wald, M (2009). Michael Praetorius: Syntagma musicum. In: Arnold, H L. Kindlers Literatur Lexikon, 3. Auflage, 13. Band. Stuttgart: J. B. Metzler, 209-210.

Wald, M (2009). Philipp Jeserich: Musica naturalis. Tradition und Kontinuität spekulativ-metapühysischer Musiktheorie in der Poetik des französischen Spätmittelalters. Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, 54(1):146-150.

Wald, M (2009). René Descartes: Musicae compendium. In: Arnold, H L. Kindlers Literatur Lexikon. Stuttgart: J. B. Metzler, 94.

Wald, M (2009). Rezension von: Kornél Magvaas: Für Freimaurerloge und häuslichen Kreis. Johann Gottlieb Naumann und das Dresdner Liedschaffen im 18. Jahrhundert. Acta Mozartiana:86-87.

Wald, M (2009). Rezension von: Markurs Engelhardt und Michael Heinemann (Hrsg.): Ars magna musices. Athanasius Kircher und die Universalität der Musik. Musikforschung, 62(1):77-79.

Wald, M (2009). Rezension von: Mozart Jahrbuch 2006. Acta Mozartiana, 56(1):84-85.

Wald, M (2008). Andrieu. In: Finscher, L. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Kassel: Bärenreiter, 16.

Wald, M (2008). Beeckman, Isaac. In: Finscher, L. Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Kassel: Bärenreiter, 41.

Wald, M (2008). Kanon, Kombinatorik, Echomusik. Die musikalische Vermittlung zwischen Himmel und Erde in der Frühen Neuzeit. Musiktheorie, 23(1):51-70.

Wald, M (2008). Unaussprechliche Traurigkeit : Zur Bewältigung von Melancholie in Musik. In: Schmid, S. Einsamkeit und Geselligkeit um 1800. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 141-161.

Wald, M (2008). „Discors concordia“. Ideengeschichtliche Spurensuche zu Athanasius Kirchers musikalischem Staatsmodell. Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft, 53(2):285-321.

Wald-Fuhrmann, Melanie

Wald-Fuhrmann, Melanie (2010). Ein Mittel wider sich selbst. Melancholie in der Instrumentalmusik um 1800. Kassel: Bärenreiter.

Wald-Fuhrmann, Melanie. "Sic ludit in orbe terrarum aeterna Dei sapientia" - Harmonie als Utopie: Untersuchungen zur Musurgia universalis von Athanasius Kircher. 2005, University of Zurich, Faculty of Arts.

Weiss, Susan

Groote, Inga Mai; Kölbl, Bernhard; Weiss, Susan (2013). Evidence for Glarean’s Music Lectures from his Students’ Books: Congruent Annotations in Epitome and Dodekachordon. In: Fenlon, Iain; Groote, Inga Mai. Heinrich Glarean’s Books. The Intellectual World of a Humanist. Cambridge: Cambridge University Press, 280-302.

Wißmann, Friederike

Wißmann, Friederike (2017). Nietzsche, Wagner und die Folgen. Zu einem intermedialen Paradigma der Rezeption zwischen Musik und Philosophie. Handbücher zur kulturwissenschaftlichen Philologie, 2:450-468.

Wißmann, Friederike (2016). Eisler und Bloch? Über die unvermeidlichen Schwierigkeiten einer Co-Autorschaft. In: Henke, Matthias; Vidal, Francesca. (Ton)spurensuche. Ernst Bloch und die Musik. Siegen, 141-156.

Zwierlein, Cornel

Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai (2012). Introduction. In: Karremann, Isabel; Zwierlein, Cornel; Groote, Inga Mai. Forgetting Faith? Confessional Negotiations in Early Modern Europe. Berlin: Walter de Gruyter, 1-40.

This list was generated on Sun Jul 23 01:16:52 2017 CEST.