Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

"Music always wins": Marcel Mihalovici und Samuel Beckett


Näf, Lukas. "Music always wins": Marcel Mihalovici und Samuel Beckett. 2008, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Die Arbeit widmet sich Vertonungen von Texten des irischen Schriftstellers Samuel Beckett (1906-1989) durch den rumänisch-französischen Komponisten Marcel Mihalovici (1898-1985) aus den Jahren 1958 bis 1971. Die Oper Krapp ou La dernière band op. 81 (uraufgeführt 1961), das Hörspiel Cascando (Erstsendung 1963) und die Fünfte Symphonie op. 94 (uraufgeführt 1971) stehen dabei im Zentrum der Untersuchung. Neben einer detaillierten Darstellung der künstlerischen Zusammenarbeit und der Thematik »Beckett und Musik« (Auseinandersetzung mit Musik in Becketts schriftstellerischem Werk, Beckett-Vertonungen), werden in drei Fallstudien Mihalovicis musikalische Verfahren der Textinterpretation erläutert. In Bezug auf die erwähnte Oper werden die textliche Gattungszugehörigkeit, Aspekte der Text- und Melodiegenese anhand eines Komponistennotizbuches, die konkrete musikalische Gestaltung der Szenen, sowie musikalische Verfahren, die sich auf inhaltliche Momente beziehen (Selbstwahrnehmung des Protagonisten Krapp, verschiedene Formen der Erinnerung) thematisiert. Die kürzer gehaltenen Studien zu Cascando und der Fünften Symphonie verweisen einerseits auf die inhaltlichen Gemeinsamkeiten, heben aber auch Gattungsunterschiede hervor. Die angefügte Chronik des Komponisten Mihalovici liefert erstmals detaillierte Informationen zu Leben und Werk des heute wenig bekannten Mitglieds der als École de Paris bezeichneten Gruppe ausländischer Musiker in Paris.

This paper concerns the setting of texts by the Irish writer Samuel Beckett (1906- 1989) to music by the Rumanian-French composer Marcel Mihalovici (1898-1985) between the years 1958 and 1971. The opera Krapp ou La dernière band op. 81 (world premiere 1961), the radio drama Cascando (premiere broadcast 1963) and the Fifth Symphony op. 94 (world premiere 1971), form the core of this analysis. In addition to a detailed exposure of artistic collaboration and the topic »Beckett and Music« (treatment of the role of music in Beckett’s literary works, Beckett musicalisations), Mihalovici’s musical treatment of texts will also be explicated upon in three case studies. With reference to the aforementioned opera, analysis will focus on attribution of the text to a genre, aspects of the text and melody genesis on the basis of a composers notebook, the specific musical form of the scenes and the musical process based on content (self perception of the protagonist Krapp and various forms of memory). The somewhat shorter studies of Cascando and the Fifth Symphony will, on the one hand side, emphasize similarities with regards content yet accentuate genre differences on the other. The attached chronicle of the composer Mihalovici provides detailed information about the life and works of the largely unknown member of the École de Paris’s group of foreign musicians in Paris.

Abstract

Die Arbeit widmet sich Vertonungen von Texten des irischen Schriftstellers Samuel Beckett (1906-1989) durch den rumänisch-französischen Komponisten Marcel Mihalovici (1898-1985) aus den Jahren 1958 bis 1971. Die Oper Krapp ou La dernière band op. 81 (uraufgeführt 1961), das Hörspiel Cascando (Erstsendung 1963) und die Fünfte Symphonie op. 94 (uraufgeführt 1971) stehen dabei im Zentrum der Untersuchung. Neben einer detaillierten Darstellung der künstlerischen Zusammenarbeit und der Thematik »Beckett und Musik« (Auseinandersetzung mit Musik in Becketts schriftstellerischem Werk, Beckett-Vertonungen), werden in drei Fallstudien Mihalovicis musikalische Verfahren der Textinterpretation erläutert. In Bezug auf die erwähnte Oper werden die textliche Gattungszugehörigkeit, Aspekte der Text- und Melodiegenese anhand eines Komponistennotizbuches, die konkrete musikalische Gestaltung der Szenen, sowie musikalische Verfahren, die sich auf inhaltliche Momente beziehen (Selbstwahrnehmung des Protagonisten Krapp, verschiedene Formen der Erinnerung) thematisiert. Die kürzer gehaltenen Studien zu Cascando und der Fünften Symphonie verweisen einerseits auf die inhaltlichen Gemeinsamkeiten, heben aber auch Gattungsunterschiede hervor. Die angefügte Chronik des Komponisten Mihalovici liefert erstmals detaillierte Informationen zu Leben und Werk des heute wenig bekannten Mitglieds der als École de Paris bezeichneten Gruppe ausländischer Musiker in Paris.

This paper concerns the setting of texts by the Irish writer Samuel Beckett (1906- 1989) to music by the Rumanian-French composer Marcel Mihalovici (1898-1985) between the years 1958 and 1971. The opera Krapp ou La dernière band op. 81 (world premiere 1961), the radio drama Cascando (premiere broadcast 1963) and the Fifth Symphony op. 94 (world premiere 1971), form the core of this analysis. In addition to a detailed exposure of artistic collaboration and the topic »Beckett and Music« (treatment of the role of music in Beckett’s literary works, Beckett musicalisations), Mihalovici’s musical treatment of texts will also be explicated upon in three case studies. With reference to the aforementioned opera, analysis will focus on attribution of the text to a genre, aspects of the text and melody genesis on the basis of a composers notebook, the specific musical form of the scenes and the musical process based on content (self perception of the protagonist Krapp and various forms of memory). The somewhat shorter studies of Cascando and the Fifth Symphony will, on the one hand side, emphasize similarities with regards content yet accentuate genre differences on the other. The attached chronicle of the composer Mihalovici provides detailed information about the life and works of the largely unknown member of the École de Paris’s group of foreign musicians in Paris.

Statistics

Downloads

8 downloads since deposited on 04 Feb 2015
5 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Hinrichsen Hans-Joachim, Gerhard Anselm
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Musicology
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:780 Music
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2008
Deposited On:04 Feb 2015 15:55
Last Modified:07 Apr 2020 06:50
Number of Pages:375
OA Status:Green
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:http://opac.nebis.ch/ediss/20090466_002175672.pdf
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod005745087&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  '"Music always wins": Marcel Mihalovici und Samuel Beckett'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 44MB