Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

News in der aktuell gültigen WHO-Klassifikation der HPV-assoziierten Zervix-Läsionen


Bode-Lesniewska, Beata; Caduff, Rosmarie (2017). News in der aktuell gültigen WHO-Klassifikation der HPV-assoziierten Zervix-Läsionen. Praxis, 106(6):305-310.

Abstract

Die neusten Erkenntnisse zu der Pathogenese des Zervixkarzinoms führten zu Anpassungen in der zytologischen und histologischen Nomenklatur seiner Vorstufen. Die aktuelle, 2014 eingeführte histologische WHO-Terminologie unterscheidet, analog zum zytologischen Bethesda-System, zwischen zwei histologischen Stufen der HPV-bedingten Veränderungen: LSIL und HSIL, die mit unterschiedlichen Risiken der Progredienz zum invasiven Karzinom einhergehen und klinisch entsprechend unterschiedlich gehandhabt werden sollen. Die immunhistochemische Detektion des p16-Proteins als Surrogat der neoplastischen Transformation der HPV-infizierten Zellen hilft, die rein mikroskopische Diagnose zu objektivieren und zu sichern, und ist ein wichtiges Hilfsmittel in der Histopathologie. Die Verfügbarkeit der HPV-Impfung und die HPV-Detektion werden in den kommenden Jahren die Abläufe in der Frühentdeckung und die Epidemiologie der Zervixkarzinom-Vorstufen beeinflussen.

Abstract

Die neusten Erkenntnisse zu der Pathogenese des Zervixkarzinoms führten zu Anpassungen in der zytologischen und histologischen Nomenklatur seiner Vorstufen. Die aktuelle, 2014 eingeführte histologische WHO-Terminologie unterscheidet, analog zum zytologischen Bethesda-System, zwischen zwei histologischen Stufen der HPV-bedingten Veränderungen: LSIL und HSIL, die mit unterschiedlichen Risiken der Progredienz zum invasiven Karzinom einhergehen und klinisch entsprechend unterschiedlich gehandhabt werden sollen. Die immunhistochemische Detektion des p16-Proteins als Surrogat der neoplastischen Transformation der HPV-infizierten Zellen hilft, die rein mikroskopische Diagnose zu objektivieren und zu sichern, und ist ein wichtiges Hilfsmittel in der Histopathologie. Die Verfügbarkeit der HPV-Impfung und die HPV-Detektion werden in den kommenden Jahren die Abläufe in der Frühentdeckung und die Epidemiologie der Zervixkarzinom-Vorstufen beeinflussen.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

3 downloads since deposited on 16 Oct 2017
1 download since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of Pathology and Molecular Pathology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Uncontrolled Keywords:General Medicine
Language:German
Date:2017
Deposited On:16 Oct 2017 14:25
Last Modified:19 Aug 2018 10:37
Publisher:Hogrefe Verlag
ISSN:1661-8157
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/1661-8157/a002623

Download