Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Amulette, Siegel und Perlen: Studien zur Typologie und Tragesitte im Alten und Mittleren Reich


Dubiel, Ulrike (2008). Amulette, Siegel und Perlen: Studien zur Typologie und Tragesitte im Alten und Mittleren Reich. Fribourg, Switzerland / Göttingen, Germany: Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

Das Material, das die Basis der vorliegenden Untersuchung bildet, stammt aus den Grabungen, die das Archäologenehepaar Brunton zwischen 1922 und 1931 auf den Gräberfeldern der Region von Qau el-Kebir (Mittelägypten) durchführte. Obwohl es sich um die Bestattungen der agrarischen Grundschicht handelt, trugen viele der Verstorbenen bei ihrer Beisetzung figürliche Amulette, Siegel, Perlen und Molluskenschalen. Die Verfasserin analysiert über 1900 Bestattungen bzw. Fundkomplexe aus der Zeit vom frühen Alten Reich bis zum frühen Mittleren Reich bezüglich ihrer Schmuckassemblagen. Für die jeweiligen Objektgruppen konnten differenzierte Typologien erstellt und mit Hilfe verschiedener statistischer Methoden untersucht werden. Wichtige Untersuchungsaspekte sind die chronologische Entwicklung sowohl der Objektguppen als auch der Tragesitten sowie die Geschlechtsspezifität der Schmuckausstattung. Figürliche Amulette und Siegel werden nach Bildrepertoire und Herkunft der Motive analysiert. Bei den untersuchten Objekten handelt es sich nicht etwa um funerären Schmuck, sondern um Gegenstände, die zu Lebzeiten getragen und benutzt wurden. Darstellungen in der zeitgenössischen Kunst sowie schriftliche Quellen liefern Hinweise zu ihrer Funktion und ihrem "Sitz im Leben". So öffnet die Studie ein Fenster in die Alltagswelt der einfachen, ländlichen Bevölkerung Mittelägyptens zur Zeit des Alten und Mittleren Reichs.

Abstract

Das Material, das die Basis der vorliegenden Untersuchung bildet, stammt aus den Grabungen, die das Archäologenehepaar Brunton zwischen 1922 und 1931 auf den Gräberfeldern der Region von Qau el-Kebir (Mittelägypten) durchführte. Obwohl es sich um die Bestattungen der agrarischen Grundschicht handelt, trugen viele der Verstorbenen bei ihrer Beisetzung figürliche Amulette, Siegel, Perlen und Molluskenschalen. Die Verfasserin analysiert über 1900 Bestattungen bzw. Fundkomplexe aus der Zeit vom frühen Alten Reich bis zum frühen Mittleren Reich bezüglich ihrer Schmuckassemblagen. Für die jeweiligen Objektgruppen konnten differenzierte Typologien erstellt und mit Hilfe verschiedener statistischer Methoden untersucht werden. Wichtige Untersuchungsaspekte sind die chronologische Entwicklung sowohl der Objektguppen als auch der Tragesitten sowie die Geschlechtsspezifität der Schmuckausstattung. Figürliche Amulette und Siegel werden nach Bildrepertoire und Herkunft der Motive analysiert. Bei den untersuchten Objekten handelt es sich nicht etwa um funerären Schmuck, sondern um Gegenstände, die zu Lebzeiten getragen und benutzt wurden. Darstellungen in der zeitgenössischen Kunst sowie schriftliche Quellen liefern Hinweise zu ihrer Funktion und ihrem "Sitz im Leben". So öffnet die Studie ein Fenster in die Alltagswelt der einfachen, ländlichen Bevölkerung Mittelägyptens zur Zeit des Alten und Mittleren Reichs.

Statistics

Altmetrics

Downloads

175 downloads since deposited on 19 Dec 2017
175 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:German
Date:2008
Deposited On:19 Dec 2017 13:34
Last Modified:29 Jul 2018 07:05
Publisher:Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:229
Number of Pages:270
ISBN:978-3-7278-1601-7
Additional Information:Formatierung des PDF weicht von der Druckausgabe ab
OA Status:Green
Related URLs:http://www.zora.uzh.ch/54117/

Download

Download PDF  'Amulette, Siegel und Perlen: Studien zur Typologie und Tragesitte im Alten und Mittleren Reich'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 11MB