Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Mundus poetarum. A.G. Baumgartens Fiktionstheorie


Berndt, Frauke (2017). Mundus poetarum. A.G. Baumgartens Fiktionstheorie. In: Koschorke, Albrecht. Komplexität und Einfachheit : DFG-Symposion 2015. Stuttgart: J.B. Metzler, 316-338.

Abstract

Alexander Gottlieb Baumgarten gilt als Diskursivitätsbegründer der modernen Ästhetik, als Begründer der Kulturwissenschaft en, und er legt den Grundstein für die moderne Literaturtheorie – genauer und besser gesagt: für eine literarische Epistemologie, wie sie in dieser Form bis heute ihresgleichen sucht.

Abstract

Alexander Gottlieb Baumgarten gilt als Diskursivitätsbegründer der modernen Ästhetik, als Begründer der Kulturwissenschaft en, und er legt den Grundstein für die moderne Literaturtheorie – genauer und besser gesagt: für eine literarische Epistemologie, wie sie in dieser Form bis heute ihresgleichen sucht.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Language:German
Date:2017
Deposited On:10 Feb 2018 17:36
Last Modified:19 Mar 2018 10:23
Publisher:J.B. Metzler
ISBN:978-3-476-04357-3
OA Status:Closed
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/ZAD:default_scope:ebi01_prod010892869 (Library Catalogue)
http://www.springer.com/de/book/9783476043566?referer=springer.de (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library