Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Investieren in Mikrofinanz. Erträge und Risiken aus einer Perspektive der Verantwortung


Krauss, Annette; Landolt, Simone (2017). Investieren in Mikrofinanz. Erträge und Risiken aus einer Perspektive der Verantwortung. In: Stüttgen, Manfred. Ethik von Banken und Finanzen. Zürich und Baden-Baden: Pano Verlag, 141-164.

Abstract

Die Autorinnen schreiben den Akteuren der Mikrofinanzidustrie eine besonder Verantwortung für uhre Kunden, die ärmeren Bevölkerungsschichten, zu. Anders als in der konventionellen Finanzindustrie sind Mikrofinanzkunden in besonderem Masse verwundbar, vulnerabel. Diese Besonderheit rechtfertigt es, hohe Anforderungen an den Kundenschutz zu stellen. Ein solcher scheint zusätzlich geboten aufgrund der "dualen Zielsetzung", die Finanzintermediäre meist explizit verfolgen: eine positive finanzielle und gesellschaftliche Wirkung.
Die hohe Verantwortung von Investoren und Finanzintermediären sollte in der Praxis institutionell abgestützt sein. Freiwillige Selbstverpflichtungen gehören ebenso dazu wie ein hohes Mass an Transparenz, die Wirkungsmessung in der Zielerreichung ebenso wie die verbindliche Umsetzung von Kundenschutzprinzipien und eine standardisierte Berichterstattung.
Die Mikrofinanzindustrie hat sich bisher als lernfähig erwiesen; dieser Lernprozess kommt den vulnerable Kunden zugute und einer verantwortbaren Zukunft der Mikrofinanzindustrie als Ganzes.

Abstract

Die Autorinnen schreiben den Akteuren der Mikrofinanzidustrie eine besonder Verantwortung für uhre Kunden, die ärmeren Bevölkerungsschichten, zu. Anders als in der konventionellen Finanzindustrie sind Mikrofinanzkunden in besonderem Masse verwundbar, vulnerabel. Diese Besonderheit rechtfertigt es, hohe Anforderungen an den Kundenschutz zu stellen. Ein solcher scheint zusätzlich geboten aufgrund der "dualen Zielsetzung", die Finanzintermediäre meist explizit verfolgen: eine positive finanzielle und gesellschaftliche Wirkung.
Die hohe Verantwortung von Investoren und Finanzintermediären sollte in der Praxis institutionell abgestützt sein. Freiwillige Selbstverpflichtungen gehören ebenso dazu wie ein hohes Mass an Transparenz, die Wirkungsmessung in der Zielerreichung ebenso wie die verbindliche Umsetzung von Kundenschutzprinzipien und eine standardisierte Berichterstattung.
Die Mikrofinanzindustrie hat sich bisher als lernfähig erwiesen; dieser Lernprozess kommt den vulnerable Kunden zugute und einer verantwortbaren Zukunft der Mikrofinanzindustrie als Ganzes.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:03 Faculty of Economics > Department of Banking and Finance
Dewey Decimal Classification:330 Economics
Language:German
Date:2017
Deposited On:20 Feb 2018 22:03
Last Modified:20 Mar 2018 00:39
Publisher:Pano Verlag
Series Name:Religion - Wirtschaft - Politik
Number:17
ISBN:978-3-290-22037-2
Additional Information:Die Buchreihe wird vom Pano Verlag und Nomos publiziert.
OA Status:Closed
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/ZAD:default_scope:ebi01_prod010745019 (Library Catalogue)
Other Identification Number:merlin-id:15495

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library