Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Vorderasiatische Wagentypen: im Spiegel der Terracottaplastik bis zur Altbabylonischen Zeit


Bollweg, Jutta (1999). Vorderasiatische Wagentypen: im Spiegel der Terracottaplastik bis zur Altbabylonischen Zeit. Freiburg, Switzerland / Göttingen, Germany: Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprechtht.

Abstract

Vom Frühdynastikum bis in die Altbabylonische Zeit und später sind zahlreiche Terracotta-Modelle vorderasiatischer Wagen erhalten geblieben. Sie lassen sich in vier Grundtypen, die jeweils eine ein- und eine zweiachsige Variante haben, klassifizieren. Das Gros der Modelle wird in die Frühdynastische bis Frühaltbabylonische Zeit datiert. Zu Beginn der Altbabylonischen Zeit gibt es kaum noch zweiachsige Wagen, vorwiegend finden sich jetzt Modelle von Einachsern mit Scheibenrädern, Frontschild und Hinterbock oder bloßer Stehfläche. Dieses ist also das Material, das bei der Genesis des klassischen Streitwagens Pate gestanden hat.
Sechs Funktionen des Wagens werden unterschieden (Kult-, Last-, Reise-, Sport-, Jagd- und Kriegswagen), die mit den drei Grundtypen Planwagen, Frontschildwagen und Kanzelwagen abgedeckt werden. Die meisten Tonmodelle geben Jagd- oder Kriegswagen wieder. Die Tonmodelle selbst können als Spielzeug, symbolische Götterwagen im Kult oder als Grabbeigaben gedient haben.
Anhand eines sumerischen Textes der Ur III/Isin-Zeit können die sumerischen Wagentermini den einzelnen Bauelementen eines Wagens zugeordnet werden. Der Text der Šulgi-Hymne <A>, die von der Fahrt des Königs Šulgi von Ur nach Nippur an nur einem Tag berichtet, legt den Schluss nahe, dass Šulgi einen schnellen, leichten Wagen benutzt haben muss, wohl einen vom Typ Frontschildeinachser mit Hinterbock.

Abstract

Vom Frühdynastikum bis in die Altbabylonische Zeit und später sind zahlreiche Terracotta-Modelle vorderasiatischer Wagen erhalten geblieben. Sie lassen sich in vier Grundtypen, die jeweils eine ein- und eine zweiachsige Variante haben, klassifizieren. Das Gros der Modelle wird in die Frühdynastische bis Frühaltbabylonische Zeit datiert. Zu Beginn der Altbabylonischen Zeit gibt es kaum noch zweiachsige Wagen, vorwiegend finden sich jetzt Modelle von Einachsern mit Scheibenrädern, Frontschild und Hinterbock oder bloßer Stehfläche. Dieses ist also das Material, das bei der Genesis des klassischen Streitwagens Pate gestanden hat.
Sechs Funktionen des Wagens werden unterschieden (Kult-, Last-, Reise-, Sport-, Jagd- und Kriegswagen), die mit den drei Grundtypen Planwagen, Frontschildwagen und Kanzelwagen abgedeckt werden. Die meisten Tonmodelle geben Jagd- oder Kriegswagen wieder. Die Tonmodelle selbst können als Spielzeug, symbolische Götterwagen im Kult oder als Grabbeigaben gedient haben.
Anhand eines sumerischen Textes der Ur III/Isin-Zeit können die sumerischen Wagentermini den einzelnen Bauelementen eines Wagens zugeordnet werden. Der Text der Šulgi-Hymne <A>, die von der Fahrt des Königs Šulgi von Ur nach Nippur an nur einem Tag berichtet, legt den Schluss nahe, dass Šulgi einen schnellen, leichten Wagen benutzt haben muss, wohl einen vom Typ Frontschildeinachser mit Hinterbock.

Statistics

Citations

3 citations in Microsoft Academic

Altmetrics

Downloads

90 downloads since deposited on 17 Apr 2018
90 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:German
Date:1999
Deposited On:17 Apr 2018 14:40
Last Modified:31 Jul 2018 06:26
Publisher:Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprechtht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:167
Number of Pages:206
ISBN:3-7278-1254-0
Additional Information:Digitalisat erstellt durch Florian Lippke, Departement für Biblische Studien, Universität Freiburg Schweiz
OA Status:Green
Related URLs:https://www.zora.uzh.ch/54117/

Download

Download PDF  'Vorderasiatische Wagentypen: im Spiegel der Terracottaplastik bis zur Altbabylonischen Zeit'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 8MB