Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Gelübde als Bekenntnis: Eine Studie zu den Gelübden im Alten Testament


Tita, Hubert (2001). Gelübde als Bekenntnis: Eine Studie zu den Gelübden im Alten Testament. Freiburg, Switzerland / Göttingen, Germany: Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

Sind die biblischen (und altorientalischen) Gelübde ausschließlich bedingte Gelübde, d.h. durch verschiedenste Notsituationen veranlasste, an die Gottheit gerichtete Bitten, die für den Fall der Erhörung Gegenleistungen (z.B. Opfergaben) versprechen. Diese Studie analysiert die biblischen Gelübdetexte in Erzählungen, Psalmen, Propheten und in der Weisheitsliteratur. Dabei zeigt es sich, dass sich die in der neueren Forschung dominierende Sicht, die sie in der eingangs gestellten Frage zum Ausdruck kommt, verengt ist und den biblischen Befund nicht tief genug erfasst.
Die Gelübde im Alten Testament sind tatsächlich in den meisten Fällen eine Form von Bittgebeten (z.B., 1 Sam 1; Ps 66, 13f.). Mit ihrer Bitte verknüpfen die Gelobenden Versprechen, durch die sie sich JHWH gegenüber zur Danksagung verpflichten (z.B. Ps 116, 12). Die Ehrung JHWHs nach überstandener Not darf nicht unterbleiben. Dank und Lob wird JHWH auch in Form von unbedingten Gelübden, ohne Veranlassung einer Not, gelobt (Jona 1,16; Jes 19,21; Ps 76,12).
Solches Gotteslob geschieht vor versammelter Gemeinschaft im Heiligtum in Form von Bekenntnissen und Gemeinschaftsmählern (Ps 22,23 ff. „toda-Gelübde“). Daher spielen Gelübde ihre eigentliche Tolle nicht, wie oft behauptet, in der „Privatfrömmigkeit“, sondern im Kult. Hier entfalten Gelübdefeiern ihre vitale ekklesiale Bedeutung: Sie stiften in Dank und Lob geeinte und universal geöffnete Gemeinschaften des Volkes Gottes (Ps 22; 65; 66).

Abstract

Sind die biblischen (und altorientalischen) Gelübde ausschließlich bedingte Gelübde, d.h. durch verschiedenste Notsituationen veranlasste, an die Gottheit gerichtete Bitten, die für den Fall der Erhörung Gegenleistungen (z.B. Opfergaben) versprechen. Diese Studie analysiert die biblischen Gelübdetexte in Erzählungen, Psalmen, Propheten und in der Weisheitsliteratur. Dabei zeigt es sich, dass sich die in der neueren Forschung dominierende Sicht, die sie in der eingangs gestellten Frage zum Ausdruck kommt, verengt ist und den biblischen Befund nicht tief genug erfasst.
Die Gelübde im Alten Testament sind tatsächlich in den meisten Fällen eine Form von Bittgebeten (z.B., 1 Sam 1; Ps 66, 13f.). Mit ihrer Bitte verknüpfen die Gelobenden Versprechen, durch die sie sich JHWH gegenüber zur Danksagung verpflichten (z.B. Ps 116, 12). Die Ehrung JHWHs nach überstandener Not darf nicht unterbleiben. Dank und Lob wird JHWH auch in Form von unbedingten Gelübden, ohne Veranlassung einer Not, gelobt (Jona 1,16; Jes 19,21; Ps 76,12).
Solches Gotteslob geschieht vor versammelter Gemeinschaft im Heiligtum in Form von Bekenntnissen und Gemeinschaftsmählern (Ps 22,23 ff. „toda-Gelübde“). Daher spielen Gelübde ihre eigentliche Tolle nicht, wie oft behauptet, in der „Privatfrömmigkeit“, sondern im Kult. Hier entfalten Gelübdefeiern ihre vitale ekklesiale Bedeutung: Sie stiften in Dank und Lob geeinte und universal geöffnete Gemeinschaften des Volkes Gottes (Ps 22; 65; 66).

Statistics

Altmetrics

Downloads

91 downloads since deposited on 26 Apr 2018
91 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:German
Date:2001
Deposited On:26 Apr 2018 12:31
Last Modified:22 Jun 2018 10:34
Publisher:Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:181
Number of Pages:251
ISBN:3-7278-1353-9
Additional Information:Digitalisat erstellt durch Florian Lippke, Departement für Biblische Studien, Universität Freiburg Schweiz
OA Status:Green
Related URLs:https://www.zora.uzh.ch/54117/

Download

Download PDF  'Gelübde als Bekenntnis: Eine Studie zu den Gelübden im Alten Testament'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 7MB