Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Im Spiegel der Tiere: Studien zum Verhältnis von Mensch und Tier im alten Israel


Riede, Peter (2002). Im Spiegel der Tiere: Studien zum Verhältnis von Mensch und Tier im alten Israel. Freiburg, Switzerland / Göttingen, Germany: Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

Lange Jahre wurde den biblischen Aussagen zum Verhältnis von Menschen und Tieren und vor allem den vielen Tierbildern und Tiervergleichen kaum Beachtung geschenkt. Man tat sie als bloße Illustrationen ab, ohne ihrer Eigenbedeutung, ihrer Struktur und ihrer Verankerung in der Lebenswelt des alten Israel Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei sind die Aussagen der Bibel über die Tierwelt und vor allem auch die vielen Tierbilder und Metaphern nicht nur für die Ausarbeitung einer „biblischen Zoologie“, sondern auch für die Rekonstruktion der alttestamentlichen Anthropologie von entscheidender Bedeutung.
Der vorliegende Aufsatzband enthält zehn Arbeiten zur biblischen Aufsätze sich eher grundlegenden Fragen der Mensch-Tier-Beziehung im alten Israel zuwenden und hierbei vor allem weisheitliche Überlieferungen in den Blick nehmen, beziehen sich die Beiträge 4-8 exemplarisch auf drei Textbereiche des Alten Testaments: die Samuelbücher, die Hiobdialoge und die Überlieferungen vom Tierfrieden. Der neunte Beitrag beschäftigt sich mit der Deutung und Bedeutung der hebräischen Tiernamen, wo gegen der zehnte die verschiedenen Ergebnisse zusammenfasst und bündelt und darüber hinaus einen allgemeinen Überblick über die Tierwelt des Alten und Neuen Testaments bietet. Alle Aufsätze wurden im Vergleich zur jeweiligen Erstfassung z.T. stark erweitert und aktualisiert.
Vier Anhänge bereichern den Band zusätzlich: Während der erste Anhang sich der Klassifikation und Ableitung der hebräischen Tiernamen zuwendet, dokumentiert der zweite verschiedene Übersetzungen ins Deutsche. Der dritte Anhang bietet zu allen hebräischen Tiernamen die Äquivalente der Septuaginta und führt darüber hinaus auch die nur im griechischen Alten Testament belegten Tiernamen auf. Der vierte Anhang schließlich verzeichnet die Tiernamen des Neuen Testaments. Ausführliche Register zu Tiernamen und -bezeichnungen, Sachbegriffen, Bibelstellen und hebräischen und griechischen Worten erschließen den Band.

Abstract

Lange Jahre wurde den biblischen Aussagen zum Verhältnis von Menschen und Tieren und vor allem den vielen Tierbildern und Tiervergleichen kaum Beachtung geschenkt. Man tat sie als bloße Illustrationen ab, ohne ihrer Eigenbedeutung, ihrer Struktur und ihrer Verankerung in der Lebenswelt des alten Israel Aufmerksamkeit zu schenken. Dabei sind die Aussagen der Bibel über die Tierwelt und vor allem auch die vielen Tierbilder und Metaphern nicht nur für die Ausarbeitung einer „biblischen Zoologie“, sondern auch für die Rekonstruktion der alttestamentlichen Anthropologie von entscheidender Bedeutung.
Der vorliegende Aufsatzband enthält zehn Arbeiten zur biblischen Aufsätze sich eher grundlegenden Fragen der Mensch-Tier-Beziehung im alten Israel zuwenden und hierbei vor allem weisheitliche Überlieferungen in den Blick nehmen, beziehen sich die Beiträge 4-8 exemplarisch auf drei Textbereiche des Alten Testaments: die Samuelbücher, die Hiobdialoge und die Überlieferungen vom Tierfrieden. Der neunte Beitrag beschäftigt sich mit der Deutung und Bedeutung der hebräischen Tiernamen, wo gegen der zehnte die verschiedenen Ergebnisse zusammenfasst und bündelt und darüber hinaus einen allgemeinen Überblick über die Tierwelt des Alten und Neuen Testaments bietet. Alle Aufsätze wurden im Vergleich zur jeweiligen Erstfassung z.T. stark erweitert und aktualisiert.
Vier Anhänge bereichern den Band zusätzlich: Während der erste Anhang sich der Klassifikation und Ableitung der hebräischen Tiernamen zuwendet, dokumentiert der zweite verschiedene Übersetzungen ins Deutsche. Der dritte Anhang bietet zu allen hebräischen Tiernamen die Äquivalente der Septuaginta und führt darüber hinaus auch die nur im griechischen Alten Testament belegten Tiernamen auf. Der vierte Anhang schließlich verzeichnet die Tiernamen des Neuen Testaments. Ausführliche Register zu Tiernamen und -bezeichnungen, Sachbegriffen, Bibelstellen und hebräischen und griechischen Worten erschließen den Band.

Statistics

Altmetrics

Downloads

471 downloads since deposited on 03 Jul 2018
194 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:German
Date:2002
Deposited On:03 Jul 2018 08:51
Last Modified:07 Apr 2020 07:10
Publisher:Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:187
Number of Pages:364
ISBN:3-7278-1407-1
Additional Information:Digitalisat erstellt durch Florian Lippke, Departement für Biblische Studien, Universität Freiburg Schweiz
OA Status:Green
Related URLs:https://www.zora.uzh.ch/54117/

Download

Green Open Access

Download PDF  'Im Spiegel der Tiere: Studien zum Verhältnis von Mensch und Tier im alten Israel'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 7MB