Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die sogenannte Thronfolgegeschichte Davids: neue Einsichten und Anfragen


Die sogenannte Thronfolgegeschichte Davids: neue Einsichten und Anfragen. Edited by: De Pury, Albert; Römer, Thomas (2000). Freiburg, Switzerland / Göttingen, Germany: Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht.

Abstract

In der Geschichte der alttestamentlichen Forschung im 20. Jahrhundert stellt die These von der sogenannten Thronfolgegeschichte Davids sowohl einen Meilen- als auch einen Prüfstein dar. Leonhard Rost identifizierte in 2 Sam 9-20 und 1 Kön 1-2 das Thema der je und je verzögerten Thronfolge als literarischen Leitfaden der Erzählung und machte dadurch den Blick frei für ein kohärentes, als solches bis dahin unerkannt gebliebenes Erzählwerk der frühen Königszeit.
In den letzten Jahrzehnten ist besonders im Nachhall zur Pentateuchkrise auch die Rost’sche These der Thronfolgegeschichte nicht unverschont geblieben. Die Idee eines Geschichtswerks aus dem 10. Jh. v. Chr. erscheint heute vielen als ein unmögliches Postulat, und die literarische Selbstständigkeit der Thronnachfolgeerzählung wird mehr und mehr in Frage gestellt. Im Gefolge eines von der Schweizerischen Gesellschaft für orientalische Altertumswissenschaft im Februar 1997 in Bern veranstalteten Symposions stellen im vorliegenden Band namhafte Exegeten (E. Blum, W. Dietrich, O. Kaiser, S.L. McKenzie, Th. Naumann und J. Van Seters) ihre Interpretationen der Thronnachfolge Davids zur Diskussion. Ihre methodisch wie inhaltlich divergierenden Beiträge verdeutlichen die wesentlichen Optionen der gegenwärtigen Forschung zum Thema.

Abstract

In der Geschichte der alttestamentlichen Forschung im 20. Jahrhundert stellt die These von der sogenannten Thronfolgegeschichte Davids sowohl einen Meilen- als auch einen Prüfstein dar. Leonhard Rost identifizierte in 2 Sam 9-20 und 1 Kön 1-2 das Thema der je und je verzögerten Thronfolge als literarischen Leitfaden der Erzählung und machte dadurch den Blick frei für ein kohärentes, als solches bis dahin unerkannt gebliebenes Erzählwerk der frühen Königszeit.
In den letzten Jahrzehnten ist besonders im Nachhall zur Pentateuchkrise auch die Rost’sche These der Thronfolgegeschichte nicht unverschont geblieben. Die Idee eines Geschichtswerks aus dem 10. Jh. v. Chr. erscheint heute vielen als ein unmögliches Postulat, und die literarische Selbstständigkeit der Thronnachfolgeerzählung wird mehr und mehr in Frage gestellt. Im Gefolge eines von der Schweizerischen Gesellschaft für orientalische Altertumswissenschaft im Februar 1997 in Bern veranstalteten Symposions stellen im vorliegenden Band namhafte Exegeten (E. Blum, W. Dietrich, O. Kaiser, S.L. McKenzie, Th. Naumann und J. Van Seters) ihre Interpretationen der Thronnachfolge Davids zur Diskussion. Ihre methodisch wie inhaltlich divergierenden Beiträge verdeutlichen die wesentlichen Optionen der gegenwärtigen Forschung zum Thema.

Statistics

Altmetrics

Downloads

405 downloads since deposited on 19 Aug 2018
290 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:Special Collections > Orbis Biblicus et Orientalis
Dewey Decimal Classification:200 Religion
290 Other religions
930 History of ancient world (to ca. 499)
Language:English, German
Date:2000
Deposited On:19 Aug 2018 12:38
Last Modified:24 Sep 2019 23:33
Publisher:Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht
Series Name:Orbis Biblicus et Orientalis
Volume:176
Number of Pages:189
ISSN:1015-1850
ISBN:3-7278-1290-7
Additional Information:Digitalisat erstellt durch Florina Tischhauser, Religionswissenschaftliches Seminar, Universität Zürich
OA Status:Green
Related URLs:https://www.zora.uzh.ch/54117/
https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod003899827&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Die sogenannte Thronfolgegeschichte Davids: neue Einsichten und Anfragen'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 8MB