Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

“Ich mögte wirklich der deütschen Sprache mit aufhelfen.“ Johann Caspar Lavater – Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel


Caflisch-Schnetzler, Ursula; Naumann, Barbara (2018). “Ich mögte wirklich der deütschen Sprache mit aufhelfen.“ Johann Caspar Lavater – Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel. In: Keller, Alice; Uhl, Susanne; Brandscheidt, Natascha; Bucher, Priska; Fischer, Urs. Bibliotheken der Schweiz: Innovation durch Kooperation : Festschrift für Susanna Bliggenstorfer anlässlich ihres Rücktrittes als Direktorin der Zentralbibliothek Züric. Berlin, Boston: De Gruyter, 272-283.

Abstract

Johann Caspar Lavater war eine zentrale Figur in den epistolarischen Netzwerken des 18. Jahrhunderts. Seine Briefe und Werke beeinflussten durch Intensität und Diversität die Wissens- und Gefühlskultur der Aufklärung. Das Forschungsprojekt Johann Caspar Lavater - Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel (JCLB) digitalisiert und erfasst den Bestand der weit über 20’000 Briefe von und an Lavater (welche zumeist in der Zentralbibliothek Zürich liegen), um ausgewählte Briefwechsel in einer webbasierten Online-Edition zu präsentieren. Lavaters gesamte Korrespondenz soll erstmals synoptisch in ihrer ganzen Komplexität und ihrem Umfang für die Forschung erschlossen werden. In Zusammenarbeit mit der Zentralbibliothek Zürich, dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier und der S3IT-Abteilung der Universität Zürich eröffnen sich mit dem Projekt wesentliche Impulse für die Lavater-Forschung und die Wissenskultur der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Durch die netzwerkartige Aufbereitung soll das reiche und interdisziplinär orientierte Material der Briefe Lavaters zudem für aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen geöffnet werden. So ergeben sich aus Lavaters physiognomischen, theologischen und philosophischen Aussagen aufschlussreiche Überlegungen und auch aktuelle Fragestellungen in disziplinärer und interdisziplinärer Hinsicht zu zeitgenössischen wie modernen Reflexionen der Ästhetik und der Medialität des Bildes wie beispielsweise die kritische Diskussion zur Gesichtserkennung.

Abstract

Johann Caspar Lavater war eine zentrale Figur in den epistolarischen Netzwerken des 18. Jahrhunderts. Seine Briefe und Werke beeinflussten durch Intensität und Diversität die Wissens- und Gefühlskultur der Aufklärung. Das Forschungsprojekt Johann Caspar Lavater - Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel (JCLB) digitalisiert und erfasst den Bestand der weit über 20’000 Briefe von und an Lavater (welche zumeist in der Zentralbibliothek Zürich liegen), um ausgewählte Briefwechsel in einer webbasierten Online-Edition zu präsentieren. Lavaters gesamte Korrespondenz soll erstmals synoptisch in ihrer ganzen Komplexität und ihrem Umfang für die Forschung erschlossen werden. In Zusammenarbeit mit der Zentralbibliothek Zürich, dem Kompetenzzentrum für elektronische Erschließungs- und Publikationsverfahren in den Geisteswissenschaften der Universität Trier und der S3IT-Abteilung der Universität Zürich eröffnen sich mit dem Projekt wesentliche Impulse für die Lavater-Forschung und die Wissenskultur der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Durch die netzwerkartige Aufbereitung soll das reiche und interdisziplinär orientierte Material der Briefe Lavaters zudem für aktuelle wissenschaftliche Fragestellungen geöffnet werden. So ergeben sich aus Lavaters physiognomischen, theologischen und philosophischen Aussagen aufschlussreiche Überlegungen und auch aktuelle Fragestellungen in disziplinärer und interdisziplinärer Hinsicht zu zeitgenössischen wie modernen Reflexionen der Ästhetik und der Medialität des Bildes wie beispielsweise die kritische Diskussion zur Gesichtserkennung.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

31 downloads since deposited on 12 Sep 2018
31 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Book Section, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Language:German
Date:2018
Deposited On:12 Sep 2018 15:40
Last Modified:17 Jun 2019 14:09
Publisher:De Gruyter
ISBN:978 -3-11-055182 -2
OA Status:Hybrid
Publisher DOI:https://doi.org/10.1515/9783110553796-017
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod011247849&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&isFrbr=true&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)
https://www.degruyter.com/viewbooktoc/product/489794 (Publisher)

Download

Download PDF  '“Ich mögte wirklich der deütschen Sprache mit aufhelfen.“ Johann Caspar Lavater – Historisch-kritische Edition ausgewählter Briefwechsel'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 638kB
View at publisher
Licence: Creative Commons: Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0)
Get full-text in a library