Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Gefährdung des runden Fensters bei der CO2-Laser-Parazentese


Bonabi, S; Sedlmaier, B (2008). Die Gefährdung des runden Fensters bei der CO2-Laser-Parazentese. HNO, 56(11):1135-1141.

Abstract

Hintergrund: Bei der CO2-Laser-Parazentese wird eine selbstheilende Perforation typischerweise im vorderen unteren Quadranten angelegt. Der vordere untere Quadrant kann durch eine prominente vordere Gehörgangswand verdeckt werden, so dass das Trommelfell im dorsalen Abschnitt perforiert werden muss. In dieser Studie sollte das Schädigungsrisiko für die Membran des runden Fensters (MRF) bei einer Laserapplikation in den dorsalen Trommelfellarealen orientierend abgeschätzt werden. Material und Methoden: An 61 humanen Felsenbeinpräparaten wurde das runde Fenster otomikrochirurgisch präpariert. Bei 25 Präparaten wurde vorher eine CO2-Laser-Parazentese mit doppelter Standardleistung (25W, 180ms, 2,2mm) im hinteren unteren Quadranten und bei 5Präparaten eine Laserapplikation direkt auf die runde Nische durchgeführt und die Wirkung der Laserstrahlung dokumentiert. Anschließend wurde bei allen Felsenbeinen die MRF präparatorisch dargestellt und die Winkelbeziehung der Membran zur Richtung des Laserstrahls digital gemessen. Ergebnisse: In keinem Fall wurde eine Schädigung der MRF durch den Laser beobachtet. Der Winkel zwischen der MRF und äußerem Gehörgang war bei 97% der Felsenbeine unter 30° und hatte damit einen annähernd parallelen Verlauf. Fazit: Die Lokalisation des Fensters kaudodorsal zur Gehörgangswandung, der verdeckende Knochenüberhang über der Membran, die Mukosaduplikaturen sowie die annähernd parallele Ausrichtung der Membran selbst zur Strahlrichtung des Lasers machen ein Erreichen dieser membranösen Struktur mit dem CO2-Laser sehr unwahrscheinlich

Abstract

Hintergrund: Bei der CO2-Laser-Parazentese wird eine selbstheilende Perforation typischerweise im vorderen unteren Quadranten angelegt. Der vordere untere Quadrant kann durch eine prominente vordere Gehörgangswand verdeckt werden, so dass das Trommelfell im dorsalen Abschnitt perforiert werden muss. In dieser Studie sollte das Schädigungsrisiko für die Membran des runden Fensters (MRF) bei einer Laserapplikation in den dorsalen Trommelfellarealen orientierend abgeschätzt werden. Material und Methoden: An 61 humanen Felsenbeinpräparaten wurde das runde Fenster otomikrochirurgisch präpariert. Bei 25 Präparaten wurde vorher eine CO2-Laser-Parazentese mit doppelter Standardleistung (25W, 180ms, 2,2mm) im hinteren unteren Quadranten und bei 5Präparaten eine Laserapplikation direkt auf die runde Nische durchgeführt und die Wirkung der Laserstrahlung dokumentiert. Anschließend wurde bei allen Felsenbeinen die MRF präparatorisch dargestellt und die Winkelbeziehung der Membran zur Richtung des Laserstrahls digital gemessen. Ergebnisse: In keinem Fall wurde eine Schädigung der MRF durch den Laser beobachtet. Der Winkel zwischen der MRF und äußerem Gehörgang war bei 97% der Felsenbeine unter 30° und hatte damit einen annähernd parallelen Verlauf. Fazit: Die Lokalisation des Fensters kaudodorsal zur Gehörgangswandung, der verdeckende Knochenüberhang über der Membran, die Mukosaduplikaturen sowie die annähernd parallele Ausrichtung der Membran selbst zur Strahlrichtung des Lasers machen ein Erreichen dieser membranösen Struktur mit dem CO2-Laser sehr unwahrscheinlich

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

51 downloads since deposited on 26 Nov 2018
8 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:The risk of damaging the round window by CO2 laser myringotomy
Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:National licences > 142-005
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Scopus Subject Areas:Health Sciences > Otorhinolaryngology
Language:German
Date:1 November 2008
Deposited On:26 Nov 2018 15:09
Last Modified:19 Feb 2024 02:38
Publisher:Springer
ISSN:0017-6192
OA Status:Green
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00106-008-1737-7
PubMed ID:18806974
  • Content: Published Version
  • Language: German
  • Description: Nationallizenz 142-005