Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

HIV-assoziierte tuberkulöse Meningoenzephalitis als Ursache abnormen Verhaltens in Haft


Herta, K-D; Sturzenegger, M; Berkhoff, M (2005). HIV-assoziierte tuberkulöse Meningoenzephalitis als Ursache abnormen Verhaltens in Haft. Der Nervenarzt, 76(1):68-71.

Abstract

Über Art und Häufigkeit psychoorganischer Syndrome bei Inhaftierten ist wenig bekannt. Wir berichten über einen 20-jährigen, HIV-I-positiven Asylbewerber aus Schwarzafrika mit bisher unauffälliger psychiatrischer Anamnese, der in Ausschaffungshaft ein zunehmend bizarres Verhalten entwickelte. Die paranoid-halluzinatorische Verwirrtheit mit tageszeitabhängiger Ausprägung und Desorientierung führte zur Diagnose Delir. Als Ursache hierfür fand sich eine AIDS-definierende tuberkulöse Meningoenzephalitis, die spezifisch und symptomatisch behandelt wurde. Dieser Fall illustriert die Schwierigkeiten der Diagnostik und die Bedeutung der Verhaltensbeobachtung bei eingeschränkten sprachlichen Verständigungsmöglichkeiten. Bei Häftlingen mit Verhaltensauffälligkeiten sollten stets auch somatische Differenzialdiagnosen in Betracht gezogen werden. Pathogenese und Diagnostik der tuberkulösen Meningoenzephalitis werden diskutiert

Abstract

Über Art und Häufigkeit psychoorganischer Syndrome bei Inhaftierten ist wenig bekannt. Wir berichten über einen 20-jährigen, HIV-I-positiven Asylbewerber aus Schwarzafrika mit bisher unauffälliger psychiatrischer Anamnese, der in Ausschaffungshaft ein zunehmend bizarres Verhalten entwickelte. Die paranoid-halluzinatorische Verwirrtheit mit tageszeitabhängiger Ausprägung und Desorientierung führte zur Diagnose Delir. Als Ursache hierfür fand sich eine AIDS-definierende tuberkulöse Meningoenzephalitis, die spezifisch und symptomatisch behandelt wurde. Dieser Fall illustriert die Schwierigkeiten der Diagnostik und die Bedeutung der Verhaltensbeobachtung bei eingeschränkten sprachlichen Verständigungsmöglichkeiten. Bei Häftlingen mit Verhaltensauffälligkeiten sollten stets auch somatische Differenzialdiagnosen in Betracht gezogen werden. Pathogenese und Diagnostik der tuberkulösen Meningoenzephalitis werden diskutiert

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics
1 citation in Web of Science®
1 citation in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Downloads

24 downloads since deposited on 23 Oct 2018
14 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:National licences > 142-005
Dewey Decimal Classification:150 Psychology
Scopus Subject Areas:Life Sciences > Neurology
Health Sciences > Neurology (clinical)
Health Sciences > Psychiatry and Mental Health
Language:German
Date:1 January 2005
Deposited On:23 Oct 2018 15:39
Last Modified:15 Apr 2021 14:52
Publisher:Springer
ISSN:0028-2804
OA Status:Green
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00115-004-1702-y

Download

Green Open Access

Download PDF  'HIV-assoziierte tuberkulöse Meningoenzephalitis als Ursache abnormen Verhaltens in Haft'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF (Nationallizenz 142-005)
Size: 513kB
View at publisher