Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einsatz von gecufften Endotrachealtuben bei Kindern in der Notfall- und Rettungsmedizin


Weiss, M; Nicolai, T (2006). Einsatz von gecufften Endotrachealtuben bei Kindern in der Notfall- und Rettungsmedizin. Notfall & Rettungsmedizin, 9(2):186-189.

Abstract

Moderne Pädiatrietuben mit Cuff kommen in der Kinderanästhesie und Kinderintensivmedizin vermehrt zur Anwendung. Hohe Treffsicherheit bei der Tubusgrößenwahl sowie die zuverlässige Abdichtung des Atemwegssystems ohne den Einsatz übergroßer Tuben sind entscheidende Vorteile gecuffter Tuben auch bei Säuglingen und kleinen Kindern in der Notfall- und Rettungsmedizin. Für einen sicheren Einsatz gecuffter Tuben in dieser Altersgruppe ist die Auswahl eines Pädiatrietubus mit korrekt platziertem Hochvolumen-Niederdruck-Cuff und Intubationstiefenmarkierung sowie eine geprüfte Tubusgrößenauswahlliste die Vorraussetzung. Die Überprüfung des Tubus auf eine Luftleckage nach der Intubation bei noch entleertem Cuff, das Füllen des Cuffs unter Cuffdruckkontrolle sowie die Cuffdruckbegrenzung auf maximal 20cmH2O erlauben den sicheren Einsatz von gecufften Tuben bei Säuglingen und Kindern. Fehlen gute Kindertuben mit Cuff, Altersgrößenauswahlliste und Cuffmanometer, so dürfen gecuffte Tuben bei Säuglingen und Kindern in der Rettungs- und Notfallmedizin nicht eingesetzt werden. Dann sollten weiterhin ungecuffte Tuben zum Einsatz gelangen

Abstract

Moderne Pädiatrietuben mit Cuff kommen in der Kinderanästhesie und Kinderintensivmedizin vermehrt zur Anwendung. Hohe Treffsicherheit bei der Tubusgrößenwahl sowie die zuverlässige Abdichtung des Atemwegssystems ohne den Einsatz übergroßer Tuben sind entscheidende Vorteile gecuffter Tuben auch bei Säuglingen und kleinen Kindern in der Notfall- und Rettungsmedizin. Für einen sicheren Einsatz gecuffter Tuben in dieser Altersgruppe ist die Auswahl eines Pädiatrietubus mit korrekt platziertem Hochvolumen-Niederdruck-Cuff und Intubationstiefenmarkierung sowie eine geprüfte Tubusgrößenauswahlliste die Vorraussetzung. Die Überprüfung des Tubus auf eine Luftleckage nach der Intubation bei noch entleertem Cuff, das Füllen des Cuffs unter Cuffdruckkontrolle sowie die Cuffdruckbegrenzung auf maximal 20cmH2O erlauben den sicheren Einsatz von gecufften Tuben bei Säuglingen und Kindern. Fehlen gute Kindertuben mit Cuff, Altersgrößenauswahlliste und Cuffmanometer, so dürfen gecuffte Tuben bei Säuglingen und Kindern in der Rettungs- und Notfallmedizin nicht eingesetzt werden. Dann sollten weiterhin ungecuffte Tuben zum Einsatz gelangen

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

72 downloads since deposited on 03 Dec 2018
34 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:National licences > 142-005
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Scopus Subject Areas:Health Sciences > Emergency Medicine
Language:German
Date:1 March 2006
Deposited On:03 Dec 2018 16:36
Last Modified:27 Feb 2024 04:41
Publisher:Springer
ISSN:1434-6222
OA Status:Green
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s10049-006-0805-3
  • Content: Published Version
  • Language: German
  • Description: Nationallizenz 142-005