Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Jugendstrafrechtliche Gutachten in der Schweiz: Anforderungen aus juristischer, psychologischer und psychiatrischer Sicht


Aebi, Marcel; Imbach, Lorenz; Holderegger, Nicole; Bessler, Cornelia (2018). Jugendstrafrechtliche Gutachten in der Schweiz: Anforderungen aus juristischer, psychologischer und psychiatrischer Sicht. Aktuelle Juristische Praxis (AJP), 12:1461-1477.

Abstract

Bei einschneidenden Entscheidungen im Rahmen von Jugendstrafverfahren stützen sich die Jugendstrafbehörden vielfach auf ein psychologisches oder psychiatrisches Gutachten. Die Tätigkeit eines Gutachters ist daher eine verantwortungsvolle Aufgabe, die nur mit entsprechenden Voraussetzungen und umfassender Expertise durchgeführt werden sollte. In der Schweiz bestehen aktuell weder klar definierte Anforderungen an die Auswahl von Sachverständigen noch an jugendstrafrechtliche Gutachten. Der vorliegende Artikel hat zum Ziel, Gütekriterien aus juristischer und psychologisch-psychiatrischer Perspektive für jugendstrafrechtliche Gutachten in der Schweiz zu definieren. Die beruflichen Qualifikationen bzw. die notwendigen Voraussetzungen, über die Sachverständige verfügen sollten, werden aufgezeigt. Psychologen und Psychiater sind gleichermassen befähigt, eigenverantwortlich ein jugendstrafrechtliches Gutachten zu erstellen. = Les autorités pénales des mineurs se basent fréquemment sur des expertises psychologiques ou psychiatriques pour rendre des décisions radicales prononcées dans le cadre de procédures pénales applicables aux mineurs. La mission de l’expert est donc une tâche impliquant une grande responsabilité, qui ne devrait être accomplie qu’à certaines conditions et en présence d’une expertise approfondie. Il n’existe actuellement en Suisse aucune exigence clairement définie quant au choix des experts ni en ce qui concerne les expertises en matière de droit pénal des mineurs. Le présent article a pour objectif de définir des critères de qualité d’un point de vue juridique, psychologique et psychiatrique pour les expertises en matière de droit pénal des mineurs en Suisse. Il présente les qualifications professionnelles et les conditions requises dont devraient disposer les experts. Les psychologues et les psychiatres sont qualifiés de la même manière pour établir de manière autonome des expertises en matière de droit pénal des mineurs.

Abstract

Bei einschneidenden Entscheidungen im Rahmen von Jugendstrafverfahren stützen sich die Jugendstrafbehörden vielfach auf ein psychologisches oder psychiatrisches Gutachten. Die Tätigkeit eines Gutachters ist daher eine verantwortungsvolle Aufgabe, die nur mit entsprechenden Voraussetzungen und umfassender Expertise durchgeführt werden sollte. In der Schweiz bestehen aktuell weder klar definierte Anforderungen an die Auswahl von Sachverständigen noch an jugendstrafrechtliche Gutachten. Der vorliegende Artikel hat zum Ziel, Gütekriterien aus juristischer und psychologisch-psychiatrischer Perspektive für jugendstrafrechtliche Gutachten in der Schweiz zu definieren. Die beruflichen Qualifikationen bzw. die notwendigen Voraussetzungen, über die Sachverständige verfügen sollten, werden aufgezeigt. Psychologen und Psychiater sind gleichermassen befähigt, eigenverantwortlich ein jugendstrafrechtliches Gutachten zu erstellen. = Les autorités pénales des mineurs se basent fréquemment sur des expertises psychologiques ou psychiatriques pour rendre des décisions radicales prononcées dans le cadre de procédures pénales applicables aux mineurs. La mission de l’expert est donc une tâche impliquant une grande responsabilité, qui ne devrait être accomplie qu’à certaines conditions et en présence d’une expertise approfondie. Il n’existe actuellement en Suisse aucune exigence clairement définie quant au choix des experts ni en ce qui concerne les expertises en matière de droit pénal des mineurs. Le présent article a pour objectif de définir des critères de qualité d’un point de vue juridique, psychologique et psychiatrique pour les expertises en matière de droit pénal des mineurs en Suisse. Il présente les qualifications professionnelles et les conditions requises dont devraient disposer les experts. Les psychologues et les psychiatres sont qualifiés de la même manière pour établir de manière autonome des expertises en matière de droit pénal des mineurs.

Statistics

Downloads

121 downloads since deposited on 15 Feb 2019
110 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > Psychiatric University Hospital Zurich > Department of Child and Adolescent Psychiatry
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2018
Deposited On:15 Feb 2019 08:24
Last Modified:25 Sep 2019 00:07
Publisher:Dike
ISSN:1660-3362
OA Status:Green
Official URL:https://www.dike.ch/about-AJP

Download

Green Open Access

Download PDF  'Jugendstrafrechtliche Gutachten in der Schweiz: Anforderungen aus juristischer, psychologischer und psychiatrischer Sicht'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 834kB