Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Beurteilung und Auswertung einer Umfrage der Gesellschaft Schweizerischer Tierärzte zur künstlichen Besamung beim Rind


Veillard, Fabienne Chantal. Beurteilung und Auswertung einer Umfrage der Gesellschaft Schweizerischer Tierärzte zur künstlichen Besamung beim Rind. 2003, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Die vorliegende Arbeit befasste sich mit der Auswertung einer Umfrage über die Situation der KB in der Schweiz im Jahre 1996. Der FB war bei der Vergabe dieser Arbeit bereits erarbeitet und erste Antworten lagen vor. Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war deshalb einerseits die Beurteilung des Vorgehens bei dieser Umfrage und des FB selbst, sowie andererseits die Auswertung und Interpretation der Antworten zum FB. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sowohl das Vorgehen als auch der FB Mängel aufwiesen, dass aber trotz dieser Mängel letztlich brauchbare Resultate vorliegen. Die Abklärungen haben gezeigt, dass zur Erzielung von zuverlässigen Aussagen eine Umfrage sorgfältig geplant werden muss und dass wissenschaftlich abgestützte Vorgaben zu beachten sind:
Die FB-Antworten dokumentieren, dass im Jahre 1996 65.4 % der TA Interesse an der KB zeigten. Wesentlich mehr TA forderten den Zugang zur KB als lange Zeit angenommen wurde. Zwei Drittel der TA lehnten eine Erweiterung des Tätigkeitsfeldes der BT strikte ab. Eine Mehrheit der TA verlangte eine Änderung der damals (1996) gültigen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der KB im Sinne eines freien Marktzutritts.
The results of the survey indicated that in 1996, numerous veterinary practitioners not involved with artificial insemination of cattle were potentially interested in offering this service to their clients. The number of large animal veterinarians wanting to incorporate artificial insemination into their practices was considerably larger than previously thought. Two thirds of the practitioners who responded to the questionnaire were strictly opposed to a further opening of the AI market to insemination technicians. A majority of practitioners demanded changes to the legislation regulating artificial insemination by giving the licence to distribute semen by one company and favoured a free- market approach.

Abstract

Die vorliegende Arbeit befasste sich mit der Auswertung einer Umfrage über die Situation der KB in der Schweiz im Jahre 1996. Der FB war bei der Vergabe dieser Arbeit bereits erarbeitet und erste Antworten lagen vor. Zielsetzung der vorliegenden Arbeit war deshalb einerseits die Beurteilung des Vorgehens bei dieser Umfrage und des FB selbst, sowie andererseits die Auswertung und Interpretation der Antworten zum FB. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sowohl das Vorgehen als auch der FB Mängel aufwiesen, dass aber trotz dieser Mängel letztlich brauchbare Resultate vorliegen. Die Abklärungen haben gezeigt, dass zur Erzielung von zuverlässigen Aussagen eine Umfrage sorgfältig geplant werden muss und dass wissenschaftlich abgestützte Vorgaben zu beachten sind:
Die FB-Antworten dokumentieren, dass im Jahre 1996 65.4 % der TA Interesse an der KB zeigten. Wesentlich mehr TA forderten den Zugang zur KB als lange Zeit angenommen wurde. Zwei Drittel der TA lehnten eine Erweiterung des Tätigkeitsfeldes der BT strikte ab. Eine Mehrheit der TA verlangte eine Änderung der damals (1996) gültigen gesetzlichen Vorgaben hinsichtlich der KB im Sinne eines freien Marktzutritts.
The results of the survey indicated that in 1996, numerous veterinary practitioners not involved with artificial insemination of cattle were potentially interested in offering this service to their clients. The number of large animal veterinarians wanting to incorporate artificial insemination into their practices was considerably larger than previously thought. Two thirds of the practitioners who responded to the questionnaire were strictly opposed to a further opening of the AI market to insemination technicians. A majority of practitioners demanded changes to the legislation regulating artificial insemination by giving the licence to distribute semen by one company and favoured a free- market approach.

Statistics

Downloads

17 downloads since deposited on 03 May 2019
13 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Hässig Michael, Eggenberger E
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Uncontrolled Keywords:Besamung, Rind, Schweiz
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2003
Deposited On:03 May 2019 07:51
Last Modified:07 Apr 2020 07:15
Number of Pages:87
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod004684985&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Beurteilung und Auswertung einer Umfrage der Gesellschaft Schweizerischer Tierärzte zur künstlichen Besamung beim Rind'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 747kB