Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Der Einfluss des zentralistischen Staatssystems Italiens und seiner Regionalpolitik auf die Wirtschaftsentwicklung im Mezzogiorno : unter Einbezug der europäischen Strukturfondsmittel, 1994-1999


Basso, Vanessa. Der Einfluss des zentralistischen Staatssystems Italiens und seiner Regionalpolitik auf die Wirtschaftsentwicklung im Mezzogiorno : unter Einbezug der europäischen Strukturfondsmittel, 1994-1999. 2005, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Wiederholt wird in der Europäischen Union gefordert, regionalen Gebietskörperschaften mehr standortpolitische Kompetenzen zu verleihen und die Schaffung eines ,Europa der Regionen' anzustreben, da sich dezentralistisch organisierte Staatssysteme - im Bezug auf die Befriedigung individueller Bedürfnisse - eher positiv auf das Wirtschaftswachstum und zentralistische Systeme folglich - eher negativ auszuwirken scheinen. Der im italienischen Staatssystem traditionell verankerte Zentralismus stellt vermutlich einen der wesentlichen Gründe für die missliche Lage seiner nationalen und im Besonderen seiner regionalen Wirtschaft dar. Mit staatlichen Investitionen und europäischen Strukturfondsmitteln wird daher seit mehreren Jahren versucht, die Wirtschaftslage der italienischen Regionen - besonders der süditalienischen (Regionen des Mezzogiorno) - zu verbessern. Während sich aber in einzelnen Regionen Fortschritte hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung erkennen lassen, verschlechtert sich die Wirtschaftsentwicklung anderer Regionen zunehmend. Vorliegende Arbeit geht der Frage der Wirkung der europäischen Strukturfondsmittel im italienischen Staat nach und untersucht - nebst wirtschaftlichen Komponenten - sozial-politische Faktoren, deren Wirkung einen nicht unwesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung im Mezzogiorno leistet. Insbesondere wird hinterfragt, warum unter dem Einsatz von finanziellen Mitteln einzelne Regionen ein erfolgreiches, andere wiederum ein negatives Wirtschaftswachstum aufweisen, und ob die Wirkung von EU-Geldern auf die wirtschaftliche Situation in den Regionen auf ein bestimmtes Staatssystem zurückgeführt werden kann.

There are repeated demands in the European Union to give greater political authorities to regional corporations and to aim at the creation of a "Europe of Regions" since decentralized political systems - in relation to the fulfillment of individual needs - seem to have positive effects on economic growth whereas the effects of centralized systems seem to be rather negative. The centralism traditional to the Italian political system is presumably a significant reason for the unfavorable state of the national and particularly the regional economy. Public investments and means of the European Structural Funds have for many years tried to improve the economic situation of the Italian Regions - especially in the South of the country (Mezzogiorno). Despite the fact that some Regions have experienced an improvement in their economic development, the economic situation of other Regions continues to deteriorate. This dissertation examines the effect of the European Structural Funds in Italy and in addition to economic components it focuses on socio-political factors, which substantially influence the economic development in Mezzogiorno. It analyzes the fact that the provision of funds leads to economic growth in some regions while others show a negative economic development and tries to answer the question whether the effect of EU- Funds on the economy of regions depend on the political system or not.

Abstract

Wiederholt wird in der Europäischen Union gefordert, regionalen Gebietskörperschaften mehr standortpolitische Kompetenzen zu verleihen und die Schaffung eines ,Europa der Regionen' anzustreben, da sich dezentralistisch organisierte Staatssysteme - im Bezug auf die Befriedigung individueller Bedürfnisse - eher positiv auf das Wirtschaftswachstum und zentralistische Systeme folglich - eher negativ auszuwirken scheinen. Der im italienischen Staatssystem traditionell verankerte Zentralismus stellt vermutlich einen der wesentlichen Gründe für die missliche Lage seiner nationalen und im Besonderen seiner regionalen Wirtschaft dar. Mit staatlichen Investitionen und europäischen Strukturfondsmitteln wird daher seit mehreren Jahren versucht, die Wirtschaftslage der italienischen Regionen - besonders der süditalienischen (Regionen des Mezzogiorno) - zu verbessern. Während sich aber in einzelnen Regionen Fortschritte hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung erkennen lassen, verschlechtert sich die Wirtschaftsentwicklung anderer Regionen zunehmend. Vorliegende Arbeit geht der Frage der Wirkung der europäischen Strukturfondsmittel im italienischen Staat nach und untersucht - nebst wirtschaftlichen Komponenten - sozial-politische Faktoren, deren Wirkung einen nicht unwesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung im Mezzogiorno leistet. Insbesondere wird hinterfragt, warum unter dem Einsatz von finanziellen Mitteln einzelne Regionen ein erfolgreiches, andere wiederum ein negatives Wirtschaftswachstum aufweisen, und ob die Wirkung von EU-Geldern auf die wirtschaftliche Situation in den Regionen auf ein bestimmtes Staatssystem zurückgeführt werden kann.

There are repeated demands in the European Union to give greater political authorities to regional corporations and to aim at the creation of a "Europe of Regions" since decentralized political systems - in relation to the fulfillment of individual needs - seem to have positive effects on economic growth whereas the effects of centralized systems seem to be rather negative. The centralism traditional to the Italian political system is presumably a significant reason for the unfavorable state of the national and particularly the regional economy. Public investments and means of the European Structural Funds have for many years tried to improve the economic situation of the Italian Regions - especially in the South of the country (Mezzogiorno). Despite the fact that some Regions have experienced an improvement in their economic development, the economic situation of other Regions continues to deteriorate. This dissertation examines the effect of the European Structural Funds in Italy and in addition to economic components it focuses on socio-political factors, which substantially influence the economic development in Mezzogiorno. It analyzes the fact that the provision of funds leads to economic growth in some regions while others show a negative economic development and tries to answer the question whether the effect of EU- Funds on the economy of regions depend on the political system or not.

Statistics

Downloads

11 downloads since deposited on 04 Jun 2019
11 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Ruloff Dieter, Kellerhals Andreas
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Uncontrolled Keywords:Italien, Europäische Union, Politische Wissenschaft, Regionalpolitik, Regionale Disparität, Regionale Wirtschaftsentwicklung, Strukturfonds, Italy, Southern, Economic Conditions, Italy, Economic Conditions, Regional Disparities, Italy, Politics And Government
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2005
Deposited On:04 Jun 2019 14:54
Last Modified:07 Apr 2020 07:15
Number of Pages:156
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod004947792&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Der Einfluss des zentralistischen Staatssystems Italiens und seiner Regionalpolitik auf die Wirtschaftsentwicklung im Mezzogiorno : unter Einbezug der europäischen Strukturfondsmittel, 1994-1999'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 1MB