Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Ritterideal und Kriegsrealität im Spätmittelalter : das Herzogtum Burgund und Frankreich


Lanz, Rainer. Ritterideal und Kriegsrealität im Spätmittelalter : das Herzogtum Burgund und Frankreich. 2006, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

In der vorliegenden Arbeit untersucht der Autor das Verhältnis zwischen dem durch die Literatur verbreiteten, theoretischen Ritterideal und der Alltagsrealität der Ritter. Im Zentrum der Untersuchung steht der Frage: Kannten die Ritter das Ritterideal, und in wie weit hatte dieses Ideal einen Einfluss auf das Leben der Ritter? Dazu wird zunächst untersucht, welche Aspekte das Ritterideal im Hochmittelalter und dann im Spätmittelalter enthält. Durch die Auswertung von Ritterspiegeln kann so im ersten Teil der Arbeit das spätmittelalterliche Ritterideal rekonstruiert und seine Verbreitung und Akzeptanz innerhalb der französischen Ritterschaft verfolgt werden. Dieses spätmittelalterliche Ritterideal bildet im Folgenden die Grundlage für einen Vergleich mit der Kriegsrealität, dem eigentliche Handwerk der Ritter. Dabei werden zunächst die Kriegführung im europäischen Mittelalter und verschieden Kriegsschauplätze des späten Mittelalters vorgestellt. Darüber hinaus werden zunächst rein idealtypisch die Bewaffnung und Wappnung der Ritter untersucht, um so deren militärischen Wert in dieser Zeit zu bestimmen. Im letzen Teil kann so untersucht werden, ob dieses Ideal eine (mässigende oder optimierende) Wirkung auf das Verhalten der Ritter insbesondere während eines Feldzuges und der Schlacht hatte. Der Anhang der Arbeit bietet in tabellarischer Form eine Übersicht über einzelne Aspekte des Ritterideals und enthält ausführliche Kommentare zur Waffenkunde.

In the following dissertation, the author's main objective is to fathom the relationship between what has been presented in medieval literature as a theoretical knightly ideal versus the everyday reality of knighthood. The question at hand: Were knights aware of an actual "knightly ideal" and if so, how strongly did this ideal impact the lives of the knights themselves? To begin, it is therefore necessary to define the aspects of the knightly ideal in the High Middle Ages. Through the analysis of vernacular manuals in the first part of this work, it is possible to reconstruct the "knightly ideal" both in the High Middle Ages and the Late Middle Ages. This furthermore helps in revealing the distribution of the knightly ideal while also being able to establish its resonance within French Knighthood. The knightly ideal in the Late Middle Ages will serve as the basis for the following comparison with the reality of warfare, the master trade of all knights. Additionally, the description of belligerence in the European Middle Ages as well as the various theatre of war will be analyzed. Further, it will be the aim of this work to identify the ideal typical counterparts of arms as well as armour of knights, so as to be able to determine their militaristic value for this time. The last portion of this dissertation will be devoted to the question, of this ideal conception had an effect on the behavior of a knight, especially during the time of campaigning and battle. The chart at the end of this work exhibits a general overview of various aspects pertaining to the knightly ideal as well as offering extensive commentary about heraldry.

Abstract

In der vorliegenden Arbeit untersucht der Autor das Verhältnis zwischen dem durch die Literatur verbreiteten, theoretischen Ritterideal und der Alltagsrealität der Ritter. Im Zentrum der Untersuchung steht der Frage: Kannten die Ritter das Ritterideal, und in wie weit hatte dieses Ideal einen Einfluss auf das Leben der Ritter? Dazu wird zunächst untersucht, welche Aspekte das Ritterideal im Hochmittelalter und dann im Spätmittelalter enthält. Durch die Auswertung von Ritterspiegeln kann so im ersten Teil der Arbeit das spätmittelalterliche Ritterideal rekonstruiert und seine Verbreitung und Akzeptanz innerhalb der französischen Ritterschaft verfolgt werden. Dieses spätmittelalterliche Ritterideal bildet im Folgenden die Grundlage für einen Vergleich mit der Kriegsrealität, dem eigentliche Handwerk der Ritter. Dabei werden zunächst die Kriegführung im europäischen Mittelalter und verschieden Kriegsschauplätze des späten Mittelalters vorgestellt. Darüber hinaus werden zunächst rein idealtypisch die Bewaffnung und Wappnung der Ritter untersucht, um so deren militärischen Wert in dieser Zeit zu bestimmen. Im letzen Teil kann so untersucht werden, ob dieses Ideal eine (mässigende oder optimierende) Wirkung auf das Verhalten der Ritter insbesondere während eines Feldzuges und der Schlacht hatte. Der Anhang der Arbeit bietet in tabellarischer Form eine Übersicht über einzelne Aspekte des Ritterideals und enthält ausführliche Kommentare zur Waffenkunde.

In the following dissertation, the author's main objective is to fathom the relationship between what has been presented in medieval literature as a theoretical knightly ideal versus the everyday reality of knighthood. The question at hand: Were knights aware of an actual "knightly ideal" and if so, how strongly did this ideal impact the lives of the knights themselves? To begin, it is therefore necessary to define the aspects of the knightly ideal in the High Middle Ages. Through the analysis of vernacular manuals in the first part of this work, it is possible to reconstruct the "knightly ideal" both in the High Middle Ages and the Late Middle Ages. This furthermore helps in revealing the distribution of the knightly ideal while also being able to establish its resonance within French Knighthood. The knightly ideal in the Late Middle Ages will serve as the basis for the following comparison with the reality of warfare, the master trade of all knights. Additionally, the description of belligerence in the European Middle Ages as well as the various theatre of war will be analyzed. Further, it will be the aim of this work to identify the ideal typical counterparts of arms as well as armour of knights, so as to be able to determine their militaristic value for this time. The last portion of this dissertation will be devoted to the question, of this ideal conception had an effect on the behavior of a knight, especially during the time of campaigning and battle. The chart at the end of this work exhibits a general overview of various aspects pertaining to the knightly ideal as well as offering extensive commentary about heraldry.

Statistics

Downloads

1710 downloads since deposited on 12 Jun 2019
1238 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Meyer Andreas, Zey Claudia
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Uncontrolled Keywords:Krieg, Kriegführung, Ritter, Ritterspiegel, Herzogtum Burgund
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2006
Deposited On:12 Jun 2019 11:56
Last Modified:15 Apr 2021 14:58
Number of Pages:247
OA Status:Green

Download

Green Open Access

Download PDF  'Ritterideal und Kriegsrealität im Spätmittelalter : das Herzogtum Burgund und Frankreich'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 2MB