Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Das histiozytäre Sarkom beim Berner Sennenhund in der Schweiz : eine retrospektive Studie über seine genetische Prädisposition


Vögeli, Esther Sylvia. Das histiozytäre Sarkom beim Berner Sennenhund in der Schweiz : eine retrospektive Studie über seine genetische Prädisposition. 2005, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Ziel dieser retrospektiven Studie war es, in der Schweizer Population der Berner Sennenhunde eine allfällige genetische Prädisposition für das histiozytäre Sarkom aufzudecken und betroffene Zuchtlinien zu identifizieren. Als Basis dienten 51 Berner Sennenhunde mit Ahnentafel, bei denen zwischen 1997 und 2003 die Diagnose histiozytäres Sarkom histologisch gesichert worden war. Bei der Segregationsanalyse der Daten mit fünf Vererbungsmodellen zeigte das Allgemeine Modell die besten Ergebnisse, was auf eine genetische Komponente des histiozytären Sarkoms schliessen lässt. Die Krankheit wurde in allen gefundenen Familien beobachtet, ihre Elimination in der Rasse durch Bevorzugung gewisser Familien für die Weiterzucht ist damit nicht möglich.
A retrospective study to evaluate the genetic predisposition for histiocytic sarcoma in the Swiss population of purebred Bernese mountain dogs identified 51 histologically confirmed cases between 1997 and 2003. Segregation analysis using five major genetic modes was used to evaluate the 51 cases. The general mode yielded the best results suggesting a genetic predisposition for histiocystic sarcoma in this breed. The disease was found in all families analyzed, therefore elimination of the disease through selective breeding of certain family lines is not possible.

Abstract

Ziel dieser retrospektiven Studie war es, in der Schweizer Population der Berner Sennenhunde eine allfällige genetische Prädisposition für das histiozytäre Sarkom aufzudecken und betroffene Zuchtlinien zu identifizieren. Als Basis dienten 51 Berner Sennenhunde mit Ahnentafel, bei denen zwischen 1997 und 2003 die Diagnose histiozytäres Sarkom histologisch gesichert worden war. Bei der Segregationsanalyse der Daten mit fünf Vererbungsmodellen zeigte das Allgemeine Modell die besten Ergebnisse, was auf eine genetische Komponente des histiozytären Sarkoms schliessen lässt. Die Krankheit wurde in allen gefundenen Familien beobachtet, ihre Elimination in der Rasse durch Bevorzugung gewisser Familien für die Weiterzucht ist damit nicht möglich.
A retrospective study to evaluate the genetic predisposition for histiocytic sarcoma in the Swiss population of purebred Bernese mountain dogs identified 51 histologically confirmed cases between 1997 and 2003. Segregation analysis using five major genetic modes was used to evaluate the 51 cases. The general mode yielded the best results suggesting a genetic predisposition for histiocystic sarcoma in this breed. The disease was found in all families analyzed, therefore elimination of the disease through selective breeding of certain family lines is not possible.

Statistics

Downloads

23 downloads since deposited on 20 Jun 2019
23 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Flückiger Mark, Welle Monika
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2005
Deposited On:20 Jun 2019 08:49
Last Modified:25 Sep 2019 00:11
Number of Pages:13
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod005227148&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Das histiozytäre Sarkom beim Berner Sennenhund in der Schweiz : eine retrospektive Studie über seine genetische Prädisposition'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 496kB