Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einfluss von mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFA) in der Ration auf den Vitamin E- und Selenbedarf bei Schafen und Ziegen


Staub, Tanja. Einfluss von mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFA) in der Ration auf den Vitamin E- und Selenbedarf bei Schafen und Ziegen. 2006, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Ziel der Arbeit war es festzustellen, welchen Einfluss verschiedene Vitamin E-Gehalte der Ration bei gleichzeitiger Verfütterung von marginalem Se und hohem PUFA-Anteil auf den Vitamin E (Vit E)- und Selen (Se)-Status von Ziegen und Schafen haben. Der Versuch wurde an je 12 trächtigen Saanenziegen und ostfriesischen Milchschafen sowie deren Nachkommen durchgeführt. Acht Wochen vor dem errechneten Geburtstermin wurden die Muttertiere in je zwei Gruppen aufgeteilt. Je eine Gruppe erhielt zusätzlich zu Emd und Kraftfutter (SK = Schafe Kontrolle, ZK = Ziegen Kontrolle) täglich 2g (= 88 IE) reines Vit E-Pulver (SE = Schafe mit Vit E, ZE = Ziegen mit Vit E). Die Jungtiere gehörten automatisch zu der Gruppe des Muttertiers (LK, LE, GK, GE). Das Kraftfutter war reich an PUFA und niedrig im Vit E-Gehalt. Bestimmt wurden die Vit E- Konzentration in Serum und Milch, der Vit E-Gehalt der Leber der Lämmer und Zicklein, die Se-Konzentration im Plasma, der Se-Gehalt der Milz der Lämmer und Zicklein, die Aktivität der Glutathionperoxidase in den Erythrozyten und die Konzentrationen der Schilddrüsenhormone T3 undT4 im Serum. Vier, sechs und acht Wochen post partum waren die Vit E-Konzentrationen im Serum von GE signifikant höher als bei GK. Der Vit E-Gehalt der Leber war bei LE und GE signifikant höher als bei LK bzw. GK. Ansonsten wurden keine signifikanten Gruppenunterschiede festgestellt. Mögliche Gründe dafür sind die Vit E-Speicherkapazität der Leber, die kurze Versuchsdauer und der hohe Vit E-Gehalt des Emds.

The purpose of this study was to investigate the influence of different vitamin E contents in the diet on vitamin E (vit E)- and selenium (Se)-status of goats and sheep while supplying marginal Se and high amounts of polyunsaturated fatty acids (PUFA).12 gestating Ostfriesian Milk Sheep and 12 gestating Saanen-Goats were divided into two groups eight weeks before parturition. They were fed with hay and concentrate (SK = control sheep, ZK = control goats), the other two groups received daily additional 2 g (88 IE) pure vitamin E-powder (SE = sheep with vit E, ZE = goats with vit E). The lambs and kids were automatically in the group of the mother (LK, LE, GK, GE). The concentrate was high in poly unsaturated fatty acids (PUFA) and low in vit E. The following parameters were determined: the vit E concentration of serum and milk, the vit E content of the liver of lambs and kids, the Se concentration of plasma, the Se content of the spleen of lambs and kids, the activity of the glutathione peroxidase in the erythrocytes and the serum concentration of the thyroid hormones T3 and T4. Four, six and eight weeks post partum group GE had significantly higher vitamin E concentrations in their serum compared to GK. The vitamin E content of the liver was significantly higher in groups LE and GE compared to LK and GK. No other significant differences were observed. Possible reasons for these facts are the storaging of vit E in liver, the short period of the trial and high amounts of vit E in hay.

Abstract

Ziel der Arbeit war es festzustellen, welchen Einfluss verschiedene Vitamin E-Gehalte der Ration bei gleichzeitiger Verfütterung von marginalem Se und hohem PUFA-Anteil auf den Vitamin E (Vit E)- und Selen (Se)-Status von Ziegen und Schafen haben. Der Versuch wurde an je 12 trächtigen Saanenziegen und ostfriesischen Milchschafen sowie deren Nachkommen durchgeführt. Acht Wochen vor dem errechneten Geburtstermin wurden die Muttertiere in je zwei Gruppen aufgeteilt. Je eine Gruppe erhielt zusätzlich zu Emd und Kraftfutter (SK = Schafe Kontrolle, ZK = Ziegen Kontrolle) täglich 2g (= 88 IE) reines Vit E-Pulver (SE = Schafe mit Vit E, ZE = Ziegen mit Vit E). Die Jungtiere gehörten automatisch zu der Gruppe des Muttertiers (LK, LE, GK, GE). Das Kraftfutter war reich an PUFA und niedrig im Vit E-Gehalt. Bestimmt wurden die Vit E- Konzentration in Serum und Milch, der Vit E-Gehalt der Leber der Lämmer und Zicklein, die Se-Konzentration im Plasma, der Se-Gehalt der Milz der Lämmer und Zicklein, die Aktivität der Glutathionperoxidase in den Erythrozyten und die Konzentrationen der Schilddrüsenhormone T3 undT4 im Serum. Vier, sechs und acht Wochen post partum waren die Vit E-Konzentrationen im Serum von GE signifikant höher als bei GK. Der Vit E-Gehalt der Leber war bei LE und GE signifikant höher als bei LK bzw. GK. Ansonsten wurden keine signifikanten Gruppenunterschiede festgestellt. Mögliche Gründe dafür sind die Vit E-Speicherkapazität der Leber, die kurze Versuchsdauer und der hohe Vit E-Gehalt des Emds.

The purpose of this study was to investigate the influence of different vitamin E contents in the diet on vitamin E (vit E)- and selenium (Se)-status of goats and sheep while supplying marginal Se and high amounts of polyunsaturated fatty acids (PUFA).12 gestating Ostfriesian Milk Sheep and 12 gestating Saanen-Goats were divided into two groups eight weeks before parturition. They were fed with hay and concentrate (SK = control sheep, ZK = control goats), the other two groups received daily additional 2 g (88 IE) pure vitamin E-powder (SE = sheep with vit E, ZE = goats with vit E). The lambs and kids were automatically in the group of the mother (LK, LE, GK, GE). The concentrate was high in poly unsaturated fatty acids (PUFA) and low in vit E. The following parameters were determined: the vit E concentration of serum and milk, the vit E content of the liver of lambs and kids, the Se concentration of plasma, the Se content of the spleen of lambs and kids, the activity of the glutathione peroxidase in the erythrocytes and the serum concentration of the thyroid hormones T3 and T4. Four, six and eight weeks post partum group GE had significantly higher vitamin E concentrations in their serum compared to GK. The vitamin E content of the liver was significantly higher in groups LE and GE compared to LK and GK. No other significant differences were observed. Possible reasons for these facts are the storaging of vit E in liver, the short period of the trial and high amounts of vit E in hay.

Statistics

Downloads

45 downloads since deposited on 20 Jun 2019
23 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Wanner Marcel, Kreuzer M
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2006
Deposited On:20 Jun 2019 09:11
Last Modified:15 Apr 2021 14:58
Number of Pages:99
OA Status:Green

Download

Green Open Access

Download PDF  'Einfluss von mehrfach ungesättigten Fettsäuren (PUFA) in der Ration auf den Vitamin E- und Selenbedarf bei Schafen und Ziegen'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 522kB