Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Experimentelles Design für Informationssuche im Cue-basierten probabilistischen Entscheiden


Christen, Stephan. Experimentelles Design für Informationssuche im Cue-basierten probabilistischen Entscheiden. 2009, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Zur computergestützten Untersuchung verschiedener entscheidungspsychologischer Fragestel- lungen, in deren Zentrum jeweils die Informationssuche in Cue-basierten probabilistischen Ent- scheidungssituationen steht, haben wir vier neue Experimental-Umgebungen (Szenarien) entwi- ckelt. Diese Szenarien werden in der vorliegen Arbeit einerseits aus technischer, andererseits aus anwendungsorientierter Perspektive (d.h. anhand konkret damit durchgeführter Experimente) vorgestellt. Die vier Szenarien (Optionsschein-, Äffchen-, Quizshow-, Trinkwasser-&-Börsen- Szenario) sind auf die Untersuchung spezifischer Aspekte des Informationssuch-Verhaltens aus- gerichtet. Sie basieren aus experimentaltechnischer Sicht auf einem Informationboard-Ansatz, der jeweils spezifisch für die zu klärenden Fragestellungen adaptiert werden musste. In alle Sze- narien lösen die Versuchspersonen innerhalb eines spielerischen, performance-orientierten Kon- texts eine Reihe gleichartiger Entscheidungsaufgaben: Aus einer Menge von Alternativen müs- sen sie jeweils die hinsichtlich eines vorgegebenen Kriteriums Beste auswählen. Da sie über die Alternativen nichts wissen, müssen sie zunächst nach Cues bzw. Hinweisen suchen, anhand de- rer sie die Qualität der Alternativen beurteilen können, bevor sie eine Entscheidung treffen. Der gewinnorientierte Kontext der Szenarien bewirkt eine Limitierung der Informationssuche, so dass anhand der aufgezeichneten Aktionen der Versuchsperson (insbesondere der Informations- suchreihenfolge) Rückschlüsse auf das Such- und Entscheidungsverhalten möglich sind.
Four new computer-based experimental scenarios focusing on psychological processes during information search in cue-based, probabilistic decision situations were developed. For each sce- nario there is a chapter on its technical aspects and one or two on the conducted experiments based on this specific scenario. All four scenarios (“Optionsscheins-Szenario“, “Äffchen- Szenario”, “Quizshow-Szenario”, “Trinkwasser-&-Börsen-Szenario”) examine specific aspects of information search behaviour. From a technical point of view each scenario contains an in- formation board adapted to the requirements of the research problems posed, where subjects ac- complish a sequence of similar decision tasks within a playful, performance-oriented context: Out of several alternatives the one that matches a given criterion best has to be chosen. Initially no information on the alternatives is provided. Therefore the subjects first have to search for cues helping them to evaluate the quality of the alternatives before choosing one. The scenarios are embedded in profit-oriented contexts where every bit of information costs a certain amount of play money. This leads to a limitation of the amount of information searched for. Preventing subjects from consulting each and every available hint is a basic prerequisite for drawing valid conclusions (about search and decision strategies applied by the subjects) based on information search orders.

Abstract

Zur computergestützten Untersuchung verschiedener entscheidungspsychologischer Fragestel- lungen, in deren Zentrum jeweils die Informationssuche in Cue-basierten probabilistischen Ent- scheidungssituationen steht, haben wir vier neue Experimental-Umgebungen (Szenarien) entwi- ckelt. Diese Szenarien werden in der vorliegen Arbeit einerseits aus technischer, andererseits aus anwendungsorientierter Perspektive (d.h. anhand konkret damit durchgeführter Experimente) vorgestellt. Die vier Szenarien (Optionsschein-, Äffchen-, Quizshow-, Trinkwasser-&-Börsen- Szenario) sind auf die Untersuchung spezifischer Aspekte des Informationssuch-Verhaltens aus- gerichtet. Sie basieren aus experimentaltechnischer Sicht auf einem Informationboard-Ansatz, der jeweils spezifisch für die zu klärenden Fragestellungen adaptiert werden musste. In alle Sze- narien lösen die Versuchspersonen innerhalb eines spielerischen, performance-orientierten Kon- texts eine Reihe gleichartiger Entscheidungsaufgaben: Aus einer Menge von Alternativen müs- sen sie jeweils die hinsichtlich eines vorgegebenen Kriteriums Beste auswählen. Da sie über die Alternativen nichts wissen, müssen sie zunächst nach Cues bzw. Hinweisen suchen, anhand de- rer sie die Qualität der Alternativen beurteilen können, bevor sie eine Entscheidung treffen. Der gewinnorientierte Kontext der Szenarien bewirkt eine Limitierung der Informationssuche, so dass anhand der aufgezeichneten Aktionen der Versuchsperson (insbesondere der Informations- suchreihenfolge) Rückschlüsse auf das Such- und Entscheidungsverhalten möglich sind.
Four new computer-based experimental scenarios focusing on psychological processes during information search in cue-based, probabilistic decision situations were developed. For each sce- nario there is a chapter on its technical aspects and one or two on the conducted experiments based on this specific scenario. All four scenarios (“Optionsscheins-Szenario“, “Äffchen- Szenario”, “Quizshow-Szenario”, “Trinkwasser-&-Börsen-Szenario”) examine specific aspects of information search behaviour. From a technical point of view each scenario contains an in- formation board adapted to the requirements of the research problems posed, where subjects ac- complish a sequence of similar decision tasks within a playful, performance-oriented context: Out of several alternatives the one that matches a given criterion best has to be chosen. Initially no information on the alternatives is provided. Therefore the subjects first have to search for cues helping them to evaluate the quality of the alternatives before choosing one. The scenarios are embedded in profit-oriented contexts where every bit of information costs a certain amount of play money. This leads to a limitation of the amount of information searched for. Preventing subjects from consulting each and every available hint is a basic prerequisite for drawing valid conclusions (about search and decision strategies applied by the subjects) based on information search orders.

Statistics

Downloads

41 downloads since deposited on 09 May 2019
41 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Läge Damian, Marx Wolfgang
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2009
Deposited On:09 May 2019 07:48
Last Modified:07 Apr 2020 07:16
Number of Pages:319
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod005797439&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Experimentelles Design für Informationssuche im Cue-basierten probabilistischen Entscheiden'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 8MB