Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Linguistic needs, tutoring options and support mechanisms : a framework of an ESP course for foreign football players in the English Premier League


Baur, Michaela. Linguistic needs, tutoring options and support mechanisms : a framework of an ESP course for foreign football players in the English Premier League. 2011, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

From its beginnings, English for Specific Purposes (ESP) has been struggling to find its position within the field of applied linguistics. ESP constantly had to defend itself against the accusation that there is nothing specific about it and that it is just another way of teaching General English. The most common ESP courses are Business English courses or courses for technicians. Similarly, foreign football players who are signed with clubs in the English Premier League need a specialised English course. They need to be able to get in contact with their fellow players, to understand their coaches and physiotherapists or organise their lives outside their clubs. Players of different nationalities within one team are a challenge for any English football club. In order for them to perform at their best, they need to learn English as quickly as possible. Football clubs do not only need to invest in their senior players. Given the unbelievably high transfer sums that not all clubs can afford to pay, youth players have become more and more important as they are the future of any club. This thesis tries to demonstrate what linguistic needs foreign football players in the English Premier League have, what tutoring options and support mechanisms could improve the existing language courses and that, without English, players cannot reach their full potential or satisfaction – be it in the club, in private or in both areas of life. It should ultimately provide the theoretical prerequisite for a teaching and learning resource for foreign football players. Abstract (Deutsch)

Seit Beginn an kämpft English for Specific Purposes (ESP) um seinen Platz in der Angewandten Linguistik. ESP musste sich permanent gegen die Anschuldigung wehren, nichts Spezifisches zu sein und sich nicht von allgemeinem Englisch abzugrenzen. Die häufigsten ESP Kurse sind Kurse für Wirtschaftsenglisch oder Englisch für Techniker. Doch auch ausländische Fußballspieler, die in der Englischen Premier League spielen, benötigen spezialisiertes Englisch. Sie müssen mit ihren Mitspielern kommunizieren können, ihre Trainer und Physiotherapeuten verstehen oder ihr Leben außerhalb des Fußballclubs organisieren. Spieler unterschiedlicher Nationalitäten stellen für jeden englischen Club eine Herausforderung dar. Um als Spieler sein volles Potential abrufen zu können, muss man so rasch wie möglich Englisch lernen. Fußballclubs investieren aber nicht nur in die Spieler der ersten Mannschaft. Angesichts der sehr hohen Transfersummen, die nicht jeder Club aufbringen kann, werden Nachwuchsspieler immer wichtiger. Schließlich sind sie die Zukunft jedes Clubs. Diese Dissertation versucht aufzuzeigen, welche sprachlichen Bedürfnisse ausländische Fußballspieler in der Englischen Premier League haben, welche Unterrichtsmöglichkeiten und Unterstützungsmechanismen die bestehenden Sprachkurse verbessern könnten und dass die Spieler ohne Englischkenntnisse ihr volles Potential – weder im Spiel noch im Privatleben – ausschöpfen können. Darüber hinaus könnte diese Arbeit die theoretische Basis für eine Lehr- und Lernressource für ausländische Fußballer darstellen.

Abstract

From its beginnings, English for Specific Purposes (ESP) has been struggling to find its position within the field of applied linguistics. ESP constantly had to defend itself against the accusation that there is nothing specific about it and that it is just another way of teaching General English. The most common ESP courses are Business English courses or courses for technicians. Similarly, foreign football players who are signed with clubs in the English Premier League need a specialised English course. They need to be able to get in contact with their fellow players, to understand their coaches and physiotherapists or organise their lives outside their clubs. Players of different nationalities within one team are a challenge for any English football club. In order for them to perform at their best, they need to learn English as quickly as possible. Football clubs do not only need to invest in their senior players. Given the unbelievably high transfer sums that not all clubs can afford to pay, youth players have become more and more important as they are the future of any club. This thesis tries to demonstrate what linguistic needs foreign football players in the English Premier League have, what tutoring options and support mechanisms could improve the existing language courses and that, without English, players cannot reach their full potential or satisfaction – be it in the club, in private or in both areas of life. It should ultimately provide the theoretical prerequisite for a teaching and learning resource for foreign football players. Abstract (Deutsch)

Seit Beginn an kämpft English for Specific Purposes (ESP) um seinen Platz in der Angewandten Linguistik. ESP musste sich permanent gegen die Anschuldigung wehren, nichts Spezifisches zu sein und sich nicht von allgemeinem Englisch abzugrenzen. Die häufigsten ESP Kurse sind Kurse für Wirtschaftsenglisch oder Englisch für Techniker. Doch auch ausländische Fußballspieler, die in der Englischen Premier League spielen, benötigen spezialisiertes Englisch. Sie müssen mit ihren Mitspielern kommunizieren können, ihre Trainer und Physiotherapeuten verstehen oder ihr Leben außerhalb des Fußballclubs organisieren. Spieler unterschiedlicher Nationalitäten stellen für jeden englischen Club eine Herausforderung dar. Um als Spieler sein volles Potential abrufen zu können, muss man so rasch wie möglich Englisch lernen. Fußballclubs investieren aber nicht nur in die Spieler der ersten Mannschaft. Angesichts der sehr hohen Transfersummen, die nicht jeder Club aufbringen kann, werden Nachwuchsspieler immer wichtiger. Schließlich sind sie die Zukunft jedes Clubs. Diese Dissertation versucht aufzuzeigen, welche sprachlichen Bedürfnisse ausländische Fußballspieler in der Englischen Premier League haben, welche Unterrichtsmöglichkeiten und Unterstützungsmechanismen die bestehenden Sprachkurse verbessern könnten und dass die Spieler ohne Englischkenntnisse ihr volles Potential – weder im Spiel noch im Privatleben – ausschöpfen können. Darüber hinaus könnte diese Arbeit die theoretische Basis für eine Lehr- und Lernressource für ausländische Fußballer darstellen.

Statistics

Downloads

28 downloads since deposited on 24 May 2019
25 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Schreier Daniel, Jucker Andreas
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:380 Commerce, communications & transportation
Language:English
Place of Publication:Zürich
Date:2011
Deposited On:24 May 2019 10:27
Last Modified:07 Apr 2020 07:16
Number of Pages:295
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod006750720&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Linguistic needs, tutoring options and support mechanisms : a framework of an ESP course for foreign football players in the English Premier League'.
Preview
Content: Published Version
Language: English
Filetype: PDF
Size: 1MB