Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Das Engagement von Lehrpersonen: gesund und arbeitsfreudig oder ausgebrannt und reformmüde? : verschiedene Engagement-Typen und ihr Zusammenhang mit Arbeitsbedingungen, Personen- und Schulmerkmalen


Nido, Miriam. Das Engagement von Lehrpersonen: gesund und arbeitsfreudig oder ausgebrannt und reformmüde? : verschiedene Engagement-Typen und ihr Zusammenhang mit Arbeitsbedingungen, Personen- und Schulmerkmalen. 2011, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Lehrpersonen üben äusserst anspruchsvolle Aufgaben aus und ihre Tätigkeit wird immer wieder mit ‚Burnout’ und anderen Fehlbeanspruchungen in Verbindung gebracht. Die Lehrtätigkeit beinhaltet aber auch viel Potential für Engagement und Arbeitsfreude. Daher richtet die vorliegende Arbeit ihren Fokus auf die Bedingungen für ein ‚gesundes Engagement‘ von Lehrpersonen: wie können Lehrpersonen auch in Zeiten vielfältiger Veränderungen ein gesundes Engagement beibehalten oder aufbauen, ohne sich zu überfordern, zu überengagieren oder auszubrennen?

Die Arbeit beruht auf Daten zu Arbeitsbedingungen, Belastungen und Ressourcen von Lehrpersonen in einem Schweizerischen Kanton aus 40 nach repräsentativen Kriterien ausgewählten Schulen mit 746 Lehrpersonen (Rücklauf 49%). Ziel dieser Arbeit ist es, verschiedene Engagement-Typen aufgrund ausgewählter Dimensionen zu eruieren, welche im Zusammenhang mit einem ‚gesunden Engagement’ eine zentrale Rolle spielen. Diese Engagement-Typen werden anhand verschiedener Kriterien validiert und verglichen. Zusätzlich zu Arbeitsbedingungen werden auch personen- und schulbezogene Merkmale einbezogen. Nebst einer hierarchischen Clusteranalyse, einer Diskriminanzanalyse, Varianz- und Kovarianzanalysen, werden Korrelationsanalysen sowie Pfadanalysen durchgeführt.

Aufgrund der sechs Dimensionen Verausgabungsbereitschaft, Distanzierungsfähigkeit, individuelle Selbstwirksamkeit, Erholung, Emotionale Erschöpfung und Arbeitsfreude können vier Engagement-Typen gebildet werden, welche sich inhaltlich mit den von Schaarschmidt und Fischer (1996) eruierten Typen vergleichen lassen. Die Typen unterscheiden sich bezüglich ihres Engagements in alltäglichen sowie in reformbezogenen Aufgaben, welches mittels verschiedener Engagement-Indices (z.B. selbsterfasste Arbeitszeiten) erhoben wurde.

Die Ergebnisse zeigen, dass Lehrpersonen mit einer Schonhaltung aus einer Gesundheitsperspektive den günstigsten Typ darstellen. Eine Schonhaltung birgt aber auch Gefahren. Unter Einbezug des Wohls der ganzen Schule ist eine höhere Verausgabungsbereitschaft und ein mittleres Engagement nötig. Das Ziel von Schulen muss sein, das Engagement möglichst gleichmässig auf alle Lehrpersonen zu verteilen. Um eine bessere Balance zwischen Disengagement und Überengagement zu finden und längerfristig zu erhalten, werden verschiedene Rahmenbedingungen benötigt, wobei Ansatzpunkte für die Förderung eines ‚gesunden Engagements‘ aus den aufgeführten Ergebnissen abgeleitet werden können.

School teachers perform a very demanding task and their occupation is often linked to negative work-related outcomes such as burnout. However, teaching also has a great potential for positive work-related outcomes such as committment and enjoyment of work (‘Arbeitsfreude’). Therefore, this study focuses on the conditions of a healthy teacher committment: How can school teachers in these times of wide-scale changes stay or get healthy and committed without being overstrained, over committed or burnt out?

This study is based on data of working conditions, job demands and resources of school teachers in a swiss canton with 40 participating schools and a total of 746 school teachers (response rate 49%) and aims at finding different types of committment out of a subset of variables, which play an important role concerning health and committment. Those types of committment are being validated and compared with eachother. Working conditions, individual and school related criteria are included. Hierarchical cluster analysis, discriminant analysis, variance analysis, covariance analysis, correlation analysis and path analysis are conducted.

Based on six criteria (tendency to exert, emotional distancing, self-efficacy, recovery, emotional exhaustion and enjoyment of work) four types of committment (clusters) could be identified which can be compared to the types found by Schaarschmidt and Fischer (1996). The four types vary in their committment in day-to-day tasks as well as in educational reform related tasks measured with different engagement indices (e.g. self reported working time).

The results show that teachers with low committment (disengagement) mark the most favorable type from a health perspective. But regarding the well-being of schools a higher readiness to exert and an average committment is necessary.

Schools have to reduce the percentage of teachers with low committment, exhaustion and over committment and divide committment equally amongst all teachers. To find a healthy balance between low committment and over committment a variety of conditions are required. Starting points for the promotion of a healthy committment can be derived from the results.

Abstract

Lehrpersonen üben äusserst anspruchsvolle Aufgaben aus und ihre Tätigkeit wird immer wieder mit ‚Burnout’ und anderen Fehlbeanspruchungen in Verbindung gebracht. Die Lehrtätigkeit beinhaltet aber auch viel Potential für Engagement und Arbeitsfreude. Daher richtet die vorliegende Arbeit ihren Fokus auf die Bedingungen für ein ‚gesundes Engagement‘ von Lehrpersonen: wie können Lehrpersonen auch in Zeiten vielfältiger Veränderungen ein gesundes Engagement beibehalten oder aufbauen, ohne sich zu überfordern, zu überengagieren oder auszubrennen?

Die Arbeit beruht auf Daten zu Arbeitsbedingungen, Belastungen und Ressourcen von Lehrpersonen in einem Schweizerischen Kanton aus 40 nach repräsentativen Kriterien ausgewählten Schulen mit 746 Lehrpersonen (Rücklauf 49%). Ziel dieser Arbeit ist es, verschiedene Engagement-Typen aufgrund ausgewählter Dimensionen zu eruieren, welche im Zusammenhang mit einem ‚gesunden Engagement’ eine zentrale Rolle spielen. Diese Engagement-Typen werden anhand verschiedener Kriterien validiert und verglichen. Zusätzlich zu Arbeitsbedingungen werden auch personen- und schulbezogene Merkmale einbezogen. Nebst einer hierarchischen Clusteranalyse, einer Diskriminanzanalyse, Varianz- und Kovarianzanalysen, werden Korrelationsanalysen sowie Pfadanalysen durchgeführt.

Aufgrund der sechs Dimensionen Verausgabungsbereitschaft, Distanzierungsfähigkeit, individuelle Selbstwirksamkeit, Erholung, Emotionale Erschöpfung und Arbeitsfreude können vier Engagement-Typen gebildet werden, welche sich inhaltlich mit den von Schaarschmidt und Fischer (1996) eruierten Typen vergleichen lassen. Die Typen unterscheiden sich bezüglich ihres Engagements in alltäglichen sowie in reformbezogenen Aufgaben, welches mittels verschiedener Engagement-Indices (z.B. selbsterfasste Arbeitszeiten) erhoben wurde.

Die Ergebnisse zeigen, dass Lehrpersonen mit einer Schonhaltung aus einer Gesundheitsperspektive den günstigsten Typ darstellen. Eine Schonhaltung birgt aber auch Gefahren. Unter Einbezug des Wohls der ganzen Schule ist eine höhere Verausgabungsbereitschaft und ein mittleres Engagement nötig. Das Ziel von Schulen muss sein, das Engagement möglichst gleichmässig auf alle Lehrpersonen zu verteilen. Um eine bessere Balance zwischen Disengagement und Überengagement zu finden und längerfristig zu erhalten, werden verschiedene Rahmenbedingungen benötigt, wobei Ansatzpunkte für die Förderung eines ‚gesunden Engagements‘ aus den aufgeführten Ergebnissen abgeleitet werden können.

School teachers perform a very demanding task and their occupation is often linked to negative work-related outcomes such as burnout. However, teaching also has a great potential for positive work-related outcomes such as committment and enjoyment of work (‘Arbeitsfreude’). Therefore, this study focuses on the conditions of a healthy teacher committment: How can school teachers in these times of wide-scale changes stay or get healthy and committed without being overstrained, over committed or burnt out?

This study is based on data of working conditions, job demands and resources of school teachers in a swiss canton with 40 participating schools and a total of 746 school teachers (response rate 49%) and aims at finding different types of committment out of a subset of variables, which play an important role concerning health and committment. Those types of committment are being validated and compared with eachother. Working conditions, individual and school related criteria are included. Hierarchical cluster analysis, discriminant analysis, variance analysis, covariance analysis, correlation analysis and path analysis are conducted.

Based on six criteria (tendency to exert, emotional distancing, self-efficacy, recovery, emotional exhaustion and enjoyment of work) four types of committment (clusters) could be identified which can be compared to the types found by Schaarschmidt and Fischer (1996). The four types vary in their committment in day-to-day tasks as well as in educational reform related tasks measured with different engagement indices (e.g. self reported working time).

The results show that teachers with low committment (disengagement) mark the most favorable type from a health perspective. But regarding the well-being of schools a higher readiness to exert and an average committment is necessary.

Schools have to reduce the percentage of teachers with low committment, exhaustion and over committment and divide committment equally amongst all teachers. To find a healthy balance between low committment and over committment a variety of conditions are required. Starting points for the promotion of a healthy committment can be derived from the results.

Statistics

Downloads

63 downloads since deposited on 24 May 2019
63 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Hirsig René, Ulich Eberhard
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:370 Education
Uncontrolled Keywords:Lehrer, Arbeitspsychologie, Empirische Sozialforschung, Motivation, Berufszufriedenheit, Schweiz, Alltag
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2011
Deposited On:24 May 2019 10:54
Last Modified:07 Apr 2020 07:16
Number of Pages:166
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod006783343&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Das Engagement von Lehrpersonen: gesund und arbeitsfreudig oder ausgebrannt und reformmüde? : verschiedene Engagement-Typen und ihr Zusammenhang mit Arbeitsbedingungen, Personen- und Schulmerkmalen'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 5MB