Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

From short-term goals to organizational objectives : managing security control using goal setting


Wetter, Olive Emil. From short-term goals to organizational objectives : managing security control using goal setting. 2012, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

This PhD thesis features the first three studies on the application of goal setting at an airport's security control. Goal setting is one of the most studied areas in work and organizational psychology. The first study analyzed if goal setting by supervisors can easily and effectively be used to guide work performance of Security Officers at a security control. The results of this field study demonstrate that the use of short-term goals is practicable even without prior investments such as training of supervisors. Furthermore, an effect of goal setting on objective team-level measures of productivity could be demonstrated. The second study is a laboratory study that contrasted a dual goal for speed and accuracy with a single goal for speed on the same task. As performance tasks, the Sternberg paradigm and the d2 test were used. Speed measures and errors demonstrated that both dual and single goals increase performance by enhancing memory scanning. The single goal triggered a speed- accuracy trade-off, favoring speed over accuracy, whereas this was not the case with the dual goal. In difficult trials, dual goals slowed down scanning processes again so that errors could be prevented. The third study analyzed goals on the highest hierarchical level, namely organizational level. Using the Productivity Measurement and Enhancement System, the relevant organizational objectives, goal domains, as well as the key performance indicators of a security control could be identified. The operationalizations of the key performance indicators allow for insights into measurement practices at a security control. The contingency functions of the system allow managers to judge in which domain investments are most promising. iii Abstract (Deutsch) Diese Doktorarbeit beinhaltet die ersten drei Studien, die die Anwendung von Zielsetzungen in einer Sicherheitskontrolle an einem Flughafen thematisieren. Zielsetzungen sind eines der am meisten untersuchten Gebiete innerhalb der Arbeits- und Organisationspsychologie. Die erste Studie untersuchte, ob Zielsetzungen durch Vorgesetzte einfach und effektiv verwendet werden können, um die Arbeitsleistung von Sicherheitsbeauftragten einer Sicherheitskontrolle zu lenken. Die Resultate dieser Feldstudie zeigen, dass Ziele, die eine kurze Zeitspanne betreffen, sogar ohne vorgängige Investitionen wie zum Beispiel Schulung der Vorgesetzten praktikabel sind. Darüber hinaus konnte ein Effekt der Zielsetzungen auf objektive Produktivitätsmasse auf Teamebene gezeigt werden. Die zweite Studie ist eine Laborstudie, welche ein Doppelziel für Geschwindigkeit und Genauigkeit mit einem Einfachziel für Geschwindigkeit bezüglich derselben Aufgabe verglich. Als Leistungsaufgaben wurden das Sternberg-Paradigma und der d2 Test verwendet. Geschwindigkeitsmasse und Fehler zeigten auf, dass sowohl Doppel- als auch Einfachziele die Leistung durch Verbesserung des Scannings im Gedächtnis erhöhen. Das Einfachziel löste einen Geschwindigkeits-Genauigkeits-Austausch aus, wobei Geschwindigkeit gegenüber Genauigkeit begünstigt wurde. Mit dem Doppelziel war dies nicht der Fall. In schwierigen Experimentaldurchgängen verlangsamten Doppelziele die Scanningprozesse wiederum, was die Vermeidung von Fehlern ermöglichte. Die dritte Studie analysierte Ziele auf der höchsten Hierarchiestufe, nämlich auf Organisationsebene. Durch die Anwendung des Productivity Measurement and Enhancement System konnten die relevanten Organisationsziele, Zielbereiche, sowie die Leistungsindikatoren einer Sicherheitskontrolle identifiziert werden. Die Operationalisierungen der Leistungsindikatoren ermöglichen Einblicke in die Leistungsmessung einer Sicherheitskontrolle. Die Kontingenzfunktionen des Systems ermöglichen es Managern abzuschätzen, in welchem Bereich Investitionen am lohnenswertesten erscheinen.

Abstract

This PhD thesis features the first three studies on the application of goal setting at an airport's security control. Goal setting is one of the most studied areas in work and organizational psychology. The first study analyzed if goal setting by supervisors can easily and effectively be used to guide work performance of Security Officers at a security control. The results of this field study demonstrate that the use of short-term goals is practicable even without prior investments such as training of supervisors. Furthermore, an effect of goal setting on objective team-level measures of productivity could be demonstrated. The second study is a laboratory study that contrasted a dual goal for speed and accuracy with a single goal for speed on the same task. As performance tasks, the Sternberg paradigm and the d2 test were used. Speed measures and errors demonstrated that both dual and single goals increase performance by enhancing memory scanning. The single goal triggered a speed- accuracy trade-off, favoring speed over accuracy, whereas this was not the case with the dual goal. In difficult trials, dual goals slowed down scanning processes again so that errors could be prevented. The third study analyzed goals on the highest hierarchical level, namely organizational level. Using the Productivity Measurement and Enhancement System, the relevant organizational objectives, goal domains, as well as the key performance indicators of a security control could be identified. The operationalizations of the key performance indicators allow for insights into measurement practices at a security control. The contingency functions of the system allow managers to judge in which domain investments are most promising. iii Abstract (Deutsch) Diese Doktorarbeit beinhaltet die ersten drei Studien, die die Anwendung von Zielsetzungen in einer Sicherheitskontrolle an einem Flughafen thematisieren. Zielsetzungen sind eines der am meisten untersuchten Gebiete innerhalb der Arbeits- und Organisationspsychologie. Die erste Studie untersuchte, ob Zielsetzungen durch Vorgesetzte einfach und effektiv verwendet werden können, um die Arbeitsleistung von Sicherheitsbeauftragten einer Sicherheitskontrolle zu lenken. Die Resultate dieser Feldstudie zeigen, dass Ziele, die eine kurze Zeitspanne betreffen, sogar ohne vorgängige Investitionen wie zum Beispiel Schulung der Vorgesetzten praktikabel sind. Darüber hinaus konnte ein Effekt der Zielsetzungen auf objektive Produktivitätsmasse auf Teamebene gezeigt werden. Die zweite Studie ist eine Laborstudie, welche ein Doppelziel für Geschwindigkeit und Genauigkeit mit einem Einfachziel für Geschwindigkeit bezüglich derselben Aufgabe verglich. Als Leistungsaufgaben wurden das Sternberg-Paradigma und der d2 Test verwendet. Geschwindigkeitsmasse und Fehler zeigten auf, dass sowohl Doppel- als auch Einfachziele die Leistung durch Verbesserung des Scannings im Gedächtnis erhöhen. Das Einfachziel löste einen Geschwindigkeits-Genauigkeits-Austausch aus, wobei Geschwindigkeit gegenüber Genauigkeit begünstigt wurde. Mit dem Doppelziel war dies nicht der Fall. In schwierigen Experimentaldurchgängen verlangsamten Doppelziele die Scanningprozesse wiederum, was die Vermeidung von Fehlern ermöglichte. Die dritte Studie analysierte Ziele auf der höchsten Hierarchiestufe, nämlich auf Organisationsebene. Durch die Anwendung des Productivity Measurement and Enhancement System konnten die relevanten Organisationsziele, Zielbereiche, sowie die Leistungsindikatoren einer Sicherheitskontrolle identifiziert werden. Die Operationalisierungen der Leistungsindikatoren ermöglichen Einblicke in die Leistungsmessung einer Sicherheitskontrolle. Die Kontingenzfunktionen des Systems ermöglichen es Managern abzuschätzen, in welchem Bereich Investitionen am lohnenswertesten erscheinen.

Statistics

Downloads

16 downloads since deposited on 16 Apr 2019
16 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Jonas Klaus, Freund Alexandra
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Language:English
Place of Publication:Zürich
Date:2012
Deposited On:16 Apr 2019 12:34
Last Modified:08 Oct 2019 00:36
Number of Pages:116
Additional Information:Enthält Sonderdrucke
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod007305051&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'From short-term goals to organizational objectives : managing security control using goal setting'.
Preview
Content: Published Version
Language: English
Filetype: PDF
Size: 700kB