Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Genital perception and health-related quality of life of adults operated for hypospadias


Ruppen-Greeff, Norma K. Genital perception and health-related quality of life of adults operated for hypospadias. 2015, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Hypospadias is a common penile malformation, which is usually surgically corrected in early childhood. Severe types of hypospadias are corrected to promote a normal sexuality and micturition, whereas mild types are mainly operated to improve appearance. There are only a few studies, which have examined the long-term outcomes of hypospadias repair. The aims of the present PhD project were, first (study 1), to assess how men and women perceive surgically corrected genitals of men with hypospadias in comparison with circumcised genitals. In addition, the most relevant predictors of the perception of these genitals were evaluated. Moreover, we studied how women consider single aspects of penile appearance. Second (study 2), we sought to evaluate the health-related quality of life (HRQoL) of men with a corrected hypospadias in comparison to circumcised men and to examine determinants of hypospadias patients’ HRQoL.
In summary, the present research project indicates that women and men perceived the penile appearance of men with operated mild types of hypospadias as satisfactory and as normal- looking as circumcised genitals. In addition, women were found to consider the position and shape of the urethral opening as the least important aspect of penile appearance. Since urethral reconstruction to reposition the urethral opening is one of the key issues in mild hypospadias, these findings may stimulate reflections regarding the relevance of surgical correction of mild types of hypospadias in early childhood. Finally, our study found a normal HRQoL of men with corrected hypospadias. However, a negative genital self-perception was found to be a risk factor for an impaired mental HRQoL. Die Hypospadie ist eine Penisfehlbildung, welche in der Regel im frühen Kindesalter operiert wird. Während schwere Formen zur Optimierung der Sexualfunktion und Miktion korrigiert werden müssen, werden milde Formen hauptsächlich zur Optimierung des Aussehens operiert. Die vorliegende Dissertation untersuchte in Studie 1, wie Männer und Frauen die Genitalien von Männern mit einer operierten Hypospadie im Vergleich zu Genitalien von beschnittenen Männern wahrnehmen. Zudem wurden die wichtigsten Faktoren auf Seiten des Betrachters ermittelt, welche die Bewertung dieser operierten Genitalien voraussagen. Außerdem wurde untersucht, welche Aspekte eines Penis von Frauen als wichtig empfunden werden. In Studie 2 wurde die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) von Männern mit einer operierten Hypospadie erhoben und mit derjenigen von beschnittenen Männern verglichen. Weiter wurden die wichtigsten Prädiktoren der HRQoL von Männern mit einer operierten Hypospadie ermittelt.
Zusammenfassend zeigen die Studien, dass Männer und Frauen die Genitalien von Männern mit einer leichten Form von Hypospadie gleich bewerten wie die Genitalien von beschnittenen Männern. Weiter zeigen die Resultate, dass Frauen die Position und Form der Harnröhrenöffnung als den unwichtigsten Aspekt des Aussehens einstufen. Da leichte Formen der Hypospadie vor allem zur Optimierung der Position der Harnröhrenöffnung operiert werden, kann spekuliert werden, ob alle Formen der Hypospadie routinemäßig schon beim unmündigen Kleinkind operiert werden sollen. Unsere Resultate weisen außerdem darauf hin, dass sich die HRQoL von Männern mit einer operierten Hypospadie nicht von der HRQoL von beschnittenen Männern unterscheidet.

Abstract

Hypospadias is a common penile malformation, which is usually surgically corrected in early childhood. Severe types of hypospadias are corrected to promote a normal sexuality and micturition, whereas mild types are mainly operated to improve appearance. There are only a few studies, which have examined the long-term outcomes of hypospadias repair. The aims of the present PhD project were, first (study 1), to assess how men and women perceive surgically corrected genitals of men with hypospadias in comparison with circumcised genitals. In addition, the most relevant predictors of the perception of these genitals were evaluated. Moreover, we studied how women consider single aspects of penile appearance. Second (study 2), we sought to evaluate the health-related quality of life (HRQoL) of men with a corrected hypospadias in comparison to circumcised men and to examine determinants of hypospadias patients’ HRQoL.
In summary, the present research project indicates that women and men perceived the penile appearance of men with operated mild types of hypospadias as satisfactory and as normal- looking as circumcised genitals. In addition, women were found to consider the position and shape of the urethral opening as the least important aspect of penile appearance. Since urethral reconstruction to reposition the urethral opening is one of the key issues in mild hypospadias, these findings may stimulate reflections regarding the relevance of surgical correction of mild types of hypospadias in early childhood. Finally, our study found a normal HRQoL of men with corrected hypospadias. However, a negative genital self-perception was found to be a risk factor for an impaired mental HRQoL. Die Hypospadie ist eine Penisfehlbildung, welche in der Regel im frühen Kindesalter operiert wird. Während schwere Formen zur Optimierung der Sexualfunktion und Miktion korrigiert werden müssen, werden milde Formen hauptsächlich zur Optimierung des Aussehens operiert. Die vorliegende Dissertation untersuchte in Studie 1, wie Männer und Frauen die Genitalien von Männern mit einer operierten Hypospadie im Vergleich zu Genitalien von beschnittenen Männern wahrnehmen. Zudem wurden die wichtigsten Faktoren auf Seiten des Betrachters ermittelt, welche die Bewertung dieser operierten Genitalien voraussagen. Außerdem wurde untersucht, welche Aspekte eines Penis von Frauen als wichtig empfunden werden. In Studie 2 wurde die gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) von Männern mit einer operierten Hypospadie erhoben und mit derjenigen von beschnittenen Männern verglichen. Weiter wurden die wichtigsten Prädiktoren der HRQoL von Männern mit einer operierten Hypospadie ermittelt.
Zusammenfassend zeigen die Studien, dass Männer und Frauen die Genitalien von Männern mit einer leichten Form von Hypospadie gleich bewerten wie die Genitalien von beschnittenen Männern. Weiter zeigen die Resultate, dass Frauen die Position und Form der Harnröhrenöffnung als den unwichtigsten Aspekt des Aussehens einstufen. Da leichte Formen der Hypospadie vor allem zur Optimierung der Position der Harnröhrenöffnung operiert werden, kann spekuliert werden, ob alle Formen der Hypospadie routinemäßig schon beim unmündigen Kleinkind operiert werden sollen. Unsere Resultate weisen außerdem darauf hin, dass sich die HRQoL von Männern mit einer operierten Hypospadie nicht von der HRQoL von beschnittenen Männern unterscheidet.

Statistics

Downloads

38 downloads since deposited on 22 Mar 2019
30 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Landolt Markus, Hornung Rainer
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:Unspecified
Language:English
Place of Publication:Zurich
Date:2015
Deposited On:22 Mar 2019 15:53
Last Modified:15 Apr 2021 15:02
Number of Pages:138
OA Status:Green

Download

Green Open Access

Download PDF  'Genital perception and health-related quality of life of adults operated for hypospadias'.
Preview
Content: Published Version
Language: English
Filetype: PDF
Size: 769kB