Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Macht und Gewalt: #MeToo jenseits einer Posi­tion der Schwäche


Goltermann, Svenja (2018). Macht und Gewalt: #MeToo jenseits einer Posi­tion der Schwäche. Berlin: Geschichte der Gegenwart.

Abstract

Die #MeToo-Kampagne erfolgt, anders als oft behauptet, nicht aus einer Position der Schwäche, sondern der Stärke. Ein wesentlicher Grund dafür ist die tiefgreifende Veränderung unseres Gewaltverständnisses in den letzten Jahrzehnten. Das wirft Fragen auf.

Abstract

Die #MeToo-Kampagne erfolgt, anders als oft behauptet, nicht aus einer Position der Schwäche, sondern der Stärke. Ein wesentlicher Grund dafür ist die tiefgreifende Veränderung unseres Gewaltverständnisses in den letzten Jahrzehnten. Das wirft Fragen auf.

Statistics

Downloads

152 downloads since deposited on 30 Jan 2019
62 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Scientific Publication in Electronic Form
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of History
Dewey Decimal Classification:900 History
Language:German
Date:9 May 2018
Deposited On:30 Jan 2019 10:50
Last Modified:16 Apr 2020 11:27
Publisher:Geschichte der Gegenwart
OA Status:Green
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:https://geschichtedergegenwart.ch/macht-und-gewalt-metoo-jenseits-einer-position-der-schwaeche/

Download

Green Open Access

Download PDF  'Macht und Gewalt: #MeToo jenseits einer Posi­tion der Schwäche'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 2MB