Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Ritterliche Heilsgeschichten : eine Untersuchung medialer Dynamiken im "Prosa-Lancelot"


Waldmeier, Daniel. Ritterliche Heilsgeschichten : eine Untersuchung medialer Dynamiken im "Prosa-Lancelot". 2018, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Der mittelhochdeutsche Prosa-Lancelot gehört nicht nur zu den eindrücklichsten Zeugnissen mittelalterlicher Dichtkunst, sondern auch zu den eigentümlichsten: Im 13. Jahrhundert in Frankreich entstanden, verquickt der gigantische Romanzyklus arthurisches Rittertum, Gralswelt und christliche Heilsgeschichte. Daniel Waldmeier geht unter Einbezug der altfranzösischen Tradition der Frage nach, wie weit das Prinzip einer geistlichen Umcodierung ritterlicher Erzählwelt trägt. Dabei werden neue Wege beschritten: Die Erkundung des Spannungsfeldes von Weltlichem und Geistlichem geschieht unter mediologischen Gesichtspunkten. Ins Zentrum rücken spektakuläre Schriftszenarien und Quellenfiktionen, aber auch in der Erzählwelt erscheinende Objekte, Vermittlerfiguren, Bilder oder transzendente Stimmen. Denn Mediales tritt in dem monumentalen Erzählexperiment vor allem dort an die Oberfläche, wo unterschiedliche Semantiken in prekärer Weise aufeinanderprallen.

Abstract

Der mittelhochdeutsche Prosa-Lancelot gehört nicht nur zu den eindrücklichsten Zeugnissen mittelalterlicher Dichtkunst, sondern auch zu den eigentümlichsten: Im 13. Jahrhundert in Frankreich entstanden, verquickt der gigantische Romanzyklus arthurisches Rittertum, Gralswelt und christliche Heilsgeschichte. Daniel Waldmeier geht unter Einbezug der altfranzösischen Tradition der Frage nach, wie weit das Prinzip einer geistlichen Umcodierung ritterlicher Erzählwelt trägt. Dabei werden neue Wege beschritten: Die Erkundung des Spannungsfeldes von Weltlichem und Geistlichem geschieht unter mediologischen Gesichtspunkten. Ins Zentrum rücken spektakuläre Schriftszenarien und Quellenfiktionen, aber auch in der Erzählwelt erscheinende Objekte, Vermittlerfiguren, Bilder oder transzendente Stimmen. Denn Mediales tritt in dem monumentalen Erzählexperiment vor allem dort an die Oberfläche, wo unterschiedliche Semantiken in prekärer Weise aufeinanderprallen.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Kiening Christian, Huber Christoph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:830 German & related literatures
Uncontrolled Keywords:Lanzelot, Intermedialität
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2018
Deposited On:12 Mar 2019 09:59
Last Modified:25 Sep 2019 00:22
Publisher:Chronos
Series Name:Medienwandel - Medienwechsel - Medienwissen
Number of Pages:262
ISBN:978-3-0340-1386-4
Additional Information:Die vorliegende Studie ist im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunkts NFS "Mediality" - ein Förderinstrument des Schweizerischen Nationalfonds - entstanden. Überarbeitete und aktualisierte, Dissertation Universität Zürich, 2015
OA Status:Closed
Free access at:Related URL. An embargo period may apply.
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod010874570&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)
https://www.chronos-verlag.ch/node/20972 (Publisher)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library