Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Kollektivbegrüssung : eine multimodale Analyse sequenzieller Ordnungsstuktur


Diensthuber, Anita. Die Kollektivbegrüssung : eine multimodale Analyse sequenzieller Ordnungsstuktur. 2017, University of Zurich, Faculty of Arts.

Abstract

Jeden Tag begrüssen sich Menschen – oft sogar mehrmals – und versichern sich so gegenseitig ihrer Zugänglichkeit. Begrüssungen sind essenziellfür das Gelingen des Einstiegs in soziale Interaktion und legen in diesem Sinne den Grundstein für soziale Beziehungen. Die Forschung zu Begrüssungen hat sich vornehmlich mit Begrüssungen zwischen zwei Personen (Individualbegrüssungen) beschäftigt und ausser Acht gelassen, dass bei Begrüssungen, an denen mehrere Personen beteiligt sind (Kollektivbegrüssungen), andere Erwartungen und Erwartungserwartungen auf die Interaktion wirken. Die vorliegende Arbeit geht deshalb der Frage nach, wie sich die sequenzielle Ordnungsstruktur einer Kollektivbegrüssung in face-to-face Interaktion gestaltet und wie diese durch die Interagierenden multimodal ko-konstruiert wird. Unter dem Primat der multimodalen Interaktionsanalyse wurden dazu Videoaufnahmen von natürlichen Interaktionen an privaten Partys in der Deutschschweiz analysiert. Der Fokus lag dabei auf den neu hinzukommenden Personen, die im Rahmen ihrer Zugangsprozesse zu einer solchen sozialen Veranstaltung eine Begrüssung mit einem Interaktionsensemble vollziehen.

Abstract

Jeden Tag begrüssen sich Menschen – oft sogar mehrmals – und versichern sich so gegenseitig ihrer Zugänglichkeit. Begrüssungen sind essenziellfür das Gelingen des Einstiegs in soziale Interaktion und legen in diesem Sinne den Grundstein für soziale Beziehungen. Die Forschung zu Begrüssungen hat sich vornehmlich mit Begrüssungen zwischen zwei Personen (Individualbegrüssungen) beschäftigt und ausser Acht gelassen, dass bei Begrüssungen, an denen mehrere Personen beteiligt sind (Kollektivbegrüssungen), andere Erwartungen und Erwartungserwartungen auf die Interaktion wirken. Die vorliegende Arbeit geht deshalb der Frage nach, wie sich die sequenzielle Ordnungsstruktur einer Kollektivbegrüssung in face-to-face Interaktion gestaltet und wie diese durch die Interagierenden multimodal ko-konstruiert wird. Unter dem Primat der multimodalen Interaktionsanalyse wurden dazu Videoaufnahmen von natürlichen Interaktionen an privaten Partys in der Deutschschweiz analysiert. Der Fokus lag dabei auf den neu hinzukommenden Personen, die im Rahmen ihrer Zugangsprozesse zu einer solchen sozialen Veranstaltung eine Begrüssung mit einem Interaktionsensemble vollziehen.

Statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Linke Angelika, Hausendorf Heiko
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Language:German
Date:2017
Deposited On:23 Mar 2019 18:21
Last Modified:25 Sep 2019 00:31
Number of Pages:316
OA Status:Closed
Free access at:Related URL. An embargo period may apply.
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod011158438&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library