Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Rolle der Ärzteschaft in der Sterbehilfe, insbesondere bei der Verschreibung von Natrium-Pentobarbital = The role of the medical profession in euthanasia, particularly in the prescription of sodium pentabarbital


Gächter, Thomas; Truong, Thuy Xuan (2019). Die Rolle der Ärzteschaft in der Sterbehilfe, insbesondere bei der Verschreibung von Natrium-Pentobarbital = The role of the medical profession in euthanasia, particularly in the prescription of sodium pentabarbital. Praxis, 108(3):193-197.

Abstract

Die Abgabe von Natrium-Pentabarbital (NaP) im Rahmen des assistierten Suizids setzt eine ärztliche
Verschreibung voraus. Diese hat den gesetzlichen und standesrechtlichen Anforderungen sowie den entsprechenden ethischen Richtlinien zu genügen. Die derzeitige Rechtspraxis lässt die Suizidbeihilfe in dieser Form restriktiv zu, namentlich im Falle von sterbewilligen Patienten, deren Tod absehbar ist. Die neuen Richtlinien der SAMW (2018) erweitern die Möglichkeit auf Patienten, die aufgrund von Krankheitssymptomen und/oder Funktionseinschränkungen unerträglich Leiden. Die Verschreibung von NaP in anderen Fällen oder in Verletzung der in den Richtlinien vorgesehenen Sorgfaltspflichten kann zu aufsichts-, standes- und strafrechtlichen Konsequenzen führen. Die Suizidbeihilfe selbst ist eine Gewissensentscheidung.

Abstract

Die Abgabe von Natrium-Pentabarbital (NaP) im Rahmen des assistierten Suizids setzt eine ärztliche
Verschreibung voraus. Diese hat den gesetzlichen und standesrechtlichen Anforderungen sowie den entsprechenden ethischen Richtlinien zu genügen. Die derzeitige Rechtspraxis lässt die Suizidbeihilfe in dieser Form restriktiv zu, namentlich im Falle von sterbewilligen Patienten, deren Tod absehbar ist. Die neuen Richtlinien der SAMW (2018) erweitern die Möglichkeit auf Patienten, die aufgrund von Krankheitssymptomen und/oder Funktionseinschränkungen unerträglich Leiden. Die Verschreibung von NaP in anderen Fällen oder in Verletzung der in den Richtlinien vorgesehenen Sorgfaltspflichten kann zu aufsichts-, standes- und strafrechtlichen Konsequenzen führen. Die Suizidbeihilfe selbst ist eine Gewissensentscheidung.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:02 Faculty of Law > Institute of Legal Sciences > Constitutional, Administrative and International Law
Dewey Decimal Classification:340 Law
Language:German
Date:March 2019
Deposited On:19 Jun 2019 08:36
Last Modified:30 Dec 2019 08:18
Publisher:Hogrefe Verlag
ISSN:1661-8157
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/1661-8157/a003181
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=sfx_hbz1000000000393462&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher

Get full-text in a library