Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Chirurgie als pluripotentes Instrument gegen eine metabolische Erkrankung


Corteville, C; Fassnacht, M; Bueter, M (2014). Chirurgie als pluripotentes Instrument gegen eine metabolische Erkrankung. Der Chirurg, 85(11):963-968.

Abstract

Die bariatrische/metabolische Chirurgie stellt derzeit die effektivste Therapie zur dauerhaften Gewichtsreduktion und Verbesserung der mit Adipositas assoziierten metabolischen Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, arterielle Hypertonie, Lipidstoffwechselstörungen und kardiovaskuläre Erkrankungen dar. Trotz kontinuierlich steigender Operationszahlen in Deutschland und weltweit sowie belegter Effektivität sind die genauen Wirkmechanismen der Operationsverfahren jedoch nicht vollständig geklärt. Einer der am häufigsten durchgeführten und am besten untersuchten Eingriffe ist der Roux-en-Y-Magenbypass (RYGB), dessen Wirksamkeit traditionell durch mechanische Nahrungsrestriktion und kalorische Malabsorption begründet wurde. Inzwischen hat sich allerdings gezeigt, dass die zugrunde liegenden Mechanismen weitaus komplexer sind und dass physiologische Prozesse wie beispielsweise veränderte Spiegel verschiedener gastrointestinaler Hormone, ein gesteigerter Energieumsatz und eine modifizierte Zusammensetzung des intestinalen Mikrobioms eine wichtigere Rolle spielen. Nachdem die Verbesserung der metabolischen Begleiterkrankungen lange Zeit als Folgeeffekt der Gewichtsreduktion nach RYGB interpretiert wurde, hat sich inzwischen gezeigt, dass dies zumindest teilweise gewichtsunabhängig zu sein scheint und direkt durch physiologische Veränderungen vermittelt wird. Dieser Artikel soll eine Übersicht zu den potenziellen und aktuell wichtigsten Wirkmechanismen der RYGB-Operation liefern, die sowohl an der Therapie des Übergewichts als auch der adipositasassoziierten metabolischen Begleiterkrankungen beteiligt sind.

Abstract

Die bariatrische/metabolische Chirurgie stellt derzeit die effektivste Therapie zur dauerhaften Gewichtsreduktion und Verbesserung der mit Adipositas assoziierten metabolischen Begleiterkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2, arterielle Hypertonie, Lipidstoffwechselstörungen und kardiovaskuläre Erkrankungen dar. Trotz kontinuierlich steigender Operationszahlen in Deutschland und weltweit sowie belegter Effektivität sind die genauen Wirkmechanismen der Operationsverfahren jedoch nicht vollständig geklärt. Einer der am häufigsten durchgeführten und am besten untersuchten Eingriffe ist der Roux-en-Y-Magenbypass (RYGB), dessen Wirksamkeit traditionell durch mechanische Nahrungsrestriktion und kalorische Malabsorption begründet wurde. Inzwischen hat sich allerdings gezeigt, dass die zugrunde liegenden Mechanismen weitaus komplexer sind und dass physiologische Prozesse wie beispielsweise veränderte Spiegel verschiedener gastrointestinaler Hormone, ein gesteigerter Energieumsatz und eine modifizierte Zusammensetzung des intestinalen Mikrobioms eine wichtigere Rolle spielen. Nachdem die Verbesserung der metabolischen Begleiterkrankungen lange Zeit als Folgeeffekt der Gewichtsreduktion nach RYGB interpretiert wurde, hat sich inzwischen gezeigt, dass dies zumindest teilweise gewichtsunabhängig zu sein scheint und direkt durch physiologische Veränderungen vermittelt wird. Dieser Artikel soll eine Übersicht zu den potenziellen und aktuell wichtigsten Wirkmechanismen der RYGB-Operation liefern, die sowohl an der Therapie des Übergewichts als auch der adipositasassoziierten metabolischen Begleiterkrankungen beteiligt sind.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics
6 citations in Web of Science®
7 citations in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Downloads

44 downloads since deposited on 23 Jul 2019
27 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:National licences > 142-005
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Scopus Subject Areas:Health Sciences > Surgery
Uncontrolled Keywords:Surgery
Language:German
Date:1 November 2014
Deposited On:23 Jul 2019 09:56
Last Modified:15 Apr 2021 15:07
Publisher:Springer
ISSN:0009-4722
OA Status:Green
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/s00104-014-2796-9

Download

Green Open Access

Download PDF  'Chirurgie als pluripotentes Instrument gegen eine metabolische Erkrankung'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF (Nationallizenz 142-005)
Size: 642kB
View at publisher