Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Behandlung der Streptokokken-Angina


Abstract

Die Streptokokken-Angina ist meist spontan regredient. Antibiotika haben einen ­bescheidenen Effekt auf die Symptomdauer. Die Verhinderung von rheumatischem Fieber und Peritonsillarabszess ist gemäss europäischen Guidelines keine Antibiotikaindikation mehr. Wir präsentieren hier unsere Sichtweise zur Streptokokken-Angina, welche bei McIsaac-Score ≥3 mittels Rachenabstrich gesucht, aber nur in speziellen Fällen mit Antibiotika behandelt werden soll.

Abstract

Die Streptokokken-Angina ist meist spontan regredient. Antibiotika haben einen ­bescheidenen Effekt auf die Symptomdauer. Die Verhinderung von rheumatischem Fieber und Peritonsillarabszess ist gemäss europäischen Guidelines keine Antibiotikaindikation mehr. Wir präsentieren hier unsere Sichtweise zur Streptokokken-Angina, welche bei McIsaac-Score ≥3 mittels Rachenabstrich gesucht, aber nur in speziellen Fällen mit Antibiotika behandelt werden soll.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

3766 downloads since deposited on 09 Aug 2019
2206 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Infectious Diseases
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:17 July 2019
Deposited On:09 Aug 2019 08:25
Last Modified:26 Jan 2022 22:09
Publisher:EMH Swiss Medical Publishers
ISSN:1424-3784
OA Status:Gold
Free access at:Publisher DOI. An embargo period may apply.
Publisher DOI:https://doi.org/10.4414/smf.2019.08092
  • Content: Published Version
  • Licence: Creative Commons: Attribution-NonCommercial-NoDerivatives 4.0 International (CC BY-NC-ND 4.0)