Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Johann Caspar Lavater : ausgewählte Werke, Band VI/2, Werke 1782-1785


Johann Caspar Lavater : ausgewählte Werke, Band VI/2, Werke 1782-1785. Edited by: Hafner, Yvonne (2019). Zürich, Switzerland: NZZ Libro.

Abstract

Die im vorliegenden Band VI/2: Werke 1782–1785 versammelten und zwischen 1763 und 1783 entstandenen Texte weisen die für Lavater charakteristischen Merkmale seiner praktisch-existenziellen Christusreligion auf: Im Mittelpunkt stehen Christi Wirken als Versöhner, die Ablehnung einer nur noch aufgeklärt-rationalistischen Theologie und Lavaters strenger Biblizismus.
Die seinerzeit Aufsehen erregenden Predigten zur Nachtmahlweinvergiftung (1776), die zu Heinrich Wasers Hinrichtung (1780) sowie Lavaters Predigt bei der Taufe zweier Israeliten (1771) bilden in den in die Sämtlichen kleineren prosaischen Schriften von 1763–1783 aufgenommenen Predigten einen Markstein der Predigtliteratur.
Dazu kommen bedeutende Konvolute seiner Korrespondenz, so zum Beispiel Lavaters Fragment eines Schreibens an S*** über den Verfall des Christentums und die ächte Schrifttheologie (1776) sowie seine seit 1774 unter dem Titel Vermischte Gedanken: Manuskript für Freunde herausgegebenen florilegienartig zusammengestellten Sentenzen.
Als zusätzliches Einzelwerk werden hier überdies Lavaters Briefe an verschiedene Jünglinge (1782) historisch-kritisch ediert – ein vertrauliches Vademecum für Heranwachsende, das Lavaters eindrucksvolles Engagement auf pädagogischem Gebiet sichtbar werden lässt.

Abstract

Die im vorliegenden Band VI/2: Werke 1782–1785 versammelten und zwischen 1763 und 1783 entstandenen Texte weisen die für Lavater charakteristischen Merkmale seiner praktisch-existenziellen Christusreligion auf: Im Mittelpunkt stehen Christi Wirken als Versöhner, die Ablehnung einer nur noch aufgeklärt-rationalistischen Theologie und Lavaters strenger Biblizismus.
Die seinerzeit Aufsehen erregenden Predigten zur Nachtmahlweinvergiftung (1776), die zu Heinrich Wasers Hinrichtung (1780) sowie Lavaters Predigt bei der Taufe zweier Israeliten (1771) bilden in den in die Sämtlichen kleineren prosaischen Schriften von 1763–1783 aufgenommenen Predigten einen Markstein der Predigtliteratur.
Dazu kommen bedeutende Konvolute seiner Korrespondenz, so zum Beispiel Lavaters Fragment eines Schreibens an S*** über den Verfall des Christentums und die ächte Schrifttheologie (1776) sowie seine seit 1774 unter dem Titel Vermischte Gedanken: Manuskript für Freunde herausgegebenen florilegienartig zusammengestellten Sentenzen.
Als zusätzliches Einzelwerk werden hier überdies Lavaters Briefe an verschiedene Jünglinge (1782) historisch-kritisch ediert – ein vertrauliches Vademecum für Heranwachsende, das Lavaters eindrucksvolles Engagement auf pädagogischem Gebiet sichtbar werden lässt.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:01 Faculty of Theology > Institute of Theology
Dewey Decimal Classification:230 Christianity & Christian theology
200 Religion
Uncontrolled Keywords:Erbauungsliteratur, Quelle, Johann Caspar Lavater
Language:German
Date:19 July 2019
Deposited On:22 Oct 2019 13:58
Last Modified:07 Apr 2020 07:22
Publisher:NZZ Libro
Series Name:Ausgewählte Werke in historisch-kritischer Ausgabe / Johann Caspar Lavater
Volume:VI/2
Number of Pages:1712
ISBN:978-3-03810-449-0
OA Status:Closed
Related URLs:https://www.schulthess.com/buchshop/detail/ISBN-9783038104490/Haefner-Yvonne-Hrsg./Johann-Caspar-Lavater.-Ausgewaehlte-Werke--Johann-Caspar-Lavater-Ausgewaehlte-Werke-Band-VI2
https://www.nzz-libro.ch/9783038104490/johann-caspar-lavater-ausgewaehlte-werke-bd.-vi/2 (Organisation)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library