Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Eine pragmatische Anleitung zur Exploration von Resilienz und Handlungsressourcen in klinischen Fragebögen


Flückiger, Christoph; Znoj, Hansjörg; Vîslă, Andreea (2019). Eine pragmatische Anleitung zur Exploration von Resilienz und Handlungsressourcen in klinischen Fragebögen. Zeitschrift fuer Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie, 67(3):173-180.

Abstract

Resilienz beschäftigt sich mit der Frage, was es ausmacht, dass einige Personen trotz widrigster Umstände psychisch relativ gesund bleiben, auch wenn sie unter starken psychosozialen Belastungen leiden. Die folgende Arbeit bietet eine pragmatische Anleitung, wie Resilienz möglichst früh in die psychodiagnostische Besprechung klinischer Fragebögen einfließen und in das Patient_innenverständnis der behandelnden Personen integriert werden kann, ohne die problematischen Aspekte zu tabuisieren. Die Anleitung einer balancierten psychodiagnostischen Fragebogenbesprechung umfasst folgende vier therapeutische Strategien: (1) Validierung der Belastungsfaktoren, (2) Isolierung der Belastungsfaktoren, (3) Validierung der individuellen Resilienz und der Handlungsressourcen, (4) erstes Durchbrechen des Schwarzweiß-Denkens.

Resilience concepts highlight the question why some people remain mentally relatively healthy despite the most adverse psychosocial circumstances. This article provides a practical guide on how to integrate resilience as early as possible into the patient's information of the assessments of clinical questionnaires and how to integrate them into the individual case formulation without tabooing the problematic aspects. Four therapeutic strategies are introduced: (1) Validate problematic aspects, (2) isolation problematic aspects, (3) Validate individual resilience and resources, (4) break through black and white thinking.

Abstract

Resilienz beschäftigt sich mit der Frage, was es ausmacht, dass einige Personen trotz widrigster Umstände psychisch relativ gesund bleiben, auch wenn sie unter starken psychosozialen Belastungen leiden. Die folgende Arbeit bietet eine pragmatische Anleitung, wie Resilienz möglichst früh in die psychodiagnostische Besprechung klinischer Fragebögen einfließen und in das Patient_innenverständnis der behandelnden Personen integriert werden kann, ohne die problematischen Aspekte zu tabuisieren. Die Anleitung einer balancierten psychodiagnostischen Fragebogenbesprechung umfasst folgende vier therapeutische Strategien: (1) Validierung der Belastungsfaktoren, (2) Isolierung der Belastungsfaktoren, (3) Validierung der individuellen Resilienz und der Handlungsressourcen, (4) erstes Durchbrechen des Schwarzweiß-Denkens.

Resilience concepts highlight the question why some people remain mentally relatively healthy despite the most adverse psychosocial circumstances. This article provides a practical guide on how to integrate resilience as early as possible into the patient's information of the assessments of clinical questionnaires and how to integrate them into the individual case formulation without tabooing the problematic aspects. Four therapeutic strategies are introduced: (1) Validate problematic aspects, (2) isolation problematic aspects, (3) Validate individual resilience and resources, (4) break through black and white thinking.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics
1 citation in Web of Science®
1 citation in Scopus®
Google Scholar™

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Psychology
Dewey Decimal Classification:150 Psychology
Uncontrolled Keywords:Clinical Psychology, Psychiatry and Mental health
Language:German
Date:1 June 2019
Deposited On:21 Nov 2019 13:01
Last Modified:21 Nov 2019 13:01
Publisher:Hogrefe & Huber
ISSN:1664-2929
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1024/1661-4747/a000387

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher

Get full-text in a library