Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Frühe italienische Druckgraphik 1460-1530: Bestandeskatalog der Graphischen Sammlung der ETH Zürich


Matile, Michael (1998). Frühe italienische Druckgraphik 1460-1530: Bestandeskatalog der Graphischen Sammlung der ETH Zürich. Basel: Schwabe.

Abstract

Bestandeskatalog, erschienen zur Ausstellung "Frühe italienische Druckgraphik" 1460-1530, in der Graphischen Sammlung der ETH, Zürich, 18.11. - 23.12.1998 und 4.1. - 29.1.1999

Der Bestand früher italienischer Druckgraphik der Graphischen Sammlung der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich findet mit dieser Pu-blikation erstmals eine eingehende wissenschaftliche Bearbeitung, Er schliesst rund 140 Kupferstiche aus dem Zeitraum von 1460 bis 1530 ein. Die zunächst eng mit dem Florentiner Goldschmiedegewerbe verbundenen Anfänge der ita-lienischen Druckgraphik entwickelten sich rasch zu einem selbständigen Zweig künstlerischer Betätigung, Verschiedene führende Künstler ihrer Zeit, darun-ter Antonio Pollaiuolo, Andrea Mantegna, Jacopo de'Barbari, Giulio und Do-menico Campagnola, sahen in dem gedruckten Medium Möglichkeiten ganz eigener Art und Anziehungskraft, Es bildeten sich Zentren des Handwerks in Florenz, Rom, Mantua, Venedig und anderen, namentlich oberitalienischen Städten, in denen der Kupferstich früh zu besonderer Blüte gelangte.

Abstract

Bestandeskatalog, erschienen zur Ausstellung "Frühe italienische Druckgraphik" 1460-1530, in der Graphischen Sammlung der ETH, Zürich, 18.11. - 23.12.1998 und 4.1. - 29.1.1999

Der Bestand früher italienischer Druckgraphik der Graphischen Sammlung der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich findet mit dieser Pu-blikation erstmals eine eingehende wissenschaftliche Bearbeitung, Er schliesst rund 140 Kupferstiche aus dem Zeitraum von 1460 bis 1530 ein. Die zunächst eng mit dem Florentiner Goldschmiedegewerbe verbundenen Anfänge der ita-lienischen Druckgraphik entwickelten sich rasch zu einem selbständigen Zweig künstlerischer Betätigung, Verschiedene führende Künstler ihrer Zeit, darun-ter Antonio Pollaiuolo, Andrea Mantegna, Jacopo de'Barbari, Giulio und Do-menico Campagnola, sahen in dem gedruckten Medium Möglichkeiten ganz eigener Art und Anziehungskraft, Es bildeten sich Zentren des Handwerks in Florenz, Rom, Mantua, Venedig und anderen, namentlich oberitalienischen Städten, in denen der Kupferstich früh zu besonderer Blüte gelangte.

Statistics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Monograph
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Art History
Dewey Decimal Classification:700 Arts
Language:German
Date:1998
Deposited On:17 Feb 2020 08:18
Last Modified:07 Apr 2020 07:26
Publisher:Schwabe
Number of Pages:224
ISBN:3-7965-1321-2
OA Status:Closed
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/permalink/f/5u2s2l/ebi01_prod001988186 (Library Catalogue)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library