Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Schattenaal. Zur Komplementarität von Blatt und Seite bei Hans Christian Andersen


Müller-Wille, Klaus (2019). Schattenaal. Zur Komplementarität von Blatt und Seite bei Hans Christian Andersen. Kodex. Jahrbuch der Internationalen Buchwissenschaftlichen Gesellschaft, 9:27-47.

Abstract

Without a doubt, Hans Christian Andersen is one of the authors who dealt intensively with the difference between manuscript and printed book, and thus also with the difference between sheet and page. His reflections are mainly characterized by the fact that sheet and page are not easily separated from each other. In various fairy tales Andersen rather explores the question of how handwriting itself changes in the age of industrial book production and under what circumstances book pages can take on the character of fetishized manuscript pages. Andersen’s extensive material-theoretical interests are documented in a close-reading of the fairy tales Den stumme bog (The Dumb book), Flipperne (The Shirt Collar), Hørren (The Flax), De vilde Svaner (The Wild Swans) in the article.
Hans Christian Andersen gehört zweifelsohne zu den Autoren, die sich sehr intensiv mit der Differenz zwischen Manuskript und gedrucktem Buch und damit auch mit der Differenz zwischen Blatt und Seite auseinandergesetzt haben. Dabei zeichnen sich seine Reflexionen vor allem dadurch aus, dass Blatt und Seite nicht einfach voneinander abgegrenzt werden. Vielmehr geht Andersen in diversen Märchen der Frage nach, wie sich das handschriftliche Schreiben im Zeitalter einer industriellen Buchproduktion verändert und unter welchen Umständen auch Buchseiten den Charakter von fetischisierten Manuskriptblättern annehmen können. Im Artikel werden Andersen weitreichende materialtheoretische Interessen an einem close-reading der Märchen Den stumme bog (Das stumme Buch), Flipperne (Der Kragen), Hørren (Der Flachs), De vilde Svaner (Die wilden Schwäne) belegt.

Abstract

Without a doubt, Hans Christian Andersen is one of the authors who dealt intensively with the difference between manuscript and printed book, and thus also with the difference between sheet and page. His reflections are mainly characterized by the fact that sheet and page are not easily separated from each other. In various fairy tales Andersen rather explores the question of how handwriting itself changes in the age of industrial book production and under what circumstances book pages can take on the character of fetishized manuscript pages. Andersen’s extensive material-theoretical interests are documented in a close-reading of the fairy tales Den stumme bog (The Dumb book), Flipperne (The Shirt Collar), Hørren (The Flax), De vilde Svaner (The Wild Swans) in the article.
Hans Christian Andersen gehört zweifelsohne zu den Autoren, die sich sehr intensiv mit der Differenz zwischen Manuskript und gedrucktem Buch und damit auch mit der Differenz zwischen Blatt und Seite auseinandergesetzt haben. Dabei zeichnen sich seine Reflexionen vor allem dadurch aus, dass Blatt und Seite nicht einfach voneinander abgegrenzt werden. Vielmehr geht Andersen in diversen Märchen der Frage nach, wie sich das handschriftliche Schreiben im Zeitalter einer industriellen Buchproduktion verändert und unter welchen Umständen auch Buchseiten den Charakter von fetischisierten Manuskriptblättern annehmen können. Im Artikel werden Andersen weitreichende materialtheoretische Interessen an einem close-reading der Märchen Den stumme bog (Das stumme Buch), Flipperne (Der Kragen), Hørren (Der Flachs), De vilde Svaner (Die wilden Schwäne) belegt.

Statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not_refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of German Studies
Dewey Decimal Classification:430 German & related languages
Language:German
Date:2019
Deposited On:24 Feb 2020 17:48
Last Modified:07 Apr 2020 07:26
Publisher:Harrassowitz Verlag
ISSN:2193-4983
OA Status:Closed
Related URLs:https://www.harrassowitz-verlag.de/KODEX_9_(2019)/titel_6449.ahtml (Publisher)
https://www.recherche-portal.ch/permalink/f/5u2s2l/ebi01_prod007029211 (Library Catalogue)

Download

Full text not available from this repository.
Get full-text in a library