Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Erleichterung durch Markow-Prozesse


Gallin, P (2009). Erleichterung durch Markow-Prozesse. Die Wurzel, 43. Ja(Juni 2):130-137.

Abstract

Wie oft wird man einen Würfel werfen müssen, bis man zweimal oder dreimal hintereinander eine Sechs erhält? Diese harmlos tönenden Fragen haben es in sich. Wir versuchen sie zuerst klassisch, das bedeutet mit einem Wahrscheinlichkeitsbaum, zu lösen und werden sehen, dass dieser Weg letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Mit Markow-Ketten lernen wir ein Instrument kennen, welches die gestellte Aufgabe sehr leicht werden lässt.

Abstract

Wie oft wird man einen Würfel werfen müssen, bis man zweimal oder dreimal hintereinander eine Sechs erhält? Diese harmlos tönenden Fragen haben es in sich. Wir versuchen sie zuerst klassisch, das bedeutet mit einem Wahrscheinlichkeitsbaum, zu lösen und werden sehen, dass dieser Weg letztlich zum Scheitern verurteilt ist. Mit Markow-Ketten lernen wir ein Instrument kennen, welches die gestellte Aufgabe sehr leicht werden lässt.

Statistics

Downloads

108 downloads since deposited on 30 Jun 2009
5 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Education
Dewey Decimal Classification:370 Education
Uncontrolled Keywords:Markow, Mathematik, Gymnasium
Language:German
Date:June 2009
Deposited On:30 Jun 2009 13:56
Last Modified:17 Feb 2018 22:56
Publisher:Wurzel - Verein zur Förderung der Mathematik an Schulen und Universitäten
ISSN:0232-4539
OA Status:Green
Official URL:http://www.wurzel.org/zeitschrift/2009

Download

Download PDF  'Erleichterung durch Markow-Prozesse'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB