Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Rolle des Anaphylatoxins C5 in der Pathogenese des Trauma-induzierten septischen akuten Lungenschadens


Karbach, Michael. Die Rolle des Anaphylatoxins C5 in der Pathogenese des Trauma-induzierten septischen akuten Lungenschadens. 2020, University of Zurich, Faculty of Medicine.

Abstract

Inhibition der Wirkung des Anaphylatoxins C5a hat sich in der Vergangenheit benefiziell auf die Verläufe verschiedener tierexperimenteller akuter Lungenschaden (ALI)-Modelle ausgewirkt. Hierzu zählen die Immunkomplex-vermittelte ALI, Cecal Ligation and Puncture (CLP)-assoziierte ALI, sowie durch isoliertes Thoraxtrauma verursachte ALI. In vorliegender Arbeit wurde untersucht, inwiefern C5a in einem klinisch relevanten Double-hit Modell von Thoraxtrauma und polymikrobieller Sepsis die Inflammation in der Lunge sowie die Apoptose beeinträchtigt. Hierzu wurden C5–/– Mäuse einem stumpfen Thoraxtrauma ausgesetzt und 24 Stunden später eine polymikrobiellen Sepsis induziert oder eine korrespondierende Sham-Prozedur für die Kontrollgruppen durchgeführt. Die Proben wurden zum Zeitpunkt 12 Stunden nach CLP gewonnen. Als Zeichen einer abgeschwächten systemischen Entzündungsreaktion waren Keratinocyte chemoattractant (KC) und Monocyte Chemotattractant Protein-1 (MCP-1) im Plasma bei C5–/– Mäusen stark reduziert. Die Konzentrationen der proinflammatorischen Zytokine Interleukin-6 (IL-6), MCP-1 sowie Granulocyte colony stimulating factor (G-CSF) in der bronchoalveolären Lavage war bei C5-Defizienz jedoch deutlich erhöht. Ebenso konnte das Fehlen von C5 die Myeloperoxidase (MPO)-Aktivität in der Lunge als Indikator für die polymorphkernige neutrophile Granulozyten (PMN)-Migration in vorliegendem ALI-Modell nicht senken. In C5–/– Mäusen konnte zwar weniger aktive Caspase-3 im Lungengewebe nachgewiesen werden, dennoch war das Gesamtprotein in der BAL gegenüber Wildtyp deutlich erhöht. So konnte in vorliegender Arbeit gezeigt werden, dass in einem klinisch relevanten Double-Hit Modell der Thoraxtrauma-induzierten septischen akuten Lungenverletzung C5-Defizienz Apoptose in der Lunge positiv beeinflusst, insgesamt jedoch weder eine überschiessende Inflammation noch die Migration von PMN in die Lunge reduziert werden konnte.

Abstract

Inhibition der Wirkung des Anaphylatoxins C5a hat sich in der Vergangenheit benefiziell auf die Verläufe verschiedener tierexperimenteller akuter Lungenschaden (ALI)-Modelle ausgewirkt. Hierzu zählen die Immunkomplex-vermittelte ALI, Cecal Ligation and Puncture (CLP)-assoziierte ALI, sowie durch isoliertes Thoraxtrauma verursachte ALI. In vorliegender Arbeit wurde untersucht, inwiefern C5a in einem klinisch relevanten Double-hit Modell von Thoraxtrauma und polymikrobieller Sepsis die Inflammation in der Lunge sowie die Apoptose beeinträchtigt. Hierzu wurden C5–/– Mäuse einem stumpfen Thoraxtrauma ausgesetzt und 24 Stunden später eine polymikrobiellen Sepsis induziert oder eine korrespondierende Sham-Prozedur für die Kontrollgruppen durchgeführt. Die Proben wurden zum Zeitpunkt 12 Stunden nach CLP gewonnen. Als Zeichen einer abgeschwächten systemischen Entzündungsreaktion waren Keratinocyte chemoattractant (KC) und Monocyte Chemotattractant Protein-1 (MCP-1) im Plasma bei C5–/– Mäusen stark reduziert. Die Konzentrationen der proinflammatorischen Zytokine Interleukin-6 (IL-6), MCP-1 sowie Granulocyte colony stimulating factor (G-CSF) in der bronchoalveolären Lavage war bei C5-Defizienz jedoch deutlich erhöht. Ebenso konnte das Fehlen von C5 die Myeloperoxidase (MPO)-Aktivität in der Lunge als Indikator für die polymorphkernige neutrophile Granulozyten (PMN)-Migration in vorliegendem ALI-Modell nicht senken. In C5–/– Mäusen konnte zwar weniger aktive Caspase-3 im Lungengewebe nachgewiesen werden, dennoch war das Gesamtprotein in der BAL gegenüber Wildtyp deutlich erhöht. So konnte in vorliegender Arbeit gezeigt werden, dass in einem klinisch relevanten Double-Hit Modell der Thoraxtrauma-induzierten septischen akuten Lungenverletzung C5-Defizienz Apoptose in der Lunge positiv beeinflusst, insgesamt jedoch weder eine überschiessende Inflammation noch die Migration von PMN in die Lunge reduziert werden konnte.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

1 download since deposited on 08 Jan 2021
1 download since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Perl Mario, Huber-Lang Markus, Wirth Thomas
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Institute of Anesthesiology
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:September 2020
Deposited On:08 Jan 2021 17:16
Last Modified:08 Jan 2021 17:17
Number of Pages:47
OA Status:Closed
Free access at:Publisher DOI. An embargo period may apply.
Publisher DOI:https://doi.org/10.18725/OPARU-33784

Download

Closed Access: Download allowed only for UZH members

Content: Published Version
Filetype: PDF - Registered users only until 11 November 2023
Size: 466kB
View at publisher
Embargo till: 2023-11-11