Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Die Gleichheit der Geschlechter : Eine Literaturgeschichte der Aufklärung


Die Gleichheit der Geschlechter : Eine Literaturgeschichte der Aufklärung. Edited by: Karremann, Isabel (2021). Heidelberg: Metzler.

Abstract

Die Gleichheit der Geschlechter: Eine Literaturgeschichte der Aufklärung versammelt vierzehn Aufsätze von Ina Schabert zur deutschsprachigen, englischen und französischen Literatur von und über Frauen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Band dokumentiert den substantiellen Beitrag, den Autorinnen dieser Zeit nicht nur zu einer geschlechterspezifischen Debatte, sondern ebenso zu zentralen Fragen, Anliegen und Denkmodellen der Aufklärung in Europa leisteten. Neben historisch-thematischen Kapiteln zu weiblicher Bildung, Akademieprojekten und trans-europäischen Netzwerken der Gelehrsamkeit, zur sexuellen Emanzipation der Frau oder der Disziplinierung männlichen Begehrens durch sie, sowie zu einer in kritischer Auseinandersetzung mit dem Kolonialismus erwachsenen europäischen Vision, bietet er systematisch-programmatische Darlegungen zu einer Literaturgeschichtsschreibung, die den historischen Prozessen der Produktion und Rezeption von Literatur als Dialog zwischen Männern und Frauen, zwischen Autoren und Schriftstellerinnen gerecht wird.

Abstract

Die Gleichheit der Geschlechter: Eine Literaturgeschichte der Aufklärung versammelt vierzehn Aufsätze von Ina Schabert zur deutschsprachigen, englischen und französischen Literatur von und über Frauen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Der Band dokumentiert den substantiellen Beitrag, den Autorinnen dieser Zeit nicht nur zu einer geschlechterspezifischen Debatte, sondern ebenso zu zentralen Fragen, Anliegen und Denkmodellen der Aufklärung in Europa leisteten. Neben historisch-thematischen Kapiteln zu weiblicher Bildung, Akademieprojekten und trans-europäischen Netzwerken der Gelehrsamkeit, zur sexuellen Emanzipation der Frau oder der Disziplinierung männlichen Begehrens durch sie, sowie zu einer in kritischer Auseinandersetzung mit dem Kolonialismus erwachsenen europäischen Vision, bietet er systematisch-programmatische Darlegungen zu einer Literaturgeschichtsschreibung, die den historischen Prozessen der Produktion und Rezeption von Literatur als Dialog zwischen Männern und Frauen, zwischen Autoren und Schriftstellerinnen gerecht wird.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

2 downloads since deposited on 21 Feb 2022
1 download since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Edited Scientific Work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > English Department
Dewey Decimal Classification:820 English & Old English literatures
Language:English, German, French
Date:2021
Deposited On:21 Feb 2022 09:21
Last Modified:20 Feb 2023 11:34
Publisher:Metzler
Series Name:Die Feministische Aufklärung in Europa
Volume:1
Number of Pages:300
ISSN:2730-9207
ISBN:978-3-662-62980-2
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-662-62981-9
Related URLs:https://www.zora.uzh.ch/id/eprint/216329/
  • Content: Published Version
  • Language: German
  • Permission: Download for registered users
  • Description: Einführung von Isabel Karremann