Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Evaluation der kantonalen Aktionsprogramme für die Jahre 2017 bis 2020: Schlussbericht


Widmer, Thomas; Marty, Josef; Gander, Heiri (2022). Evaluation der kantonalen Aktionsprogramme für die Jahre 2017 bis 2020: Schlussbericht. Bern: Gesundheitsförderung Schweiz.

Abstract

Die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz (GFCH) verfolgt mit den kantonalen Aktionsprogrammen (KAP) die Absicht, in Zusammenarbeit mit den Kantonen die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung zu fördern. Während die KAP zu Programmbeginn 2007 auf die Themen Ernährung und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen gerichtet waren, hat sich der Fokus 2017 um das Themenfeld psychische Gesundheit einerseits und um die Zielgruppe ältere Menschen erweitert. Den Kantonen bot sich dadurch die Möglichkeit, diese Themenfelder und Zielgruppen mit vier KAP-Modulen abzudecken. Im Jahre 2020 beteiligten sich lediglich zwei Kantonen nicht an den KAP, während 18 Kantone alle KAP-Module umsetzten.
Der Fokus der Evaluation liegt auf der Analyse der Umsetzung und Wirkung der KAP und auf den damit in Zusammenhang stehenden Massnahmen von GFCH. Die Evaluation ist primär formativ aus-gerichtet, indem die Evaluationserkenntnisse eine Verbesserung der Umsetzung der KAP fördern und deren Steuerung unterstützen sollen. In Ergänzung dazu soll die Evaluation aber auch summative Funktionen erfüllen, namentlich indem sie Befunde erarbeitet, inwiefern die KAP das Engagement der Kantone in der Gesundheitsförderung stärken.
Die Evaluation befasste sich mit insgesamt zehn Evaluationsfragen zum Engagement und den Tätigkei-ten der Kantone, zu den Finanzen, zu den Leistungen von GFCH sowie zur Zielerreichung. Zur Bear-beitung dieser Fragestellung realisierte die Evaluation zehn Evaluationsbausteinen, in deren Rahmen Analysen aus verschiedenen Perspektiven (Kantone, Umsetzungspartner, Interessengruppen, Fach-kreise sowie GFCH) und mit vielfältigen Methoden und Verfahren (Dokumentenanalyse, Sekundärda-tenanalyse, Befragungen, Interviews, Gruppendiskussionen) umgesetzt wurden. Die Evaluation wurde im Zeitraum 2018 bis 2021 durchgeführt.
Die Evaluation hat aufgezeigt, dass die KAP bei den Kantonen in wesentlichem Umfang gesundheits-fördernde Aktivitäten in den Themenfeldern Ernährung & Bewegung und psychische Gesundheit aus-gerichtet auf die Zielgruppen Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen auslösen konnte. Die Aus-weitung hinsichtlich der Themenfelder und Zielgruppen hat sich bewährt. Neben den finanziellen Leis-tungen erbringt GFCH materielle Leistungen zur Steuerung und Unterstützung der KAP in den Kanto-nen, die von den kantonalen Interaktionspartnern geschätzt werden. Bezüglich der inhaltlichen Aus-richtung, der Berichterstattung, der dezentralen Organisationsstrukturen sowie der finanziellen und materiellen Leistungen bestehen aber noch Klärungsbedarf und/oder Verbesserungsmöglichkeiten, weshalb die Evaluation insgesamt zwölf Empfehlungen zu graduellen Anpassungen in den genannten Aspekten formuliert.

Abstract

Die Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz (GFCH) verfolgt mit den kantonalen Aktionsprogrammen (KAP) die Absicht, in Zusammenarbeit mit den Kantonen die Gesundheit der Schweizer Bevölkerung zu fördern. Während die KAP zu Programmbeginn 2007 auf die Themen Ernährung und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen gerichtet waren, hat sich der Fokus 2017 um das Themenfeld psychische Gesundheit einerseits und um die Zielgruppe ältere Menschen erweitert. Den Kantonen bot sich dadurch die Möglichkeit, diese Themenfelder und Zielgruppen mit vier KAP-Modulen abzudecken. Im Jahre 2020 beteiligten sich lediglich zwei Kantonen nicht an den KAP, während 18 Kantone alle KAP-Module umsetzten.
Der Fokus der Evaluation liegt auf der Analyse der Umsetzung und Wirkung der KAP und auf den damit in Zusammenhang stehenden Massnahmen von GFCH. Die Evaluation ist primär formativ aus-gerichtet, indem die Evaluationserkenntnisse eine Verbesserung der Umsetzung der KAP fördern und deren Steuerung unterstützen sollen. In Ergänzung dazu soll die Evaluation aber auch summative Funktionen erfüllen, namentlich indem sie Befunde erarbeitet, inwiefern die KAP das Engagement der Kantone in der Gesundheitsförderung stärken.
Die Evaluation befasste sich mit insgesamt zehn Evaluationsfragen zum Engagement und den Tätigkei-ten der Kantone, zu den Finanzen, zu den Leistungen von GFCH sowie zur Zielerreichung. Zur Bear-beitung dieser Fragestellung realisierte die Evaluation zehn Evaluationsbausteinen, in deren Rahmen Analysen aus verschiedenen Perspektiven (Kantone, Umsetzungspartner, Interessengruppen, Fach-kreise sowie GFCH) und mit vielfältigen Methoden und Verfahren (Dokumentenanalyse, Sekundärda-tenanalyse, Befragungen, Interviews, Gruppendiskussionen) umgesetzt wurden. Die Evaluation wurde im Zeitraum 2018 bis 2021 durchgeführt.
Die Evaluation hat aufgezeigt, dass die KAP bei den Kantonen in wesentlichem Umfang gesundheits-fördernde Aktivitäten in den Themenfeldern Ernährung & Bewegung und psychische Gesundheit aus-gerichtet auf die Zielgruppen Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen auslösen konnte. Die Aus-weitung hinsichtlich der Themenfelder und Zielgruppen hat sich bewährt. Neben den finanziellen Leis-tungen erbringt GFCH materielle Leistungen zur Steuerung und Unterstützung der KAP in den Kanto-nen, die von den kantonalen Interaktionspartnern geschätzt werden. Bezüglich der inhaltlichen Aus-richtung, der Berichterstattung, der dezentralen Organisationsstrukturen sowie der finanziellen und materiellen Leistungen bestehen aber noch Klärungsbedarf und/oder Verbesserungsmöglichkeiten, weshalb die Evaluation insgesamt zwölf Empfehlungen zu graduellen Anpassungen in den genannten Aspekten formuliert.

Statistics

Downloads

86 downloads since deposited on 13 Apr 2022
26 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Évaluation des programmes d’action cantonaux pour les années 2017 à 2020: Rapport final
Contributors:Walter, Sandra
Item Type:Published Research Report
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Political Science
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
320 Political science
Language:German, French
Date:6 April 2022
Deposited On:13 Apr 2022 13:52
Last Modified:28 Sep 2022 07:17
Publisher:Gesundheitsförderung Schweiz
Number of Pages:112
OA Status:Green
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Official URL:https://gesundheitsfoerderung.ch/grundlagen/publikationen/kantonale-aktionsprogramme.html
Related URLs:https://promotionsante.ch/assets/public/documents/fr/5-grundlagen/publikationen/diverse-themen/berichte/20220825_Rapportfinal_EvalKAP_FR.pdf
  • Content: Published Version
  • Language: German
  • Content: Published Version
  • Language: French