Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Weide- und Bewegungsverhalten von Schaf und Ziege auf der Alp und dessen Einfluss auf den Knochen- und Energiestoffwechsel


Kaulfers, Carola. Weide- und Bewegungsverhalten von Schaf und Ziege auf der Alp und dessen Einfluss auf den Knochen- und Energiestoffwechsel. 2009, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Zusammenfassung Das Ziel dieser Arbeit war es, das Weide- und Bewegungsverhalten von Schaf und Ziege auf der Alp und dessen Einfluss auf den Knochen- und Energiestoffwechsel zu untersuchen. Jeweils 15 nicht-laktierende Schafe und Ziegen wurden für 3 Monate auf der ETH Forschungsstation Alp Weissenstein gehalten. Die Tiere hatten täglich ca. 11 Stunden uneingeschränkten Zugang zu den verschiedenen Vegetationszonen der Alp, nachts wurden sie eingestallt. Bei den täglichen Weidegängen trugen sechs Tiere jeder Spezies GPS-Empfänger, um so Informationen über die täglich zurückgelegte Wegstrecke und die bevorzugt beweideten Vegetationszonen zu erlangen. Von allen Tieren wurde regelmässig Blut entnommen, das Gewicht kontrolliert und die Knochendichte gemessen. Zusätzlich wurden auf der Alp Futter- und Kotproben gesammelt. Die Schafe zogen vor allem in höhere Gebiete mit alpinem Rasen, während die Ziegen sich hauptsächlich in den tiefer gelegenen Zwergstrauchgesellschaften aufhielten. Die Schafe legten dabei im Vergleich zu den Ziegen weitere Strecken und mehr Höhenmeter zurück. Nach einer gewissen Anpassungszeit deckten die Tiere mit der vorhandenen alpinen Flora ihren Energiebedarf. Die vermehrte Bewegung führte an der Diaphyse zu einer Zunahme der cortikalen Dicke, an der Epiphyse kam es zusätzlich zu einer Zunahme des Gesamtknochendurchmessers. Diese Veränderungen im Knochen führten zu einer Zunahme der Knochenmasse. Bei den Schafen nahm auch die totale vBMD zu. Locomotion and feeding behaviour of sheep and goats on alpine pastures and its influence on bone and energy metabolism

Summary The aim of this study was to evaluate whether behavioural differences in feeding and physical activity in a large mountainous area influence bone and energy metabolism in freely ranging goats and sheep. For three months 15 ewes and 15 goats, all non- lactating, were grazed on the area of the ETH research station Alp Weissenstein. The animals were allowed free range grazing during the day and were returned to the stable at night. During daytime they had approximately 11 hours of free access to different vegetation zones on the pastures. Six animals of each species were equipped with a GPS receiver in order to calculate daily tracks and receive information on preferred botanical patterns. On a regular basis blood sampling and weighing took place. Bone mineral density was also measured. During the animals' sojourn in the high altitude area food and faecal samples were collected. Sheep grazed mainly in higher elevation alpine grass areas, whereas goats preferred the lower dwarf-shrub communities. Therefore the sheep walked further distances and ascended higher than the goats. After an adaptation period both species were able to meet their energy requirements with the local alpine flora. Increased motility resulted in a thicker cortical diameter and a larger epiphyseal cross sectional bone area. Due to these enhanced sizes, the bone mineral content increased. In sheep the total vBMD also increased.

Abstract

Zusammenfassung Das Ziel dieser Arbeit war es, das Weide- und Bewegungsverhalten von Schaf und Ziege auf der Alp und dessen Einfluss auf den Knochen- und Energiestoffwechsel zu untersuchen. Jeweils 15 nicht-laktierende Schafe und Ziegen wurden für 3 Monate auf der ETH Forschungsstation Alp Weissenstein gehalten. Die Tiere hatten täglich ca. 11 Stunden uneingeschränkten Zugang zu den verschiedenen Vegetationszonen der Alp, nachts wurden sie eingestallt. Bei den täglichen Weidegängen trugen sechs Tiere jeder Spezies GPS-Empfänger, um so Informationen über die täglich zurückgelegte Wegstrecke und die bevorzugt beweideten Vegetationszonen zu erlangen. Von allen Tieren wurde regelmässig Blut entnommen, das Gewicht kontrolliert und die Knochendichte gemessen. Zusätzlich wurden auf der Alp Futter- und Kotproben gesammelt. Die Schafe zogen vor allem in höhere Gebiete mit alpinem Rasen, während die Ziegen sich hauptsächlich in den tiefer gelegenen Zwergstrauchgesellschaften aufhielten. Die Schafe legten dabei im Vergleich zu den Ziegen weitere Strecken und mehr Höhenmeter zurück. Nach einer gewissen Anpassungszeit deckten die Tiere mit der vorhandenen alpinen Flora ihren Energiebedarf. Die vermehrte Bewegung führte an der Diaphyse zu einer Zunahme der cortikalen Dicke, an der Epiphyse kam es zusätzlich zu einer Zunahme des Gesamtknochendurchmessers. Diese Veränderungen im Knochen führten zu einer Zunahme der Knochenmasse. Bei den Schafen nahm auch die totale vBMD zu. Locomotion and feeding behaviour of sheep and goats on alpine pastures and its influence on bone and energy metabolism

Summary The aim of this study was to evaluate whether behavioural differences in feeding and physical activity in a large mountainous area influence bone and energy metabolism in freely ranging goats and sheep. For three months 15 ewes and 15 goats, all non- lactating, were grazed on the area of the ETH research station Alp Weissenstein. The animals were allowed free range grazing during the day and were returned to the stable at night. During daytime they had approximately 11 hours of free access to different vegetation zones on the pastures. Six animals of each species were equipped with a GPS receiver in order to calculate daily tracks and receive information on preferred botanical patterns. On a regular basis blood sampling and weighing took place. Bone mineral density was also measured. During the animals' sojourn in the high altitude area food and faecal samples were collected. Sheep grazed mainly in higher elevation alpine grass areas, whereas goats preferred the lower dwarf-shrub communities. Therefore the sheep walked further distances and ascended higher than the goats. After an adaptation period both species were able to meet their energy requirements with the local alpine flora. Increased motility resulted in a thicker cortical diameter and a larger epiphyseal cross sectional bone area. Due to these enhanced sizes, the bone mineral content increased. In sheep the total vBMD also increased.

Statistics

Citations

1 citation in Microsoft Academic

Downloads

1815 downloads since deposited on 28 Jan 2010
405 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Liesegang Annette, Kreuzer M
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Institute of Animal Nutrition
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2009
Deposited On:28 Jan 2010 15:05
Last Modified:24 Sep 2019 16:36
Number of Pages:137
Additional Information:Weide- und Bewegungsverhalten von Schaf und Ziege auf der Alp und dessen Einfluss auf den Knochen- und Energiestoffwechsel / vorgelegt von Carola Kaulfers. - Zürich, 2009
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod005984240&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Weide- und Bewegungsverhalten von Schaf und Ziege auf der Alp und dessen Einfluss auf den Knochen- und Energiestoffwechsel'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 14MB