Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Sexualmedizin: Betreuung von Risikopatientinnen


Schlatter Gentinetta, C (2009). Sexualmedizin: Betreuung von Risikopatientinnen. Der Allgemeinarzt, (16):42-45.

Abstract

Bei der Betreuung von Patientinnen im Zusammenhang mit möglichen Komplikationen der Sexualität ist Fingerspitzengefühl gefragt. Vertrauen ist eine notwendige Bedingung, um über unangenehme Erfahrungen sprechen zu können. Die Patientin sollte die Gelegenheit zum Erzählen und dennoch genügend Raum zur Abgrenzung haben. Die gynäkologische Untersuchung soll keine erneute Grenzüberschreitung bedeuten. In diesem Artikel wird auf
drei Gruppen von Frauen speziell eingegangen, die aus unterschiedlichen Gründen besonders betroffen sind von den Risiken der Sexualität: Adoleszente, Immunsupprimierte
und Migrantinnen.

Abstract

Bei der Betreuung von Patientinnen im Zusammenhang mit möglichen Komplikationen der Sexualität ist Fingerspitzengefühl gefragt. Vertrauen ist eine notwendige Bedingung, um über unangenehme Erfahrungen sprechen zu können. Die Patientin sollte die Gelegenheit zum Erzählen und dennoch genügend Raum zur Abgrenzung haben. Die gynäkologische Untersuchung soll keine erneute Grenzüberschreitung bedeuten. In diesem Artikel wird auf
drei Gruppen von Frauen speziell eingegangen, die aus unterschiedlichen Gründen besonders betroffen sind von den Risiken der Sexualität: Adoleszente, Immunsupprimierte
und Migrantinnen.

Statistics

Downloads

3 downloads since deposited on 18 Mar 2010
0 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Journal Article, not_refereed, further contribution
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Gynecology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:2009
Deposited On:18 Mar 2010 12:43
Last Modified:22 Feb 2022 11:39
Publisher:Kirchheim
ISSN:0172-7249
OA Status:Green
Related URLs:http://www.allgemeinarzt-online.de

Download

Green Open Access

Download PDF  'Sexualmedizin: Betreuung von Risikopatientinnen'.
Preview
Content: Published Version
Filetype: PDF
Size: 1MB