Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Essays on cooperativeness, impatience, and punishment


Leibbrandt, Andreas. Essays on cooperativeness, impatience, and punishment. 2009, University of Zurich, Faculty of Economics.

Abstract

The goal of the three essays in this thesis is to improve our knowledge about the relevance of cooperativeness, impatience, and punishment for economic outcomes. The first essay examines the role of cooperativeness and impatience in the exploitation of common pool resources. In this study, we combine laboratory measures of other-regarding and time preferences from the same fishermen with data about their fishing instruments. The findings show that fishermen who exhibit a higher propensity for cooperation in the laboratory, and those who show more patience in the laboratory, use fishing instruments which are less exploitative for the fishing grounds. We thus provide clear evidence that other-regarding preferences play an important role in persisting and crucial economic decisions in naturally occurring situations and establish other-regarding and time preferences as two distinct motivations for cooperation in the field. The second essay studies the direct link between individual preferences and performance on naturally occurring markets where asymmetric information and reputation play an important role. This essay shows that other-regarding preferences are important for economic outcomes in markets because they can restrain impatient sellers from yielding to their temptation to engage in uncooperative behavior and losing their reputation. The third essay identifies the motives behind punishment from unaffected third parties and affected second parties using a within-subject design in ten simple games and a classification procedure. We find that the most parsimonious model explaining the pattern of punishment includes inequity-averse and selfish subjects, and that this holds for both third and second parties. The findings cast doubt on the idea that second and third parties punish in an impartial or normative manner. Die drei Aufsätze in dieser Dissertation haben zum Ziel das Wissen über die Bedeutung von Kooperationsbereitschaft, Ungeduld und Bestrafungen für ökonomische Sachverhalte zu erweitern. Der erste Aufsatz untersucht die Bedeutung von freiwilliger Kooperationsbereitschaft und Ungeduld bei der Ausbeutung von Fischbeständen. In dieser Studie beobachten wir das Verhalten von Fischern in Laborsituationen und beim Fischen. Wir finden, dass Fischer, die sich kooperativer und geduldiger in den Laborsituationen verhalten, Fischinstrumente verwenden, die die Fischbestände weniger ausbeuten. Dieses Ergebnis lässt den Schluss zu, dass sowohl die individuelle Neigung zur Kooperativität als auch der individuelle Grad der Geduld, wichtige Determinanten für die Ausbeutung von wichtigen Naturressourcen sind. Der zweite Aufsatz beschäftigt sich mit dem Erfolg von Verkäufern auf Märkten wo asymmetrische Information und der individuelle Ruf eine wichtige Rolle spielen. Es kristallisiert sich heraus, dass die individuelle Neigung zu freiwilliger Kooperationsbereitschaft wichtig für den individuellen Erfolg ist, da sie ungeduldige Verkäufer von der Versuchung abhält, Käufer auszunutzen, und sie dadurch vor einem Verlust eines guten Rufs bewahrt. Der dritte Aufsatz untersucht das Bestrafungsverhalten von Parteien, die durch ein vorangegangenes Verhalten beeinflusst wurden und von jenen, die durch ein vorangegangenes Verhalten nicht beeinflusst wurden (Dritte). Es zeigt sich, dass ein Modell, dass annimmt das Bestrafende entweder eigennützig oder neidisch sind, das beobachte Bestrafungsverhalten am hinreichend erklären kann. Darüber hinaus wird erkenntlich, dass das Bestrafungsverhalten von Dritten nicht unparteiischer ist als das von Parteien, die durch ein vorangegangenes Verhalten beeinflusst wurden.

Abstract

The goal of the three essays in this thesis is to improve our knowledge about the relevance of cooperativeness, impatience, and punishment for economic outcomes. The first essay examines the role of cooperativeness and impatience in the exploitation of common pool resources. In this study, we combine laboratory measures of other-regarding and time preferences from the same fishermen with data about their fishing instruments. The findings show that fishermen who exhibit a higher propensity for cooperation in the laboratory, and those who show more patience in the laboratory, use fishing instruments which are less exploitative for the fishing grounds. We thus provide clear evidence that other-regarding preferences play an important role in persisting and crucial economic decisions in naturally occurring situations and establish other-regarding and time preferences as two distinct motivations for cooperation in the field. The second essay studies the direct link between individual preferences and performance on naturally occurring markets where asymmetric information and reputation play an important role. This essay shows that other-regarding preferences are important for economic outcomes in markets because they can restrain impatient sellers from yielding to their temptation to engage in uncooperative behavior and losing their reputation. The third essay identifies the motives behind punishment from unaffected third parties and affected second parties using a within-subject design in ten simple games and a classification procedure. We find that the most parsimonious model explaining the pattern of punishment includes inequity-averse and selfish subjects, and that this holds for both third and second parties. The findings cast doubt on the idea that second and third parties punish in an impartial or normative manner. Die drei Aufsätze in dieser Dissertation haben zum Ziel das Wissen über die Bedeutung von Kooperationsbereitschaft, Ungeduld und Bestrafungen für ökonomische Sachverhalte zu erweitern. Der erste Aufsatz untersucht die Bedeutung von freiwilliger Kooperationsbereitschaft und Ungeduld bei der Ausbeutung von Fischbeständen. In dieser Studie beobachten wir das Verhalten von Fischern in Laborsituationen und beim Fischen. Wir finden, dass Fischer, die sich kooperativer und geduldiger in den Laborsituationen verhalten, Fischinstrumente verwenden, die die Fischbestände weniger ausbeuten. Dieses Ergebnis lässt den Schluss zu, dass sowohl die individuelle Neigung zur Kooperativität als auch der individuelle Grad der Geduld, wichtige Determinanten für die Ausbeutung von wichtigen Naturressourcen sind. Der zweite Aufsatz beschäftigt sich mit dem Erfolg von Verkäufern auf Märkten wo asymmetrische Information und der individuelle Ruf eine wichtige Rolle spielen. Es kristallisiert sich heraus, dass die individuelle Neigung zu freiwilliger Kooperationsbereitschaft wichtig für den individuellen Erfolg ist, da sie ungeduldige Verkäufer von der Versuchung abhält, Käufer auszunutzen, und sie dadurch vor einem Verlust eines guten Rufs bewahrt. Der dritte Aufsatz untersucht das Bestrafungsverhalten von Parteien, die durch ein vorangegangenes Verhalten beeinflusst wurden und von jenen, die durch ein vorangegangenes Verhalten nicht beeinflusst wurden (Dritte). Es zeigt sich, dass ein Modell, dass annimmt das Bestrafende entweder eigennützig oder neidisch sind, das beobachte Bestrafungsverhalten am hinreichend erklären kann. Darüber hinaus wird erkenntlich, dass das Bestrafungsverhalten von Dritten nicht unparteiischer ist als das von Parteien, die durch ein vorangegangenes Verhalten beeinflusst wurden.

Statistics

Downloads

545 downloads since deposited on 25 Feb 2010
14 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Fehr Ernst, Falk Armin
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:330 Economics
Language:English
Place of Publication:Zürich
Date:2009
Deposited On:25 Feb 2010 19:45
Last Modified:24 Sep 2019 16:46
Number of Pages:120
OA Status:Green
Free access at:Official URL. An embargo period may apply.
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod005820238&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Green Open Access

Download PDF  'Essays on cooperativeness, impatience, and punishment'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 2MB