Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Relevanz des Stimmfeldes für Diagnostik und Therapieevaluation


Riedmüller, S; Decoster, W; Brockmann, M (2010). Relevanz des Stimmfeldes für Diagnostik und Therapieevaluation. Forum Logopädie, 4(24):11-15.

Abstract

Dieser Artikel diskutiert den aktuellen Forschungsstand zur Stimmfeldmessung als Untersuchungsinstrument in der Diagnostik und Therapieevaluation von funktionellen Stimmstörungen. Das Stimmfeld, ein Leistungsprofil der Sing- und Sprechstimme, wird nach internationalen Richtlinien routinemäßig bei Patienten erhoben. Sowohl die Aussagekraft der Messergebnisse als auch messtechnische Probleme dieser Methode werden dargestellt und kritisch evaluiert. Aufgrund von Normwerten, die an kleinen Gruppen erstellt wurden, großen Leistungsunterschieden zwischen Stimmgesunden, sowie messtechnisch bedingten Fehlerquellen ist das Stimmfeld zur alleinigen Erfassung einer funktionellen Stimmstörung nur begrenzt aussagekräftig. Aus dem Grunde sollte eine funktionelle Stimmstörung generell mit mehreren unterschiedlichen Untersuchungsverfahren diagnostiziert und dokumentiert werden. Neben visuellen Untersuchungsmethoden kommt der strukturierten und normierten Patientenbefragung z.B. mittels Voice Handicap Index eine besondere Bedeutung zu.

Abstract

Dieser Artikel diskutiert den aktuellen Forschungsstand zur Stimmfeldmessung als Untersuchungsinstrument in der Diagnostik und Therapieevaluation von funktionellen Stimmstörungen. Das Stimmfeld, ein Leistungsprofil der Sing- und Sprechstimme, wird nach internationalen Richtlinien routinemäßig bei Patienten erhoben. Sowohl die Aussagekraft der Messergebnisse als auch messtechnische Probleme dieser Methode werden dargestellt und kritisch evaluiert. Aufgrund von Normwerten, die an kleinen Gruppen erstellt wurden, großen Leistungsunterschieden zwischen Stimmgesunden, sowie messtechnisch bedingten Fehlerquellen ist das Stimmfeld zur alleinigen Erfassung einer funktionellen Stimmstörung nur begrenzt aussagekräftig. Aus dem Grunde sollte eine funktionelle Stimmstörung generell mit mehreren unterschiedlichen Untersuchungsverfahren diagnostiziert und dokumentiert werden. Neben visuellen Untersuchungsmethoden kommt der strukturierten und normierten Patientenbefragung z.B. mittels Voice Handicap Index eine besondere Bedeutung zu.

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Downloads

905 downloads since deposited on 18 Aug 2010
109 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Möglichkeiten und Grenzen der Stimmfeldmessung bei funktionellen Stimmstörungen
Item Type:Journal Article, not_refereed, original work
Communities & Collections:04 Faculty of Medicine > University Hospital Zurich > Clinic for Otorhinolaryngology
Dewey Decimal Classification:610 Medicine & health
Language:German
Date:July 2010
Deposited On:18 Aug 2010 11:56
Last Modified:17 Feb 2018 17:19
Publisher:Schulz-Kirchner
ISSN:0932-0547
Additional Information:Stimmfeldmessung – funktionelle Stimmstörungen – Diagnostik – Therapieevaluation – Normstimmfelder – multimodale Stimmbeurteilung
OA Status:Green
Publisher DOI:https://doi.org/10.2443/skv-s-2010-530201000402
Official URL:http://www.schulz-kirchner.de/cgi-bin/eshop/front/shop_main.cgi?func=det&wkid=304471700992753&rub1=Logop%E4die&rub2=Online%2DPublikationen&artnr=3281&pn=0&sort=&all=

Download

Download PDF  'Relevanz des Stimmfeldes für Diagnostik und Therapieevaluation'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 334kB
View at publisher
Download PDF  'Relevanz des Stimmfeldes für Diagnostik und Therapieevaluation'.
Preview
Content: Accepted Version
Filetype: PDF
Size: 1MB