Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Auswirkung einer erhöhten Calciumzufuhr auf Mineralstoffhaushalt und Knochenstoffwechsel bei Schaf und Ziege im peripartalen Zeitraum


Lüthi-Schär, Sybil. Auswirkung einer erhöhten Calciumzufuhr auf Mineralstoffhaushalt und Knochenstoffwechsel bei Schaf und Ziege im peripartalen Zeitraum. 2010, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Institut für Tierernährung, Universität Zürich



Ziel der Arbeit war es, die Auswirkung einer erhöhten Ca-Zufuhr vor der Geburt auf den Mineralstoffhaushalt und den Knochenstoffwechsel beim Milchschaf und der Milchziege im peripartalen Zeitraum zu untersuchen.

12 Saanenziegen und 10 ostfriesische Milchschafe wurden in eine Versuchs- und eine Kontrollgruppe eingeteilt. Dem Kraftfutter der Versuchsgruppe wurde bis zur Geburt Calciumcarbonat (2,5x Tagesbedarf) beigemischt. Während des letzten Trächtigkeitmonates und bis 8 Wochen post partum (pp.) wurden in regelmässigen Abständen Blut-, Urin-, Kot- und Darmbiopsieproben entnommen und die Knochendichte (BMD) und der Mineralstoffgehalt des Knochens (BMC) gemessen.

Die totalen und ionsierten Ca-Konzentrationen sanken in allen Gruppen zum Zeitpunkt der Geburt ab und stiegen im Verlaufe der ersten Laktationswoche wieder auf Normalwerte an. Die Knochenabbaumarker (ICTP, CTX) stiegen von der Geburt bis 4 Tage pp. an, blieben eine Woche erhöht und fielen dann ab. BMD und BMC sanken eine Woche ante partum bis zur Geburt ab. Eine Woche nach der Geburt stiegen die Werte an. Die Darmbiopsien wiesen 1-2 Wochen nach der Geburt einen höheren Gehalt an Vitamin D-Rezeptoren auf als kurz vor und zum Zeitpunkt der Geburt. Signifikante Unterschiede zwischen Versuchs- und Kontrollgruppen wurden bei sehr wenigen Parametern festgestellt.

Es ist ersichtlich, dass die unterschiedlichen Ca-Konzentrationen in der Ration einen geringeren Einfluss auf den Ca-Stoffwechsel der Tiere hatten als erwartet. Effect of an increased calcium supply on mineral balance and bone metabolism in sheep and goats in the peripartal period

Sybil Lüthi-Schär, 2010

Institut für Tierernährung, Universität Zürich



The objective of this work was to investigate the effect of an increased Ca supply on mineral balance and bone metabolism of pregnant dairy sheep and goats in the peripartal period.

12 goats and 10 milk sheep were divided into an experimental and a control group. Until birth calcium carbonate (Ca: 2,5 times the daily recommended) was added to the concentrated of the experimental group. Blood, urine, faeces and colon biopsies were taken and the bone mineral density (BMD) and the bone mineral content (BMC) were measured regularly during the last month of pregnancy and until 8 weeks post partum (pp.)

The total and ionized Ca-concentrations declined in all groups at birth and returned to normal values during the first week of lactation. Bone resorption markers (ICTP, CTX) of the sheep and goats increased before birth until the 4. day pp., remained at this level for one week and decreased again. BMD and BMC decreased from the first week ante partum to birth. One week pp. the values increased again. 1 – 2 weeks pp. the colon biopsies revealed higher number of vitamin D receptors as well as before and at birth. Very few significant differences in parameters in the experimental and the control group were noticed.

The concentration of Ca in showed a lower effect than expected on Ca metabolism in all animals measured in this study.

Abstract

Institut für Tierernährung, Universität Zürich



Ziel der Arbeit war es, die Auswirkung einer erhöhten Ca-Zufuhr vor der Geburt auf den Mineralstoffhaushalt und den Knochenstoffwechsel beim Milchschaf und der Milchziege im peripartalen Zeitraum zu untersuchen.

12 Saanenziegen und 10 ostfriesische Milchschafe wurden in eine Versuchs- und eine Kontrollgruppe eingeteilt. Dem Kraftfutter der Versuchsgruppe wurde bis zur Geburt Calciumcarbonat (2,5x Tagesbedarf) beigemischt. Während des letzten Trächtigkeitmonates und bis 8 Wochen post partum (pp.) wurden in regelmässigen Abständen Blut-, Urin-, Kot- und Darmbiopsieproben entnommen und die Knochendichte (BMD) und der Mineralstoffgehalt des Knochens (BMC) gemessen.

Die totalen und ionsierten Ca-Konzentrationen sanken in allen Gruppen zum Zeitpunkt der Geburt ab und stiegen im Verlaufe der ersten Laktationswoche wieder auf Normalwerte an. Die Knochenabbaumarker (ICTP, CTX) stiegen von der Geburt bis 4 Tage pp. an, blieben eine Woche erhöht und fielen dann ab. BMD und BMC sanken eine Woche ante partum bis zur Geburt ab. Eine Woche nach der Geburt stiegen die Werte an. Die Darmbiopsien wiesen 1-2 Wochen nach der Geburt einen höheren Gehalt an Vitamin D-Rezeptoren auf als kurz vor und zum Zeitpunkt der Geburt. Signifikante Unterschiede zwischen Versuchs- und Kontrollgruppen wurden bei sehr wenigen Parametern festgestellt.

Es ist ersichtlich, dass die unterschiedlichen Ca-Konzentrationen in der Ration einen geringeren Einfluss auf den Ca-Stoffwechsel der Tiere hatten als erwartet. Effect of an increased calcium supply on mineral balance and bone metabolism in sheep and goats in the peripartal period

Sybil Lüthi-Schär, 2010

Institut für Tierernährung, Universität Zürich



The objective of this work was to investigate the effect of an increased Ca supply on mineral balance and bone metabolism of pregnant dairy sheep and goats in the peripartal period.

12 goats and 10 milk sheep were divided into an experimental and a control group. Until birth calcium carbonate (Ca: 2,5 times the daily recommended) was added to the concentrated of the experimental group. Blood, urine, faeces and colon biopsies were taken and the bone mineral density (BMD) and the bone mineral content (BMC) were measured regularly during the last month of pregnancy and until 8 weeks post partum (pp.)

The total and ionized Ca-concentrations declined in all groups at birth and returned to normal values during the first week of lactation. Bone resorption markers (ICTP, CTX) of the sheep and goats increased before birth until the 4. day pp., remained at this level for one week and decreased again. BMD and BMC decreased from the first week ante partum to birth. One week pp. the values increased again. 1 – 2 weeks pp. the colon biopsies revealed higher number of vitamin D receptors as well as before and at birth. Very few significant differences in parameters in the experimental and the control group were noticed.

The concentration of Ca in showed a lower effect than expected on Ca metabolism in all animals measured in this study.

Statistics

Downloads

542 downloads since deposited on 06 Dec 2010
51 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Liesegang Annette, Boos Alois
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Institute of Animal Nutrition
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2010
Deposited On:06 Dec 2010 11:56
Last Modified:08 Feb 2019 14:54
Number of Pages:133
Additional Information:Auswirkung einer erhöhten Calciumzufuhr auf Mineralstoffhaushalt und Knochenstoffwechsel bei Schaf und Ziege im peripartalen Zeitraum / vorgelegt von Sybil Lüthi-Schär. - Zürich, 2010
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod006131095&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Download PDF  'Auswirkung einer erhöhten Calciumzufuhr auf Mineralstoffhaushalt und Knochenstoffwechsel bei Schaf und Ziege im peripartalen Zeitraum'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 2MB