Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Einfluss kolostraler Antikörper auf die postvakzinale Immunantwort bei neonatalen Kälbern


Wetli, Urs. Einfluss kolostraler Antikörper auf die postvakzinale Immunantwort bei neonatalen Kälbern. 2010, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Vetsuisse-Fakultät Zürich (2010) Urs Andreas Wetli Departement für Nutztiere, Abteilung für Ambulanz und Bestandesmedizin bgaeble@vetclinics.uzh.ch Einfluss kolostraler Antikörper auf die postvakzinale Immunantwort bei neonatalen Kälbern



Ziel der vorliegenden Arbeit war es, herauszufinden, wie effizient Impfungen junger Kälber sind und in welchem Masse maternale Antikörper die Immunantwort von Kälbern reduzieren.

Bei frühen Impfungen des Kalbes kommen sich der passive Schutz und die aktive Immunisierung oft in die Quere.

Im Versuch wurden 20 Kuhpaare und deren Kälber beobachtet. Jeweils eine Kuh eines Versuchspaares wurde vor dem Geburtstermin mit einem Placebo geimpft (Gruppe A), die andere mit dem Impfstoff Leucogen® (Gruppe B). Die Kälber wurden alle mit Kolostrum ihrer Mütter getränkt und erhielten am 10. Lebenstag Leucogen® parenteral verabreicht. Blutproben wurden im Labor mittels Elisa auf FeLV-Antikörper untersucht. 30% der geimpften Kühe zeigten eine Serokonversion. Dreizehn dieser zwanzig Tiere gaben Antikörper an ihre Kälber weiter. Elf Kälber aus B konvertierten nicht, im Gegensatz zu vier Kälbern aus A. Die passive Immunisierung beeinflusst also die Impfreaktion des Neonaten.

Alle serokonvertierenden Kälber wiesen anfangs eine tiefe Antikörper-Konzentration auf. A- Kälber zeigten im Mittel eine stärkere Impfreaktion als B-Kälber. Zudem zeigten Kälber der Gruppe B, mit anfänglich tiefem, passivem Antikörper-Niveau, eine stärkere Serokonversion im Vergleich zu den Kälbern aus derselben Gruppe mit anfänglich höheren Antikörper- Konzentrationen.

In zwei Dritteln der Fälle, in denen keine maternalen Antikörper vorlagen, führte die frühe Impfung zu einer angemessenen Reaktion beim Kalb.



Stichworte: maternale Antikörper, frühe Kälberimpfung, Immunantwort, Leucogen Vetsuisse-Fakultät Zürich (2010) Urs Andreas Wetli Departement für Nutztiere, Abteilung für Ambulanz und Bestandesmedizin bgaeble@vetclinics.uzh.ch Influence of colostral antibodies on immunological response in newborn calves after vaccination



Summary

The aim of this study was to evaluate the efficiency of vaccination on young calves and to see in which manner the maternal antibodies reduce the immunological response in calves.

At an early stage of life the passive protection and the active vaccination often interfere with each other.

Twenty matched-pairs of cows and their offsprings were studied. Of each pair, one cow received a placebo before term (group A) and the other was vaccinated with Leucogen® (group B). All calves received colostrum from their respective mother. Ten days after birth all calves were vaccinated with Leucogen®. Blood samples from the cows and calves were taken. An ELISA test was done to define the FeLV antibody concentration. 30 % of the B- cows showed a seroconversion. Thirteen out of twenty vaccinated cows passed the antibodies onto their calves. Eleven calves of group B did not convert, and four calves of group A. Mother’s vaccination has therefore a direct influence on the calf’s reaction to its own vaccination.

All seroconverted calves had low antibody concentration before their vaccination. An average of calves of group A showed a higher reaction to vaccination than the calves of group B. Further, calves of group B with a low passiv antibody level in the beginning showed a higher seroconversion as compared to calves with higher antibody concentration of the same group.

The study proves that two thirds of the calves without maternal antibodies reacted adequately to the vaccination.



Keywords: maternal antibodies, young calves, immunological response, Leucogen

Abstract

Vetsuisse-Fakultät Zürich (2010) Urs Andreas Wetli Departement für Nutztiere, Abteilung für Ambulanz und Bestandesmedizin bgaeble@vetclinics.uzh.ch Einfluss kolostraler Antikörper auf die postvakzinale Immunantwort bei neonatalen Kälbern



Ziel der vorliegenden Arbeit war es, herauszufinden, wie effizient Impfungen junger Kälber sind und in welchem Masse maternale Antikörper die Immunantwort von Kälbern reduzieren.

Bei frühen Impfungen des Kalbes kommen sich der passive Schutz und die aktive Immunisierung oft in die Quere.

Im Versuch wurden 20 Kuhpaare und deren Kälber beobachtet. Jeweils eine Kuh eines Versuchspaares wurde vor dem Geburtstermin mit einem Placebo geimpft (Gruppe A), die andere mit dem Impfstoff Leucogen® (Gruppe B). Die Kälber wurden alle mit Kolostrum ihrer Mütter getränkt und erhielten am 10. Lebenstag Leucogen® parenteral verabreicht. Blutproben wurden im Labor mittels Elisa auf FeLV-Antikörper untersucht. 30% der geimpften Kühe zeigten eine Serokonversion. Dreizehn dieser zwanzig Tiere gaben Antikörper an ihre Kälber weiter. Elf Kälber aus B konvertierten nicht, im Gegensatz zu vier Kälbern aus A. Die passive Immunisierung beeinflusst also die Impfreaktion des Neonaten.

Alle serokonvertierenden Kälber wiesen anfangs eine tiefe Antikörper-Konzentration auf. A- Kälber zeigten im Mittel eine stärkere Impfreaktion als B-Kälber. Zudem zeigten Kälber der Gruppe B, mit anfänglich tiefem, passivem Antikörper-Niveau, eine stärkere Serokonversion im Vergleich zu den Kälbern aus derselben Gruppe mit anfänglich höheren Antikörper- Konzentrationen.

In zwei Dritteln der Fälle, in denen keine maternalen Antikörper vorlagen, führte die frühe Impfung zu einer angemessenen Reaktion beim Kalb.



Stichworte: maternale Antikörper, frühe Kälberimpfung, Immunantwort, Leucogen Vetsuisse-Fakultät Zürich (2010) Urs Andreas Wetli Departement für Nutztiere, Abteilung für Ambulanz und Bestandesmedizin bgaeble@vetclinics.uzh.ch Influence of colostral antibodies on immunological response in newborn calves after vaccination



Summary

The aim of this study was to evaluate the efficiency of vaccination on young calves and to see in which manner the maternal antibodies reduce the immunological response in calves.

At an early stage of life the passive protection and the active vaccination often interfere with each other.

Twenty matched-pairs of cows and their offsprings were studied. Of each pair, one cow received a placebo before term (group A) and the other was vaccinated with Leucogen® (group B). All calves received colostrum from their respective mother. Ten days after birth all calves were vaccinated with Leucogen®. Blood samples from the cows and calves were taken. An ELISA test was done to define the FeLV antibody concentration. 30 % of the B- cows showed a seroconversion. Thirteen out of twenty vaccinated cows passed the antibodies onto their calves. Eleven calves of group B did not convert, and four calves of group A. Mother’s vaccination has therefore a direct influence on the calf’s reaction to its own vaccination.

All seroconverted calves had low antibody concentration before their vaccination. An average of calves of group A showed a higher reaction to vaccination than the calves of group B. Further, calves of group B with a low passiv antibody level in the beginning showed a higher seroconversion as compared to calves with higher antibody concentration of the same group.

The study proves that two thirds of the calves without maternal antibodies reacted adequately to the vaccination.



Keywords: maternal antibodies, young calves, immunological response, Leucogen

Statistics

Downloads

528 downloads since deposited on 18 Jan 2011
90 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Hässig Michael, Suter M
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Department of Farm Animals
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2010
Deposited On:18 Jan 2011 14:27
Last Modified:08 Feb 2019 14:57
Number of Pages:66
Additional Information:Einfluss kolostraler Antikörper auf die postvakzinale Immunantwort bei neonatalen Kälbern / vorgelegt von Urs Wetli. - Zürich, 2010
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod006303096&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Download PDF  'Einfluss kolostraler Antikörper auf die postvakzinale Immunantwort bei neonatalen Kälbern'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 1MB