Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Calcium-Fluxe, Vitamin D-Rezeptoren und Calbindin D9k im Darm des Pferdes


Müller, Tobias. Calcium-Fluxe, Vitamin D-Rezeptoren und Calbindin D9k im Darm des Pferdes. 2010, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Zusammenfassung Ca-Fluxe, Vitamin D-Rezeptoren und Calbindin D9k im Darm des Pferdes

Das Ziel der vorliegenden Studie war es, die Lokalisation und die Höhe der aktiven Calcium- Resorption in Abhängigkeit vom Darmabschnitt beim Dickdarmverdauer Pferd zu bestimmen und die Resultate mit den Verhältnissen bei anderen Spezies zu vergleichen. Da Vitamin D und sein Rezeptor sowie Calbindin D9k eine zentrale Rolle bei der aktiven Ca-Aufnahme im Intestinaltrakt spielen, wurden sieben verschiedene Darmabschnitte von zehn Pferden auf der Protein- und mRNA-Ebene untersucht. Zusätzlich wurden mit der Ussing-Kammer die Ca- Fluxe durch das Darmepithel gemessen. Die Ergebnisse ergaben eine Korrelation der Ca-Transportelemente mit der aktiven Ca- Absorption. Im Duodenum sind sowohl die grössten Mengen an Vitamin D-Rezeptor und Calbindin D9k als auch positive Ca-Fluxe in der Ussing-Kammer vorhanden. Dies deutet darauf hin, dass beim Pferd das Duodenum der Hauptort der aktiven Ca-Absorption ist. Teilweise konnten der Vitamin D-Rezeptor und Calbindin D9k auch im Dickdarm der Pferde nachgewiesen werden, welcher möglicherweise in die Regulation der aktiven Ca-Aufnahme bei einer Mangelversorgung involviert ist. Mittels Immunhistochemie konnte der Vitamin D- Rezeptor hauptsächlich in den Kernen der Enterozyten und dies vorwiegend in den Krypten lokalisiert werden. Calbindin D9k hingegen befindet sich überwiegend im Oberflächenepithel. Da die intestinale aktive Ca-Absorption von der Menge an Ca im Futter abhängig ist, sind weitere Studien mit Fütterungsgruppen empfohlen. Summary Ca-fluxes, vitamin d-receptor and calbindin D9k in the intestinal tract of the horse

The aim of the current study was to investigate the localisation and the extent of the active calcium absorption in different segments of the intestinal tract of the horse as hingut fermenter and to compare the results with ohter species. Vitamin D and his receptor as well as Calbindin D9k play a central role for the intestinal Ca absorption, therefore seven different intestinal segments of ten horses were examined on protein- and mRNA-level. Furthermore Ca fluxes through the intestinal epithelial layer were measured by Ussing-Chamber technique. The results demonstrate a correlation between the Ca transport elements and the active Ca absorption. The highest amounts of Vitamin D receptor and Calbindin D9k as well as positive Ca fluxes in the Ussing-Chamber were found in the duodenum. This may suggest the duodenum as the main site of active Ca absorption in the horse. Partially the Vitamin D receptor and Calbindin D9k were also detected in the hindgut of the horses, which possibly is involved in the regulation of the active Ca absorption when Ca is deficient. By means of Immunohistochemistry the Vitamin D receptor was mainly localised in the nucleus of the enterocytes predominantly in the crypts. Calbindin D9k on the ohter hand was mostly in the superficial epihtelial layer. Because the active intestinal Ca absorption depends on the amount of Ca in the feed, further studies with groups of different nutrition are needed.

Abstract

Zusammenfassung Ca-Fluxe, Vitamin D-Rezeptoren und Calbindin D9k im Darm des Pferdes

Das Ziel der vorliegenden Studie war es, die Lokalisation und die Höhe der aktiven Calcium- Resorption in Abhängigkeit vom Darmabschnitt beim Dickdarmverdauer Pferd zu bestimmen und die Resultate mit den Verhältnissen bei anderen Spezies zu vergleichen. Da Vitamin D und sein Rezeptor sowie Calbindin D9k eine zentrale Rolle bei der aktiven Ca-Aufnahme im Intestinaltrakt spielen, wurden sieben verschiedene Darmabschnitte von zehn Pferden auf der Protein- und mRNA-Ebene untersucht. Zusätzlich wurden mit der Ussing-Kammer die Ca- Fluxe durch das Darmepithel gemessen. Die Ergebnisse ergaben eine Korrelation der Ca-Transportelemente mit der aktiven Ca- Absorption. Im Duodenum sind sowohl die grössten Mengen an Vitamin D-Rezeptor und Calbindin D9k als auch positive Ca-Fluxe in der Ussing-Kammer vorhanden. Dies deutet darauf hin, dass beim Pferd das Duodenum der Hauptort der aktiven Ca-Absorption ist. Teilweise konnten der Vitamin D-Rezeptor und Calbindin D9k auch im Dickdarm der Pferde nachgewiesen werden, welcher möglicherweise in die Regulation der aktiven Ca-Aufnahme bei einer Mangelversorgung involviert ist. Mittels Immunhistochemie konnte der Vitamin D- Rezeptor hauptsächlich in den Kernen der Enterozyten und dies vorwiegend in den Krypten lokalisiert werden. Calbindin D9k hingegen befindet sich überwiegend im Oberflächenepithel. Da die intestinale aktive Ca-Absorption von der Menge an Ca im Futter abhängig ist, sind weitere Studien mit Fütterungsgruppen empfohlen. Summary Ca-fluxes, vitamin d-receptor and calbindin D9k in the intestinal tract of the horse

The aim of the current study was to investigate the localisation and the extent of the active calcium absorption in different segments of the intestinal tract of the horse as hingut fermenter and to compare the results with ohter species. Vitamin D and his receptor as well as Calbindin D9k play a central role for the intestinal Ca absorption, therefore seven different intestinal segments of ten horses were examined on protein- and mRNA-level. Furthermore Ca fluxes through the intestinal epithelial layer were measured by Ussing-Chamber technique. The results demonstrate a correlation between the Ca transport elements and the active Ca absorption. The highest amounts of Vitamin D receptor and Calbindin D9k as well as positive Ca fluxes in the Ussing-Chamber were found in the duodenum. This may suggest the duodenum as the main site of active Ca absorption in the horse. Partially the Vitamin D receptor and Calbindin D9k were also detected in the hindgut of the horses, which possibly is involved in the regulation of the active Ca absorption when Ca is deficient. By means of Immunohistochemistry the Vitamin D receptor was mainly localised in the nucleus of the enterocytes predominantly in the crypts. Calbindin D9k on the ohter hand was mostly in the superficial epihtelial layer. Because the active intestinal Ca absorption depends on the amount of Ca in the feed, further studies with groups of different nutrition are needed.

Statistics

Downloads

818 downloads since deposited on 07 Feb 2011
55 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Boos Alois, Liesegang Annette
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Institute of Veterinary Anatomy
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2010
Deposited On:07 Feb 2011 12:35
Last Modified:08 Feb 2019 14:57
Number of Pages:68
Additional Information:Calcium-Fluxe, Vitamin D-Rezeptoren und Calbindin D9k im Darm des Pferdes / vorgelegt von Tobias Müller. - Zürich, 2010 / Studie in Kooperation mit Frau PD Dr. A. Liesegang, Institut für Tierernährung
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod006303155&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Download PDF  'Calcium-Fluxe, Vitamin D-Rezeptoren und Calbindin D9k im Darm des Pferdes'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 9MB