Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Qualitätsmedien in Pressesystemen: Wandel der Medienstrukturen gleich Wandel der Medieninhalte?


Udris, Linards; Lucht, Jens (2011). Qualitätsmedien in Pressesystemen: Wandel der Medienstrukturen gleich Wandel der Medieninhalte? In: Blum, Roger; Bonfadelli, Heinz; Imhof, Kurt; Jarren, Otfried. Krise der Leuchttürme öffentlicher Kommunikation. Vergangenheit und Zukunft der Qualitätsmedien. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 151-176.

Abstract

Die Qualität von Medien hängt von den Strukturen ab, in die sie eingebettet sind (Altmeppen 2006; Giddens 1992). Diese Strukturen haben sich in mehreren europäischen Ländern in jüngster Zeit stark gewandelt. Die Strukturtransformationen umfassen beispielsweise das rasche Aufkommen von Gratiszeitungen in Österreich (Bakker / Seethaler 2009) und der Schweiz, die punkto Auflage und Inserate-Aufkommen die Qualitätszeitungen (allerdings auch die Kauf-Boulevardzeitungen) überflügeln, oder die Finanzierungsgrundlage der Qualitätszeitungen, die sich von „kulturell eingebundenem“ Kapital hin zu anonymem Kapital zu wandeln droht und die publizistische Leistung unter kurzfristigen ökonomischen Erwartungsdruck setzt (Habermas 2007; Jarren/Zwicky 2008). Jedoch sind diese Phänomene, in einer zeitlichen und länderübergreifenden Perspektive betrachtet, erstens nicht neu. In Großbritannien beispielsweise haben Medienanbieter, die gleichzeitig in medienfernen Branchen investierten, bereits vor einigen Jahrzehnten eine große Rolle gespielt (z.B. Roy Thomson, der in den 1960er Jahren die Times kaufte). Zweitens sorgen spezifische medienpolitische Ausgestaltungen für entsprechende Trägerschaften. So beschränkt in Frankreich ein Gesetz aus dem Jahre 1986 die Investitionen ausländischen Kapitals an französischen Zeitungen, was einen Gang an die Börse und die Bildung von primär renditeorientierten Medienunternehmen erschwert (Benson/Hallin 2007: 28); hier sorgen eher die oftmals problematisierten engen Verflechtungen der (französischen) Medienanbieter mit etablierten politischen Akteuren für Herausforderungen an die Qualitätspresse (Kuhn 2007: 253ff.).

Abstract

Die Qualität von Medien hängt von den Strukturen ab, in die sie eingebettet sind (Altmeppen 2006; Giddens 1992). Diese Strukturen haben sich in mehreren europäischen Ländern in jüngster Zeit stark gewandelt. Die Strukturtransformationen umfassen beispielsweise das rasche Aufkommen von Gratiszeitungen in Österreich (Bakker / Seethaler 2009) und der Schweiz, die punkto Auflage und Inserate-Aufkommen die Qualitätszeitungen (allerdings auch die Kauf-Boulevardzeitungen) überflügeln, oder die Finanzierungsgrundlage der Qualitätszeitungen, die sich von „kulturell eingebundenem“ Kapital hin zu anonymem Kapital zu wandeln droht und die publizistische Leistung unter kurzfristigen ökonomischen Erwartungsdruck setzt (Habermas 2007; Jarren/Zwicky 2008). Jedoch sind diese Phänomene, in einer zeitlichen und länderübergreifenden Perspektive betrachtet, erstens nicht neu. In Großbritannien beispielsweise haben Medienanbieter, die gleichzeitig in medienfernen Branchen investierten, bereits vor einigen Jahrzehnten eine große Rolle gespielt (z.B. Roy Thomson, der in den 1960er Jahren die Times kaufte). Zweitens sorgen spezifische medienpolitische Ausgestaltungen für entsprechende Trägerschaften. So beschränkt in Frankreich ein Gesetz aus dem Jahre 1986 die Investitionen ausländischen Kapitals an französischen Zeitungen, was einen Gang an die Börse und die Bildung von primär renditeorientierten Medienunternehmen erschwert (Benson/Hallin 2007: 28); hier sorgen eher die oftmals problematisierten engen Verflechtungen der (französischen) Medienanbieter mit etablierten politischen Akteuren für Herausforderungen an die Qualitätspresse (Kuhn 2007: 253ff.).

Statistics

Citations

Dimensions.ai Metrics

Altmetrics

Additional indexing

Item Type:Book Section, not_refereed, original work
Communities & Collections:06 Faculty of Arts > Institute of Sociology
06 Faculty of Arts > Department of Communication and Media Research
Dewey Decimal Classification:300 Social sciences, sociology & anthropology
700 Arts
Uncontrolled Keywords:Udris
Language:German
Date:2011
Deposited On:23 Mar 2011 14:36
Last Modified:24 Sep 2019 17:31
Publisher:VS Verlag für Sozialwissenschaften
Series Name:Mediensymposium
ISBN:978-3-531-17972-8
Additional Information:1. neue Ausg.
OA Status:Closed
Publisher DOI:https://doi.org/10.1007/978-3-531-93084-8_10
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod009881528&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&isFrbr=true&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Full text not available from this repository.
View at publisher

Get full-text in a library