Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Vergleich von zwei modifizierten dentalen Titanoberflächen mit gleichem Makrodesign im Hinblick auf ihre osseointegrativen Eigenschaften : eine histologische und biomechanische Analyse im Schafmodell


Ernst, Sabrina. Vergleich von zwei modifizierten dentalen Titanoberflächen mit gleichem Makrodesign im Hinblick auf ihre osseointegrativen Eigenschaften : eine histologische und biomechanische Analyse im Schafmodell. 2011, University of Zurich, Vetsuisse Faculty.

Abstract

Ziel dieser Studie war die vergleichende Beurteilung zweier Oberflächen von kommerziell erhältlichen Dentalimplantaten an formgleichen Implantatkörpern aus Reintitan hinsichtlich ihrer Osseointegration. Dazu wurden 6 adulten Schafen Implantate (n=36) mit einer feinkristallinen anodisierten (Typ A) oder einer hydrophilen, sandgestrahlt- säuregeätzten (Typ B) Oberfläche (n= 36) in das Os ilium des Beckens eingesetzt. Nach 0, 2, 4 und 8 Wochen wurde bei beiden Implantattypen eine histologische Analyse des Bone-to-Implant-Contact (BIC, n=6) mittels Licht- und Elektronenmikroskopie, sowie eine biomechanische Analyse mittels Removal Torque Test (n=6) durchgeführt. Der implant-stability-quotient (ISQ) wurde bei A und B nach 0, 2, 4 und 8 Wochen anhand der Resonanzfrequenzanalyse (RFA) ermittelt. Beide Implantattypen bewiesen ausgezeichnete Eigenschaften hinsichtlich Osseointegration in diesem Tiermodell, und obwohl sich Unterschiede in der biomechanischen Analyse zeigten, konnten diese in den histologischen Untersuchungen nicht bestätigt werden. Bei vergleichender Betrachtung zeigte Typ B signifikant höhere Torquewerte in der 4 Wochengruppe als Typ A, während Typ A in der RFA der 8 Wochengruppe signifikant höhere Werte zeigte als B. In allen histologischen Analysemethoden konnten keine signifikanten Unterschiede zwischen A und B ermittelt werden. Hinsichtlich des Ziels der Studie zeigten beide Implantattypen gleichwertige Eigenschaften bezüglich ihrer Fähigkeit zur Osseointegration.


Aim of this study was to compare two different commercial dental implant surfaces supported by the same implant design to prove the hypothesis of the relevance of their chemical surface modifications on the performance of early peri-implant endosseous healing. In 6 mature sheep either implants (n=36) with a highly crystalline and phosphate-enriched anodized titanium oxide surface (type A), or implants with a hydrophilic, sand-blasted, large grit and acid-etched surface (n=36; type B) were placed in the iliac shaft of the pelvis. After 0, 2, 4, 8 weeks both types of implants were analyzed by histological assessment of the bone-to-implant contact (BIC, n=6) using electron and light microscopy and biomechanical assessment by removal torque testing (n=6). The implant stability quotient was measured after 0, 2, 4 and 8 weeks by Resonance Frequency Analysis (RFA). Both implants proved excellent quality regarding osseointegration although there were differences concerning biomechanical properties that could not be confirmed by histological assessment. Comparing the 2 surfaces it was shown that type B had significantly higher torque values in the 4 weeks group than type A. On the other hand type A had significantly higher RFA values in the 8 weeks group, while no significant differences could be shown in histological evaluations of BIC The two surfaces showed comparable osseointegration in this sheep model.

Abstract

Ziel dieser Studie war die vergleichende Beurteilung zweier Oberflächen von kommerziell erhältlichen Dentalimplantaten an formgleichen Implantatkörpern aus Reintitan hinsichtlich ihrer Osseointegration. Dazu wurden 6 adulten Schafen Implantate (n=36) mit einer feinkristallinen anodisierten (Typ A) oder einer hydrophilen, sandgestrahlt- säuregeätzten (Typ B) Oberfläche (n= 36) in das Os ilium des Beckens eingesetzt. Nach 0, 2, 4 und 8 Wochen wurde bei beiden Implantattypen eine histologische Analyse des Bone-to-Implant-Contact (BIC, n=6) mittels Licht- und Elektronenmikroskopie, sowie eine biomechanische Analyse mittels Removal Torque Test (n=6) durchgeführt. Der implant-stability-quotient (ISQ) wurde bei A und B nach 0, 2, 4 und 8 Wochen anhand der Resonanzfrequenzanalyse (RFA) ermittelt. Beide Implantattypen bewiesen ausgezeichnete Eigenschaften hinsichtlich Osseointegration in diesem Tiermodell, und obwohl sich Unterschiede in der biomechanischen Analyse zeigten, konnten diese in den histologischen Untersuchungen nicht bestätigt werden. Bei vergleichender Betrachtung zeigte Typ B signifikant höhere Torquewerte in der 4 Wochengruppe als Typ A, während Typ A in der RFA der 8 Wochengruppe signifikant höhere Werte zeigte als B. In allen histologischen Analysemethoden konnten keine signifikanten Unterschiede zwischen A und B ermittelt werden. Hinsichtlich des Ziels der Studie zeigten beide Implantattypen gleichwertige Eigenschaften bezüglich ihrer Fähigkeit zur Osseointegration.


Aim of this study was to compare two different commercial dental implant surfaces supported by the same implant design to prove the hypothesis of the relevance of their chemical surface modifications on the performance of early peri-implant endosseous healing. In 6 mature sheep either implants (n=36) with a highly crystalline and phosphate-enriched anodized titanium oxide surface (type A), or implants with a hydrophilic, sand-blasted, large grit and acid-etched surface (n=36; type B) were placed in the iliac shaft of the pelvis. After 0, 2, 4, 8 weeks both types of implants were analyzed by histological assessment of the bone-to-implant contact (BIC, n=6) using electron and light microscopy and biomechanical assessment by removal torque testing (n=6). The implant stability quotient was measured after 0, 2, 4 and 8 weeks by Resonance Frequency Analysis (RFA). Both implants proved excellent quality regarding osseointegration although there were differences concerning biomechanical properties that could not be confirmed by histological assessment. Comparing the 2 surfaces it was shown that type B had significantly higher torque values in the 4 weeks group than type A. On the other hand type A had significantly higher RFA values in the 8 weeks group, while no significant differences could be shown in histological evaluations of BIC The two surfaces showed comparable osseointegration in this sheep model.

Statistics

Downloads

20 downloads since deposited on 07 Mar 2012
12 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Other titles:Comparison of two different commercial dental implant surfaces supported by the same implant design regarding their osseointegration: An analysis considering biomechanics and histology in a sheep animal model
Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:von Rechenberg Brigitte, Ferguson Steven J
Communities & Collections:05 Vetsuisse Faculty > Veterinary Clinic > Equine Department
UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
630 Agriculture
Uncontrolled Keywords:Osseointegration, Dentalimplantate, Oberflächenmodifikation, Histologie, Biomechanik, Osseointegration, dental implants, surface modification, histology, biomechanics
Language:German
Place of Publication:Zürich
Date:2011
Deposited On:07 Mar 2012 10:21
Last Modified:15 Apr 2021 14:17
Number of Pages:76
OA Status:Green

Download

Green Open Access

Download PDF  'Vergleich von zwei modifizierten dentalen Titanoberflächen mit gleichem Makrodesign im Hinblick auf ihre osseointegrativen Eigenschaften : eine histologische und biomechanische Analyse im Schafmodell'.
Preview
Content: Published Version
Language: German
Filetype: PDF
Size: 1MB