Header

UZH-Logo

Maintenance Infos

Structural studies of bacterial RND-transporters


Sennhauser, Gaby. Structural studies of bacterial RND-transporters. 2008, University of Zurich, Faculty of Science.

Abstract

RESEARCH SUMMARY

Even though transporters that extrude toxic compounds are found in all types of cells, they vary in the chemical diversity of their transported substrates, in their molecular architecture and in their energization source. In Gram-negative bacteria, drug transporters belonging to the resistance-nodulation-cell division (RND) family of proteins are especially abundant. A common feature of these RND-transporters is their utilization of the proton electrochemical gradient to energize the transport of substrates and that they transport a variety of chemically diverse substances. Among them are also several antibiotic agents, which often leads to clinically relevant multidrug resistance in bacteria. These multidrug-resistant bacteria represent a rising problem in the treatment of bacterial infections nowadays.

This doctoral thesis focused on the structural biology of members of the RND- transporter family. At the beginning of this thesis the X-ray crystal structure of one family member, Escherichia coli AcrB, was known at 3.5 Å resolution and revealed the general architecture of this family of proteins. Little was known, however, at the structural level, about how these transporters accomodate and translocate such a diversity of substrates. Our goal was therefore to gain further insight into the molecular mechanism of multidrug transport. As integral membrane proteins are notoriously difficult to crystallize, we made use of the designed ankyrin repeat protein (DARPin) technology to improve their crystallization behaviour. DARPins are built based on the natural ankyrin repeat protein fold onto which novel specificities were designed. A library consisting of a myriad of individual DARPin molecules was used in combination with the in vitro selection technique ribosome display, to select specific binders to several target transporters.

The X-ray structure of Escherichia coli AcrB in complex with a selected inhibitory DARPin at 2.54 Å resolution revealed a novel asymmetric conformation of the RND-transporter, where each subunit of the trimeric protein adapted a slightly different conformation. This study revealed novel mechanistic details of drug transport. The DARPin approach hereby greatly facilitated the crystallization of AcrB by stabilizing the asymmetric conformation and improved the resolution significantly. To add structural information and to learn more about multidrug transport of RND-transporters, the X-ray structure of Pseudomonas aeruginosa MexB was determined at 3.0 Å resolution. Despite the importance of this transporter considering the pathogenicity and resistance properties of P. aeruginosa, this structure was not known. This represents only the second structure of a protein of this family of drug transporters. Not surprisingly, given the high sequence homology between them, MexB adopted an asymmetric fold very similar to AcrB but showed prominent conformational changes in one subunit. Moreover a detergent molecule, deriving from the purification, was bound in one of the binding cavities. Together with a high- resolution X-ray structure of AcrB in complex with its substrate minocycline we gained useful information on the detailed three-dimensional organization of the drug- binding site and on the capability of multidrug transporter to exhibit such broad substrate specificity. Since RND-transporters are usually part of a multicomponent efflux system, the structures of single-components and hopefully also of whole three- component systems in the future, will help to develop agents able to act as efflux inhibitors, thereby reviving the effectiveness of many efflux-affected antibiotics. ZUSAMMENFASSUNG

Transporterproteine, welche giftige Stoffe aus der Zelle transportieren, kommen zwar in allen Zelltypen vor, unterscheiden sich aber in der Verschiedenartigkeit der von ihnen transportierten Substanzen, in ihrer molekularen Architektur und ihrer Energiequelle. In Gram-negativen Bakterien findet man besonders häufig Transporter die zur sogenannten „resistance-nodulation-cell division“ (Widerstand-Knöllchenbildung-Zellteilungs, RND) Proteinfamilie gehören. Eine Gemeinsamkeit dieser RND-Transporter ist es, dass sie alle den elektrochemischen Protonengradienten als Energiequelle für den Transport von Stoffen nützen, und dass sie eine grosse Anzahl von chemisch sehr unterschiedlichen Substanzen transportieren. Unter diesen befinden sich auch einige antibiotisch wirkende Substanzen, was oft zur klinisch bedeutenden Resistenz gegenüber verschiedensten Medikamenten führt. Diese mehrfach resistenten Bakterien stellen gegenwärtig ein grosses Problem in der Behandlung von bakteriellen Infektionen dar.

Diese Doktorarbeit konzentrierte sich auf die Strukturbiologie von Vertretern dieser RND-Transporter Familie. Zu Beginn dieser Arbeit war die Röntgenkristallstruktur von einem Familienmitglied, AcrB, bei einer Auflösung von 3.5 Å bekannt und hat die generelle Architektur dieser Proteinfamilie aufgezeigt. Nur wenig war jedoch bekannt, wie genau diese Transporter eine solche Vielfalt an Substanzen aufnehmen und durchschleusen können. Unser Ziel war es deshalb weitere Einsichten in den molekularen Mechanismus dieses vielfältigen Transports zu gewinnen. Da in einer Membran sitzende Proteine bekanntermassen schwer zu kristallisieren sind, haben wir sogenannte massgeschneiderte Ankyrin Repeat Proteine (DARPins) benutzt, um ihre Kristallisationseigenschaften zu verbessern. DARPins gründen auf der Faltung von natürlichen Ankyrin Repeat Proteinen, auf welche neue Spezifitäten gebaut wurden. Eine Protein Bibliothek, bestehend aus unzähligen individuellen DARPin Molekülen, wurde zusammen mit der Technik „ribosome display“ verwendet, um spezifische Binder für mehrere Zieltransporter zu finden. Bei einer Auflösung von 2.54 Å zeigte die Röntgenstruktur des Escherichia coli Proteins AcrB in einem Komplex mit einem gefundenen hemmenden DARPin eine neue asymmetrische Gestalt dieses RND-Transporters, in welcher jede Untereinheit des trimeren Proteins eine leicht andere Konformation einnahm. Diese Studie offenbarte neue mechanistische Details des Substanztransports. Durch die Stabilisierung der asymmetrischen Form mit dem Ansatz der DARPins wurde in diesem Falle die Kristallisation von AcrB beträchtlich vereinfacht und die Auflösung erheblich verbessert.

Um weitere strukturelle Informationen und Erkenntnisse über den Substanztransport dieser RND-Transporter Familie zu gewinnen, wurde die Röntgenstruktur von Pseudomonas aeruginosa MexB, bei einer Auflösung von 3.0 Å gelöst. Diese Struktur war trotz der Wichtigkeit dieses Transporters in Bezug auf P. aeruginosa als Krankheitserreger und seine Resistenzeigenschaften, nicht bekannt. Sie ist daher erst die zweite Struktur dieser Proteinfamilie. MexB nimmt eine sehr ähnliche asymmetrische Form ein wie AcrB, was nicht erstaunt, wenn man die grosse Sequenzähnlichkeit der beiden bedenkt, aber MexB zeigt markante Änderungen in einer Untereinheit auf. Ausserdem ist ein Detergensmolekül aus der Reinigung in einer der Bindungstaschen gebunden. Zusammen mit einer hochaufgelösten Röntgenstruktur von AcrB mit gebundenem Substrat Minocyclin haben wir nützliche Erkenntnisse über das detaillierte dreidimensionale Aussehen der Substratbindungsstelle und über die Fähigkeit so viele verschiedene Stoffe zu transportieren, gewonnen. Weil RND-Transporter gewöhnlich Teil von Mehrkomponentsystemen sind, werden die Strukturen von Einzelkomponenten and hoffentlich in Zukunft auch die von ganzen Dreikomponentsystemen, in der Entwicklung von Stoffen helfen, welche den Transport hemmen können und so die Wirksamkeit von vielen vom Transport betroffenen Antibiotika wiederbeleben.

Abstract

RESEARCH SUMMARY

Even though transporters that extrude toxic compounds are found in all types of cells, they vary in the chemical diversity of their transported substrates, in their molecular architecture and in their energization source. In Gram-negative bacteria, drug transporters belonging to the resistance-nodulation-cell division (RND) family of proteins are especially abundant. A common feature of these RND-transporters is their utilization of the proton electrochemical gradient to energize the transport of substrates and that they transport a variety of chemically diverse substances. Among them are also several antibiotic agents, which often leads to clinically relevant multidrug resistance in bacteria. These multidrug-resistant bacteria represent a rising problem in the treatment of bacterial infections nowadays.

This doctoral thesis focused on the structural biology of members of the RND- transporter family. At the beginning of this thesis the X-ray crystal structure of one family member, Escherichia coli AcrB, was known at 3.5 Å resolution and revealed the general architecture of this family of proteins. Little was known, however, at the structural level, about how these transporters accomodate and translocate such a diversity of substrates. Our goal was therefore to gain further insight into the molecular mechanism of multidrug transport. As integral membrane proteins are notoriously difficult to crystallize, we made use of the designed ankyrin repeat protein (DARPin) technology to improve their crystallization behaviour. DARPins are built based on the natural ankyrin repeat protein fold onto which novel specificities were designed. A library consisting of a myriad of individual DARPin molecules was used in combination with the in vitro selection technique ribosome display, to select specific binders to several target transporters.

The X-ray structure of Escherichia coli AcrB in complex with a selected inhibitory DARPin at 2.54 Å resolution revealed a novel asymmetric conformation of the RND-transporter, where each subunit of the trimeric protein adapted a slightly different conformation. This study revealed novel mechanistic details of drug transport. The DARPin approach hereby greatly facilitated the crystallization of AcrB by stabilizing the asymmetric conformation and improved the resolution significantly. To add structural information and to learn more about multidrug transport of RND-transporters, the X-ray structure of Pseudomonas aeruginosa MexB was determined at 3.0 Å resolution. Despite the importance of this transporter considering the pathogenicity and resistance properties of P. aeruginosa, this structure was not known. This represents only the second structure of a protein of this family of drug transporters. Not surprisingly, given the high sequence homology between them, MexB adopted an asymmetric fold very similar to AcrB but showed prominent conformational changes in one subunit. Moreover a detergent molecule, deriving from the purification, was bound in one of the binding cavities. Together with a high- resolution X-ray structure of AcrB in complex with its substrate minocycline we gained useful information on the detailed three-dimensional organization of the drug- binding site and on the capability of multidrug transporter to exhibit such broad substrate specificity. Since RND-transporters are usually part of a multicomponent efflux system, the structures of single-components and hopefully also of whole three- component systems in the future, will help to develop agents able to act as efflux inhibitors, thereby reviving the effectiveness of many efflux-affected antibiotics. ZUSAMMENFASSUNG

Transporterproteine, welche giftige Stoffe aus der Zelle transportieren, kommen zwar in allen Zelltypen vor, unterscheiden sich aber in der Verschiedenartigkeit der von ihnen transportierten Substanzen, in ihrer molekularen Architektur und ihrer Energiequelle. In Gram-negativen Bakterien findet man besonders häufig Transporter die zur sogenannten „resistance-nodulation-cell division“ (Widerstand-Knöllchenbildung-Zellteilungs, RND) Proteinfamilie gehören. Eine Gemeinsamkeit dieser RND-Transporter ist es, dass sie alle den elektrochemischen Protonengradienten als Energiequelle für den Transport von Stoffen nützen, und dass sie eine grosse Anzahl von chemisch sehr unterschiedlichen Substanzen transportieren. Unter diesen befinden sich auch einige antibiotisch wirkende Substanzen, was oft zur klinisch bedeutenden Resistenz gegenüber verschiedensten Medikamenten führt. Diese mehrfach resistenten Bakterien stellen gegenwärtig ein grosses Problem in der Behandlung von bakteriellen Infektionen dar.

Diese Doktorarbeit konzentrierte sich auf die Strukturbiologie von Vertretern dieser RND-Transporter Familie. Zu Beginn dieser Arbeit war die Röntgenkristallstruktur von einem Familienmitglied, AcrB, bei einer Auflösung von 3.5 Å bekannt und hat die generelle Architektur dieser Proteinfamilie aufgezeigt. Nur wenig war jedoch bekannt, wie genau diese Transporter eine solche Vielfalt an Substanzen aufnehmen und durchschleusen können. Unser Ziel war es deshalb weitere Einsichten in den molekularen Mechanismus dieses vielfältigen Transports zu gewinnen. Da in einer Membran sitzende Proteine bekanntermassen schwer zu kristallisieren sind, haben wir sogenannte massgeschneiderte Ankyrin Repeat Proteine (DARPins) benutzt, um ihre Kristallisationseigenschaften zu verbessern. DARPins gründen auf der Faltung von natürlichen Ankyrin Repeat Proteinen, auf welche neue Spezifitäten gebaut wurden. Eine Protein Bibliothek, bestehend aus unzähligen individuellen DARPin Molekülen, wurde zusammen mit der Technik „ribosome display“ verwendet, um spezifische Binder für mehrere Zieltransporter zu finden. Bei einer Auflösung von 2.54 Å zeigte die Röntgenstruktur des Escherichia coli Proteins AcrB in einem Komplex mit einem gefundenen hemmenden DARPin eine neue asymmetrische Gestalt dieses RND-Transporters, in welcher jede Untereinheit des trimeren Proteins eine leicht andere Konformation einnahm. Diese Studie offenbarte neue mechanistische Details des Substanztransports. Durch die Stabilisierung der asymmetrischen Form mit dem Ansatz der DARPins wurde in diesem Falle die Kristallisation von AcrB beträchtlich vereinfacht und die Auflösung erheblich verbessert.

Um weitere strukturelle Informationen und Erkenntnisse über den Substanztransport dieser RND-Transporter Familie zu gewinnen, wurde die Röntgenstruktur von Pseudomonas aeruginosa MexB, bei einer Auflösung von 3.0 Å gelöst. Diese Struktur war trotz der Wichtigkeit dieses Transporters in Bezug auf P. aeruginosa als Krankheitserreger und seine Resistenzeigenschaften, nicht bekannt. Sie ist daher erst die zweite Struktur dieser Proteinfamilie. MexB nimmt eine sehr ähnliche asymmetrische Form ein wie AcrB, was nicht erstaunt, wenn man die grosse Sequenzähnlichkeit der beiden bedenkt, aber MexB zeigt markante Änderungen in einer Untereinheit auf. Ausserdem ist ein Detergensmolekül aus der Reinigung in einer der Bindungstaschen gebunden. Zusammen mit einer hochaufgelösten Röntgenstruktur von AcrB mit gebundenem Substrat Minocyclin haben wir nützliche Erkenntnisse über das detaillierte dreidimensionale Aussehen der Substratbindungsstelle und über die Fähigkeit so viele verschiedene Stoffe zu transportieren, gewonnen. Weil RND-Transporter gewöhnlich Teil von Mehrkomponentsystemen sind, werden die Strukturen von Einzelkomponenten and hoffentlich in Zukunft auch die von ganzen Dreikomponentsystemen, in der Entwicklung von Stoffen helfen, welche den Transport hemmen können und so die Wirksamkeit von vielen vom Transport betroffenen Antibiotika wiederbeleben.

Statistics

Downloads

190 downloads since deposited on 18 Dec 2008
43 downloads since 12 months
Detailed statistics

Additional indexing

Item Type:Dissertation (monographical)
Referees:Grütter Markus G, Dutzler Raimund
Communities & Collections:UZH Dissertations
Dewey Decimal Classification:570 Life sciences; biology
Language:English
Place of Publication:Zürich
Date:2008
Deposited On:18 Dec 2008 10:10
Last Modified:08 Feb 2019 14:47
Number of Pages:129
Additional Information:Enthält Sonderdrucke
OA Status:Green
Related URLs:https://www.recherche-portal.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod005759508&context=L&vid=ZAD&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE (Library Catalogue)

Download

Download PDF  'Structural studies of bacterial RND-transporters'.
Preview
Filetype: PDF
Size: 33MB